Hauptmenü öffnen

Triomobil

ehemaliger Automobilhersteller

Triomobil war eine deutsche Automarke.

BeschreibungBearbeiten

Hersteller war die mechanische Werkstatt Otto Spieß in Berlin-Spandau. Die Werkstatt bestand seit 1894. Die Bauzeit der Fahrzeuge war laut einer Quelle von 1903 bis 1909.[1] Andere Quellen beschränken sich auf das Jahr 1907.[2][3] 1909 musste das Unternehmen Spieß aufgeben.

Das Triomobil war ein Dreiradfahrzeug mit zwei Sitzplätzen. Über dem einzelnen Vorderrad saß ein luftgekühlter Motor mit offenem Schwungrad, der 4,5 PS (3,3 kW) Leistung entwickelte und das Vorderrad über eine Kette antrieb. Gelenkt wurde dieser „Fahrschemel“ mit einer langen Stange.

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Halwart Schrader: Deutsche Autos 1886–1920. 1. Auflage. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2002, ISBN 3-613-02211-7, Seite 364.
  2. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Triomobil.
  3. Michael Wolff Metternich: 100 Jahre auf 3 Rädern. Deutsche Dreispur-Fahrzeuge im Wandel der Zeiten. Neue Kunst Verlag, München, ISBN 3-929956-00-4, S. 362.