Hauptmenü öffnen
Liga Águila 2015
Logo:Asociación de Clubes del Fútbol Profesional
Meister Apertura: Deportivo Cali
Finalización: Atlético Nacional
Copa-Libertadores-
Gruppenphase
Deportivo Cali, Atlético Nacional
Copa-Libertadores-
Erste-Runde
Independiente Santa Fe (Sieger der Copa Sudamericana 2015)
Copa Sudamericana Independiente Santa Fe (Titelverteidiger), Junior (Pokalsieger), Atlético Nacional (Superliga-Sieger) Independiente Medellín, Deportes Tolima
Pokalsieger Junior
Absteiger Cúcuta Deportivo, Uniautónoma FC
Mannschaften 20
Spiele 428  (davon 428 gespielt)
Tore 973  (ø 2,27 pro Spiel)
Torschützenkönig Apertura: Fernando Uribe (Millonarios)
Finalización: Jefferson Duque (Atlético Nacional)
Categoría Primera A 2014

Die Categoría Primera A 2015, nach einem Sponsor Liga Águila genannt, ist eine aus Apertura und Finalización bestehende Spielzeit der höchsten kolumbianischen Spielklasse im Fußball der Herren. Die Apertura ist die einundachtzigste und die Finalización die zweiundachtzigste Austragung der kolumbianischen Meisterschaft. Die Apertura begann am 31. Januar und endete am 7. Juni 2015. Die Finalización begann am 10. Juli 2015.

Amtierender Meister ist Independiente Santa Fe. Aufsteiger ist Jaguares de Córdoba. Zwei weitere Aufsteiger wurden in einer gesonderten Aufstiegsrunde ermittelt, an der acht Traditionsmannschaften der zweiten Liga teilnahmen. Es konnten sich Cúcuta Deportivo und Cortuluá durchsetzen. Dadurch wird die Liga auf 20 Mannschaften aufgestockt.[1]

In der Apertura gewann Deportivo Cali das Finale gegen Independiente Medellín und wurde zum neunten Mal Meister. Die Rückserie konnte Atlético Nacional im Elfmeterschießen gegen Junior für sich entscheiden und wurde mit dem fünfzehnten Titel zum kolumbianischen Rekordmeister.

Als erster Absteiger stand fünf Spieltage vor Ende der Rückserie der Aufsteiger Cúcuta Deportivo fest, der zum vierten Mal in seiner Vereinsgeschichte in die zweite Liga abstieg.[2] Einen Spieltag später stand mit Uniautónoma FC auch der zweite Absteiger fest, der sich im Vorjahr den Klassenerhalt erst in der Relegation gesichert hatte.[3]

ModusBearbeiten

Es werden zwei Meister ermittelt, einer für jede Halbserie. Jeder Halbserienmeister ist automatisch für die Copa Libertadores qualifiziert. Ein dritter Platz wird an den Verein vergeben, der nach der Zusammenzählung aller Punkte und Tore der Phasen 1 und 2 der ersten und der zweiten Halbserienmeisterschaft am höchsten steht. Sollte ein Verein beide Halbserienmeisterschaften gewinnen, so wird der zweite Teilnehmer an der Libertadores nach demselben Verfahren ausgewählt wie der dritte Teilnehmer. Zwei Teilnehmer an der Copa Sudamericana werden nach demselben Schema ermittelt wie der dritte Libertadores-Teilnehmer: die zwei Vereine, die in der Gesamtjahreswertung hinter diesem stehen, sind qualifiziert. Ein dritter Verein wird durch den Pokalwettbewerb bestimmt und ein vierter durch die Superliga de Colombia. Zwei direkte Absteiger in die Categoría Primera B werden durch eine gesonderte Abstiegstabelle bestimmt, die aus dem Durchschnitt der vergangenen drei Spielzeiten ermittelt wird. Es gibt keine Relegation mehr.

In beiden Phasen spielen zunächst alle 20 Mannschaften im Ligamodus einmal gegeneinander, zusätzlich gibt es einen Spieltag mit Clásicos, an dem Spiele mit Derby-Charakter ausgetragen werden. Die ersten acht Mannschaften qualifizieren sich für das Viertelfinale, auf das Halbfinale und Finale folgen. Bei der Auslosung der Viertelfinalspiele sind die Mannschaften auf den Plätzen eins bis vier im ersten Lostopf und bekommen eine Mannschaft der Plätze fünf bis acht zugelost. Zudem haben sie im Rückspiel Heimrecht.

AufstiegsrundeBearbeiten

An der Aufstiegsrunde nahmen acht Traditionsmannschaften der zweiten Liga teil. Die Aufstiegsrunde fand in Bogotá statt, in den Stadien Metropolitano de Techo und El Campín. Die Mannschaften wurden in zwei Gruppen gelost. In jeder Gruppe spielten alle Mannschaften ein Mal gegeneinander. Beide Gruppensieger, Cúcuta Deportivo und Cortuluá, qualifizierten sich direkt.

Gruppe ABearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Cúcuta Deportivo  3  2  1  0 008:300  +5 07
 2. Deportes Quindío  3  2  1  0 006:400  +2 07
 3. Atlético Bucaramanga  2  0  0  2 000:300  −3 00
 4. Real Cartagena  2  0  0  2 001:500  −4 00
Aufstieg in die erste Liga
14. Januar 2015
Deportes Quindío 1:0  Atlético Bucaramanga Estadio Metropolitano de Techo
Cúcuta Deportivo 3:0  Real Cartagena Estadio Metropolitano de Techo
17. Januar 2015
Real Cartagena 1:2  Deportes Quindío Estadio Metropolitano de Techo
Atlético Bucaramanga 0:2  Cúcuta Deportivo Estadio Metropolitano de Techo
20. Januar 2015
Real Cartagena abgesagt[4]  Atlético Bucaramanga
Cúcuta Deportivo 3:3  Deportes Quindío Estadio Metropolitano de Techo

Gruppe BBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Cortuluá  3  1  2  0 004:200  +2 05
 2. Unión Magdalena  3  1  2  0 001:000  +1 05
 3. América de Cali  3  0  2  1 002:300  −1 02
 4. Deportivo Pereira  3  0  2  1 002:400  −2 02
Aufstieg in die erste Liga
15. Januar 2015
Deportivo Pereira 0:0  Unión Magdalena El Campín
América de Cali 1:1  Cortuluá El Campín
18. Januar 2015
Unión Magdalena 1:0  América de Cali El Campín
Cortuluá 3:1  Deportivo Pereira El Campín
21. Januar 2015
Unión Magdalena 0:0  Cortuluá El Campín
Deportivo Pereira 1:1  América de Cali El Campín

TeilnehmerBearbeiten

Die folgenden Vereine nehmen an den beiden Halbserien der Spielzeit 2015, Apertura und Finalización teil.

Spielorte der Liga Águila 2015
Mannschaft Stadt Departamento Stadion erste Saison
in der Primera A
  Águilas Doradas1 Pereira
Rionegro
Medellín
Risaralda
Antioquia
Antioquia
Ramírez Villegas
Alberto Grisales
Atanasio Girardot
2011
  Alianza Petrolera Barrancabermeja
Floridablanca
Santander Villa Zapata2
Gómez Hurtado
2013
  Atlético Huila Neiva
Armenia
Girardot
Huila
Quindío
Cundinamarca
Plazas Alcid3
Centenario
Luis A. Duque
1993
  Atlético Nacional Medellín Antioquia Atanasio Girardot 1948
Boyacá Chicó Tunja
Bogotá D.C.
Boyacá
Bogotá
Independencia4
Techo
2004
  Cortuluá Tuluá Valle del Cauca Doce de Octubre 1994
Cúcuta Deportivo Cúcuta Norte de Santander General Santander 1950
  Deportes Tolima Ibagué
Bogotá D.C.
Tolima
Bogotá
Murillo Toro5
Techo/El Campín
1955
  Deportivo Cali Cali/Palmira6 Valle del Cauca Deportivo Cali 1948
  Deportivo Pasto Pasto Nariño Departamental Libertad 1999
  Envigado FC Envigado Antioquia Polideportivo Sur 1992
  Independiente Medellín Medellín Antioquia Atanasio Girardot 1948
  Independiente Santa Fe Bogotá D.C. Bogotá El Campín 1948
  Jaguares de Córdoba Montería
Cartagena
Córdoba
Bolívar
M. de Montería6
Jaime Morón
2015
  Junior Barranquilla Atlántico Metropolitano 1948
  La Equidad Bogotá D.C. Bogotá Techo 2007
  Millonarios Bogotá D.C. Bogotá El Campín 1948
  Once Caldas Manizales Caldas Palogrande 1948
Patriotas Tunja
Bogotá D.C.
Boyacá
Bogotá
Independencia4
Techo
2012
  Uniautónoma FC Barranquilla Atlántico Metropolitano 2014
1 Águilas Doradas zog während der Hinserie von Pereira nach Rionegro um. Zudem trug der Verein ein Heimspiel in Medellín aus.[5]
2 Bis Mitte April trug Alianza Petrolera wegen Umbauarbeiten am Stadion in Barrancabermeja seine Heimspiele in Floridablanca aus.
3 Atlético Huila wich wegen Umbauarbeiten am Stadion in Neiva ab der Finalphase der Apertura nach Armenia und ab September nach Girardot aus.[6]
4 Boyacá Chicó und Patriotas wichen wegen Umbauarbeiten am Stadion in Tunja zu Beginn der Rückserie nach Bogotá aus.
5 Deportes Tolima wich wegen Umbauarbeiten am Stadion in Ibagué zwischen April und November nach Bogotá aus.[7]
6 Deportivo Cali hat seinen Sitz in Cali, das Estadio Deportivo Cali liegt aber in der Nachbarstadt Palmira
7 Jaguares musste sein letztes Heimspiel in Cartagena austragen, da die Lichtinstallationen im eigenen Stadion den Anforderungen nicht genügte.[8]

AperturaBearbeiten

LigaphaseBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Atlético Huila  20  12  5  3 033:220 +11 41
 2. Envigado FC  20  10  6  4 021:130  +8 36
 3. Deportivo Cali  20  10  5  5 036:240 +12 35
 4. Independiente Medellín  20  10  5  5 031:220  +9 35
 5. Millonarios  20  9  7  4 036:230 +13 34
 6. Atlético Nacional  20  10  4  6 033:240  +9 34
 7. Deportes Tolima (P)  20  9  6  5 029:160 +13 33
 8. Junior  20  9  6  5 027:160 +11 33
 9. Independiente Santa Fe (M)  20  8  7  5 029:190 +10 31
10. Águilas Doradas  20  8  6  6 023:160  +7 30
11. Patriotas  20  7  6  7 017:180  −1 27
12. La Equidad  20  6  8  6 021:210  ±0 26
13. Once Caldas  20  5  8  7 029:320  −3 23
14. Cortuluá (N)  20  5  6  9 022:250  −3 21
15. Jaguares de Córdoba (N)  20  5  6  9 021:320 −11 21
16. Alianza Petrolera  20  3  11  6 017:220  −5 20
17. Boyacá Chicó  20  3  8  9 016:290 −13 17
18. Cúcuta Deportivo (N)  20  2  9  9 016:330 −17 15
19. Uniautónoma FC  20  3  6  11 013:300 −17 15
20. Deportivo Pasto  20  2  3  15 011:440 −33 09
Teilnahme am Viertelfinale
(M) Meister Finalización 2014: Santa Fe
(P) Pokalsieger 2014: Deportes Tolima
(N) Aufsteiger aus der Categoría Primera B: Jaguares de Córdoba, Cúcuta Deportivo, Cortuluá

FinalrundeBearbeiten

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 20. und 21. Mai 2015 ausgetragen und die Rückspiele am 23. und 24. Mai 2015.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Atlético Nacional 3:4   Deportivo Cali 3:3 0:1
Deportes Tolima 5:3   Atlético Huila 2:1 3:2
Junior 0:4   Medellín 0:3[9] 0:1
Millonarios 6:3   Envigado FC 4:0 2:3

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 27. und 28. Mai 2015 ausgetragen und die Rückspiele am 31. Mai 2015.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Millonarios 3:3
(3:4 i.E)
  Deportivo Cali 3:2 0:1
Deportes Tolima 1:3   Medellín 0:0 1:3

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

FinaleBearbeiten

Das Hinspiel wurde am 3. Juni 2015 in Cali ausgetragen und das Rückspiel am 7. Juni 2015 in Medellín.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Deportivo Cali 2:1   Medellín 1:0 1:1

Team #1 spielt das erste Spiel zu Hause.

TorschützenlisteBearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Pl. Spieler Mannschaft Tore
1. Kolumbien  Fernando Uribe Millonarios FC 15
2. Kolumbien  Harold Preciado Deportivo Cali 13
3. Kolumbien  Marco Pérez Murillo Deportes Tolima 10
4. Kolumbien  Jonathan Copete Atlético Nacional 9
Kolumbien  Carlos Ibargüen Cortuluá
6. Kolumbien  Martín Arzuaga Jaguares de Córdoba 8
Kolumbien  Santos Borré Deportivo Cali
Kolumbien  Jhony Cano Atlético Huila
Kolumbien  Juan Fernando Caicedo Independiente Medellín
Argentinien  Hernán Hechalar Independiente Medellín
Kolumbien  Miguel Ángel Murillo Deportivo Cali
Kolumbien  Carlos Rentería Patriotas

FinalizaciónBearbeiten

LigaphaseBearbeiten

TabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Atlético Nacional  20  14  3  3 033:700 +26 45
 2. Junior  20  11  3  6 031:230  +8 36
 3. Deportes Tolima (P)  20  10  5  5 023:140  +9 35
 4. Independiente Medellín  20  10  5  5 023:180  +5 35
 5. Once Caldas  20  9  7  4 025:140 +11 34
 6. Alianza Petrolera  20  9  6  5 018:120  +6 33
 7. Deportivo Cali (M)  20  9  5  6 030:280  +2 32
 8. Independiente Santa Fe  20  8  7  5 026:150 +11 31
 9. Patriotas  20  9  4  7 024:190  +5 31
10. Deportivo Pasto  20  9  3  8 025:260  −1 30
11. Millonarios  20  7  7  6 020:160  +4 28
12. La Equidad  20  8  4  8 022:270  −5 28
13. Envigado FC  20  6  7  7 018:180  ±0 25
14. Águilas Doradas  20  5  9  6 017:160  +1 24
15. Cortuluá (N)  20  6  6  8 020:200  ±0 24
16. Uniautónoma FC  20  6  4  10 018:260  −8 22
17. Boyacá Chicó  20  4  5  11 010:290 −19 17
18. Atlético Huila  20  3  7  10 012:280 −16 16
19. Cúcuta Deportivo (N)  20  3  3  14 015:370 −22 12
20. Jaguares de Córdoba (N)  20  2  4  14 018:350 −17 10
Teilnahme am Viertelfinale
(M) Meister Apertura 2015: Deportivo Cali
(P) Pokalsieger 2014: Deportes Tolima
(N) Aufsteiger aus der Categoría Primera B: Jaguares de Córdoba, Cúcuta Deportivo, Cortuluá

FinalrundeBearbeiten

ViertelfinaleBearbeiten

Die Hinspiele wurden am 28. und 29. November 2015 ausgetragen und die Rückspiele am 5. und 6. Dezember 2015.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Once Caldas 2:4   Deportes Tolima 1:0 1:3
Independiente Santa Fe 3:4   Junior 2:1 1:3
Deportivo Cali 1:3   Atlético Nacional 0:0 1:3
Alianza Petrolera 0:6   Independiente Medellín 0:2 0:4

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele werden am 10. Dezember 2015 ausgetragen und die Rückspiele am 13. Dezember 2015.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Deportes Tolima 0:2   Junior 0:1 0:1
Independiente Medellín 1:2   Atlético Nacional 1:0 0:2

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

Paarung   Junior  Atlético Nacional
Ergebnis 2:1 (2:0)
Datum 16. Dezember 2015 um 19:00 Uhr (UTC-5)
Stadion Estadio Metropolitano Roberto Meléndez, Barranquilla
Schiedsrichter Wilson Lamouroux
Tore 1:0 Roberto Ovelar (14.)
2:0 Edinson Toloza (22.)
2:1 Yimmi Chará (67.)
Junior Sebastián Viera, Iván Vélez, William Tesillo, Andrés Correa, Juan Domínguez, Gustavo Cuéllar, Guillermo Celis, Vladimir Hernández (ab 72. Juan David Pérez), Jarlan Barrera (ab 76. Luis Narváez), Roberto Ovelar, Édison Toloza
Trainer: Alexis Mendoza
Atlético Nacional Franco Armani, Daniel Bocanegra, Óscar Murillo, Alexis Henríquez, Farid Díaz, Alexander Mejía (ab 46. Sebastián Pérez), Macnelly Torres (ab 46. Marlos Moreno), Alejandro Bernal, Alejandro Guerra, Yimmi Chará, Jefferson Duque (ab 68. Jonathan Copete)
Trainer: Reinaldo Rueda
Gelbe Karten   keine – Sebastián Pérez, Alejandro Bernal

RückspielBearbeiten

Paarung   Atlético Nacional  Junior
Ergebnis 1:0 (1:0), 3:2 i. E.
Datum 20. Dezember 2015 um 18:00 Uhr (UTC-5)
Stadion Estadio Atanasio Girardot, Medellín
Schiedsrichter Gustavo Murillo
Tore 1:0 Marlos Moreno (1.)
Elfmeterschießen:
Armani hält gegen Noguera
Viera hält gegen Bocanegra
0:1 Luis Narváez
1:1 Yimmi Chará
1:2 Roberto Ovelar
2:2 Alejandro Guerra
Celis verschießt
3:2 Sebastián Pérez
Armani hält gegen Cuéllar
Atlético Nacional Franco Armani, Gilberto García (ab 77. Daniel Bocanegra), Óscar Murillo, Alexis Henríquez, Farid Díaz, Sebastián Pérez, Alexander Mejía (ab 88. Alejandro Bernal), Macnelly Torres (ab 65. Alejandro Guerra) Yimmi Chará, Marlos Moreno, Jefferson Duque
Trainer: Reinaldo Rueda
Junior Sebastián Viera, Iván Vélez, Andrés Correa, William Tesillo, Juan Domínguez, Luis Narváez, Guillermo Celis, Gustavo Cuéllar, Vladimir Hernández (ab 90. Félix Noguera), Édison Toloza (ab 59. Juan David Pérez), Roberto Ovelar
Trainer: Alexis Mendoza
Gelbe Karten   Alexis Henríquez, Gilberto García, Sebastián Pérez, Alexander Mejía, Luis Narváez – Andrés Correa, Juan David Pérez

TorschützenlisteBearbeiten

Bei gleicher Anzahl von Treffern sind die Spieler alphabetisch geordnet.

Pl. Spieler Mannschaft
1. Kolumbien  Jefferson Duque Atlético Nacional 15
2. Kolumbien  Harold Preciado Deportivo Cali 12
3. Kolumbien  Juan Fernando Caicedo Independiente Medellín 9
Paraguay  Roberto Ovelar Junior
5. Argentinien  Jonathan Gómez Deportivo Pasto 8
Kolumbien  Vladimir Hernández Junior
7. Kolumbien  Johan Arango Once Caldas 7
Kolumbien  Andrés Felipe Ibargüen Deportes Tolima
9. Kolumbien  Jean Carlos Blanco La Equidad 6
Kolumbien  Carlos Henao Patriotas
Kolumbien  Carlos Ibargüen Cortuluá
Kolumbien  Wilson Morelo Independiente Santa Fe
Kolumbien  Luis Páez Águilas Doradas
Kolumbien  Michael Rangel Millonarios FC

GesamttabelleBearbeiten

Für die Reclasificación werden alle Spiele der Spielzeit 2015 sowohl der Liga- als auch der Finalphase zusammengezählt, um die weiteren Teilnehmer neben den jeweiligen Meistern der Halbserien an den kontinentalen Wettbewerben zu ermitteln.

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Atlético Nacional  48  27  9  12 076:390 +37 90
 2. Independiente Medellín  50  26  12  12 069:450 +24 90
 3. Junior  48  24  9  15 066:480 +18 81
 4. Deportivo Cali  48  22  13  13 076:620 +14 79
 5. Deportes Tolima  48  22  12  14 061:400 +21 78
 6. Millonarios  44  18  14  12 065:450 +20 68
 7. Independiente Santa Fe  42  17  14  11 058:380 +20 65
 8. Envigado FC  42  17  13  12 042:370  +5 64
 9. Once Caldas  42  15  15  12 056:490  +7 60
10. Patriotas  40  16  10  14 041:370  +4 58
11. Atlético Huila  42  15  12  15 048:550  −7 57
12. Águilas Doradas  40  13  15  12 040:320  +8 54
13. La Equidad  40  14  12  14 043:480  −5 54
14. Alianza Petrolera  42  12  17  13 035:400  −5 53
15. Cortuluá  40  11  12  17 042:450  −3 45
16. Deportivo Pasto  40  11  6  23 036:700 −34 39
17. Uniautónoma FC  40  9  10  21 031:560 −25 37
18. Boyacá Chicó  40  7  13  20 026:580 −32 34
19. Jaguares de Córdoba  40  7  10  23 039:670 −28 31
20. Cúcuta Deportivo  40  5  12  23 031:700 −39 27
Stand: 16. Dezember 2015[10]
Teilnahme an der Copa Libertadores 2016 und an der Copa Sudamericana 2016: Santa Fe (Sieger der Copa Sudamericana 2015), Atlético Nacional (Meister Finalización und Gewinner der Superliga)
Teilnahme an der Gruppenphase der Copa Libertadores 2016: Deportivo Cali (Meister Apertura)
Teilnahme an der Copa Sudamericana 2016: Junior (Pokalsieger), Independiente Medellín, Deportes Tolima
Abstieg in die Categoría Primera B: Cúcuta Deportivo, Uniautónoma FC

AbstiegstabelleBearbeiten

Für die Abstiegstabelle werden die Hin- und Rückserien der Jahre 2013, 2014 und 2015 zusammengezählt. Dabei wird die Gesamtpunktzahl durch die Anzahl der in der Ligaphase gespielten Spiele geteilt und hochgerechnet.

Pl. Verein Sp. T GT Diff. Pkt. Prom.
20. Cúcuta Deportivo 112 97 166 −69 96 0.857
19. Uniautónoma FC 112 97 152 −55 106 0.946
18. Jaguares de Córdoba 112 109 164 −55 110 0.982
17. Cortuluá 112 108 141 −33 114 1.017
16. Boyacá Chicó 112 116 156 −40 115 1.026
15. Deportivo Pasto 112 121 164 −43 130 1.160
14. Patriotas 112 111 134 −23 137 1.223
13. La Equidad 112 116 132 −16 140 1.250
12. Atlético Huila 112 136 147 −11 143 1.276
11. Alianza Petrolera 112 108 130 −22 145 1.294
10. Envigado FC 112 116 122 0−6 148 1.321
9. Deportes Tolima 112 144 128 +16 163 1.455
8. Independiente Medellín 112 151 129 +22 168 1.500
7. Águilas Doradas 112 131 113 +18 169 1.508
6. Once Caldas 112 152 114 +38 170 1.351
5. Deportivo Cali 112 160 133 +27 172 1.517
4. Millonarios 112 159 118 +41 174 1.553
3. Junior 112 150 124 +25 176 1.571
2. Independiente Santa Fe 112 159 105 +54 184 1.642
1. Atlético Nacional 112 186 99 +87 211 1.883
Abstieg in die Categoría Primera B: Cúcuta Deportivo, Uniautónoma FC

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Liga Postobón se jugará con 20 equipos en 2015. El Espectador, 7. Oktober 2014, abgerufen am 16. Januar 2015.
  2. Cúcuta deportivo desciende a La B por cuarta ocasión. Vanguardia, 19. Oktober 2015, abgerufen am 21. Oktober 2015.
  3. Uniautónoma FC vuelve a la Primera B. El Heraldo, 29. Oktober 2015, abgerufen am 1. November 2015.
  4. Se canceló el juego que iban a disputar el Bucaramanga y el Real Cartagena. El Espectador, 18. Januar 2015, abgerufen am 20. Januar 2015.
  5. Águilas Doradas aterrizan en Rionegro, su nueva sede. Caracol Radio, 18. März 2015, abgerufen am 2. April 2015.
  6. Alcaldía de Armenia confirmó que será la sede de Atlético Huila. (Nicht mehr online verfügbar.) www.diariohuila.com, 17. April 2015, archiviert vom Original am 24. Mai 2015; abgerufen am 24. Mai 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.diariodelhuila.com
  7. Deportes Tolima confirmó a Cajamarca y Bogotá como su nueva sede. (Nicht mehr online verfügbar.) www.antena2.com.co, 13. April 2015, archiviert vom Original am 18. April 2015; abgerufen am 18. April 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.antena2.com.co
  8. Jaguares - Tolima: un 'pijao' con hambre de más. www.vavel.com, 21. November 2015, abgerufen am 24. November 2015.
  9. Das Spiel wurde 3:0 für Medellín gewertet, da Junior zu viele ausländische Spieler eingesetzt hat. (Nicht mehr online verfügbar.) dimayor.com, 22. Mai 2015, archiviert vom Original am 24. Mai 2015; abgerufen am 24. Mai 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dimayor.com
  10. Tabelle. (Nicht mehr online verfügbar.) In: dimayor.com. Dimayor, archiviert vom Original am 25. Juni 2011; abgerufen am 18. Dezember 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dimayor.com