Hauptmenü öffnen

Frankonia Automobilwerke

ehemaliger Automobilhersteller
Frankonia Automobilwerke GmbH
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1905
Auflösung 1907
Sitz Frankenhausen
Leitung
  • Albin Weber
  • Hermann Kuhnen
Branche Automobilhersteller

Die Frankonia Automobilwerke GmbH war ein deutscher Hersteller von Automobilen.

UnternehmensgeschichteBearbeiten

Das Unternehmen war in Frankenhausen ansässig.[1][2] Im Aufsichtsrat saßen Albin Weber und Hermann Kuhnen sowie die Herren Luxenberg, Reichenbach, Förster, Krey und Schütze.[2] Im Dezember 1905 wurde Land angekauft und ein Gebäude errichtet, das am 11. Juni 1906 bezugsfertig war.[2] 1906 begann die Produktion von Automobilen.[2] Der Markenname lautete FAF. 1907 endete die Produktion.

FahrzeugeBearbeiten

Das Unternehmen stellte Modelle mit Vierzylindermotoren her. Dies waren der 16/22 PS[1], der 20/28 PS[1] und der 28/30 PS[1]. Der Neupreis betrug zwischen 9.000 und 16.000 Mark.[1]

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c d Internetseite über die Frankonia Automobilwerke GmbH (abgerufen am 18. Oktober 2012)