Hauptmenü öffnen

Estadio Guillermo Plazas Alcid

Fußballstadion in der kolumbianischen Stadt Neiva

Das Estadio Guillermo Plazas Alcid ist ein Fußballstadion in der kolumbianischen Stadt Neiva, Departamento del Huila. Es bietet Platz für 27.000 Zuschauer und dient dem kolumbianischen Fußball-Erstligisten Atlético Huila als Spielstätte. Die Anlage ist im Besitz der Stadt Neiva.

Estadio Guillermo Plazas Alcid
Daten
Ort Avenida Buganviles, Cra. 16
KolumbienKolumbien Neiva, Huila, Kolumbien
Koordinaten 2° 56′ 12″ N, 75° 16′ 27″ WKoordinaten: 2° 56′ 12″ N, 75° 16′ 27″ W
Eigentümer Stadt Neiva
Eröffnung 1980
Renovierungen seit 2014
Erweiterungen 1992–1995
Oberfläche Naturrasen
Kosten rund 96 Mio. Euro (Renovierung)
Kapazität 27.000 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

GeschichteBearbeiten

Estadio Guillermo Plazas Alcid
Lage des Stadions in Huila

Das Estadio Guillermo Plazas Alcid wurde auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Neiva, Guillermo Plazas Alcid errichtet. Es wurde 1980 anlässlich der Juegos Nacionales fertiggestellt und nach seinem Initiator benannt. In den 1990er Jahren wurde es um eine Osttribüne erweitert.[1]

Seit 2014 wird das Stadion umfassend modernisiert.[2] Am 19. August 2016 kam es auf der Stadionbaustelle zu einem Unglück. Beim Einsturz eines Teils der Westtribüne starben vier Personen und zehn weitere wurden verletzt. Die Bauarbeiter befanden sich im Inneren, als der Rang einstürzte. Sie wurden unter Beton und Gitterstäben eingeschlossen und konnten sich nicht selbst befreien. Die Rettungskräfte konnten zehn Menschen aus den Trümmern retten. Noch am Tag zuvor besuchte die Planungsbeauftragte Simon Gaviria zusammen mit dem Gouverneur von Huila, Carlos Julio González Villa, und Neivas Bürgermeister Rodrigo Lara Sanchez die Baustelle, um sich ein Bild von den Arbeiten zu machen.[3] Im Januar 2018 verbot die DIMAYOR Atlético Huila, das Stadion für Fußballspiele in der ersten Liga zu verwenden, solange die geforderten Standards nicht erfüllt werden.[4] Kurze Zeit später konnte Atlético Huila aber bereits zurückkehren, nachdem die wichtigsten sicherheitsrelevanten Änderungen durchgeführt worden waren.[5]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Guillermo Plazas Alcid: Un Comienzo de Ladrillo (Memento vom 13. Dezember 2013 im Internet Archive) (spanisch)
  2. Remodelarán el templo del fútbol de Neiva (spanisch)
  3. stadionwelt.de: Tote und Verletzte bei Tribüneneinsturz in Kolumbien Artikel vom 22. August 2016
  4. futbolred.com: Dimayor prohibió al Huila jugar en el estadio Guillermo Plazas Alcid Artikel vom 18. Januar 2018
  5. pulzo.com: Dimayor autorizó regreso de Atlético Huila a su estadio Guillermo Plazas Alcid Artikel vom 22. Februar 2018