Velomobil-Kraftfahrzeugfabrik

ehemaliger Automobilhersteller
Motorfahrzeugfabrik Hermann Dettmann
Velomobil-Kraftfahrzeugfabrik GmbH
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1905
Auflösung 1908
Sitz Berlin, Deutschland
Leitung Hermann Dettmann
Branche Automobilhersteller

Die Velomobil-Kraftfahrzeugfabrik, zuvor Motorfahrzeugfabrik Hermann Dettmann, war ein deutscher Hersteller von Automobilen.

UnternehmensgeschichteEdit

Das Unternehmen aus Berlin begann 1905 mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Velomobil. Ende 1906 erfolgte die Umfirmierung. 1907[1] oder 1908[2] endete die Produktion. 1908 wurde das Unternehmen aufgelöst.[2]

FahrzeugeEdit

Das einzige Modell war ein Dreirad, bei dem sich das einzelne Rad vorne befand. Der Motor befand sich oberhalb des Vorderrades und trieb das Vorderrad an. Es war ein Einzylinder-Viertaktmotor mit Luftkühlung. Die Konstruktion ähnelte der Cyklonette. Die offenen Karosserien boten wahlweise Platz für zwei oder drei Personen. Genannt wird auch ein Landaulet.

LiteraturEdit

EinzelnachweiseEdit

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Velomobil.
  2. a b Michael Wolff Metternich: 100 Jahre auf 3 Rädern. Deutsche Dreispur-Fahrzeuge im Wandel der Zeiten. Neue Kunst Verlag, München, ISBN 3-929956-00-4, S. 370.