British Academy Film Awards 1985

Die 38. Verleihung der British Academy Film Awards fand 1985 in London statt. Die Filmpreise der British Academy of Film and Television Arts (BAFTA) wurden in 22 Kategorien verliehen, wobei letztmals ein BAFTA für den Besten Song und den/die Beste/n Nachwuchsdarsteller/in verliehen wurde. Hinzu kamen eine Spezial- und eine Ehrenpreis-Kategorie. Die Verleihung zeichnete Filme des Jahres 1984 aus.

Die erfolgreichsten Filme
(mindestens zwei Nominierungen;
hervorgehoben=meiste Auszeichnungen
N=Nominierung; A=Auszeichnung)
Film N A
The Killing Fields – Schreiendes Land 13 8
Ein ungleiches Paar 7 0
Greystoke – Die Legende von Tarzan, Herr der Affen 6 1
Magere Zeiten – Der Film mit dem Schwein 5 3
Es war einmal in Amerika 5 2
Indiana Jones und der Tempel des Todes 4 1
Paris, Texas 4 1
Die Zeit der Wölfe 4 0
Carmen 3 1
Another Country 3 0
Ghostbusters – Die Geisterjäger 2 1
Cal 2 0
Eine Liebe von Swann 2 0
Silkwood 2 0

Preisträger und NominierungenBearbeiten

Mit dreizehn Nominierungen und acht Preisen setzte sich The Killing Fields – Schreiendes Land als Favorit im Nominiertenfeld durch. Verlierer des Abends wurde neben Peter YatesEin ungleiches Paar, der bei sieben Nominierungen leer ausging, auch der Film Greystoke – Die Legende von Tarzan, Herr der Affen, der trotz sechs Nominierungen nur einen BAFTA erhielt.

Bester FilmBearbeiten

The Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)David Puttnam

Ein ungleiches Paar (The Dresser)Peter Yates
Magere Zeiten – Der Film mit dem Schwein (A Private Function)Mark Shivas
Paris, TexasChris Sievernich, Anatole Dauman

Beste RegieBearbeiten

Wim WendersParis, Texas

Roland JofféThe Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)
Sergio LeoneEs war einmal in Amerika (Once Upon a Time in America)
Peter YatesEin ungleiches Paar (The Dresser)

Bester HauptdarstellerBearbeiten

Haing S. NgorThe Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)

Tom CourtenayEin ungleiches Paar (The Dresser)
Albert Finney – Ein ungleiches Paar
Sam Waterston – The Killing Fields – Schreiendes Land

Beste HauptdarstellerinBearbeiten

Maggie SmithMagere Zeiten – Der Film mit dem Schwein (A Private Function)

Shirley MacLaineZeit der Zärtlichkeit (Terms of Endearment)
Helen MirrenCal
Meryl StreepSilkwood

Bester NebendarstellerBearbeiten

Denholm ElliottMagere Zeiten – Der Film mit dem Schwein (A Private Function)

Michael ElphickGorky Park
Ian HolmGreystoke – Die Legende von Tarzan, Herr der Affen (Greystoke: The Legend of Tarzan, Lord of the Apes)
Ralph Richardson – Greystoke – Die Legende von Tarzan, Herr der Affen

Beste NebendarstellerinBearbeiten

Liz SmithMagere Zeiten – Der Film mit dem Schwein (A Private Function)

Eileen AtkinsEin ungleiches Paar (The Dresser)
CherSilkwood
Tuesday WeldEs war einmal in Amerika (Once Upon a Time in America)

Beste/r Nachwuchsdarsteller/inBearbeiten

Haing S. NgorThe Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)

Rupert EverettAnother Country
John LynchCal
Tim RothThe Hit

Bestes adaptiertes DrehbuchBearbeiten

Bruce RobinsonThe Killing Fields – Schreiendes Land (Killing Fields)

Ronald HarwoodEin ungleiches Paar (The Dresser)
Julian MitchellAnother Country
Sam ShepardParis, Texas

Bestes Original-DrehbuchBearbeiten

Woody AllenBroadway Danny Rose

Barbara Benedek, Lawrence KasdanDer große Frust (The Big Chill)
Alan BennettMagere Zeiten – Der Film mit dem Schwein (A Private Function)
Bill ForsythComfort and Joy

Beste FilmmusikBearbeiten

Ennio MorriconeEs war einmal in Amerika (Once Upon a Time in America)

Ry CooderParis, Texas
Paco de LucíaCarmen
Mike OldfieldThe Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)

Bester SongBearbeiten

Ghostbusters aus Ghostbusters – Die Geisterjäger (Ghostbusters)Ray Parker, Jr.

I Just Called to Say I Love You“ aus Die Frau in Rot (The Woman In Red)Stevie Wonder
„No More Lonely Nights“ aus Broad Street (Give My Regards to Broad Street)Paul McCartney
„Together in Electric Dreams“ aus Electric DreamsGiorgio Moroder, Philip Oakey

Beste KameraBearbeiten

Chris MengesThe Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)

John AlcottGreystoke – Die Legende von Tarzan, Herr der Affen (Greystoke: The Legend of Tarzan, Lord of the Apes)
Tonino Delli ColliEs war einmal in Amerika (Once Upon a Time in America)
Douglas SlocombeIndiana Jones und der Tempel des Todes (Indiana Jones and the Temple of Doom)

Bester TonBearbeiten

Ian Fuller, Bill Rowe, Clive WinterThe Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)

Roy Baker, Gordon K. McCallum, Ivan Sharrock, Les Wiggins – Greystoke – Die Legende von Tarzan, Herr der Affen
Ben Burtt, Simon Kaye, Laurel Ladevich – Indiana Jones und der Tempel des Todes (Indiana Jones and the Temple of Doom)
Carlos Faruelo, Antonio Illán, Alfonso Marcos – Carmen

Beste KostümeBearbeiten

Gabriella PescucciEs war einmal in Amerika (Once Upon a Time in America)

Jenny Beavan, John BrightDie Damen aus Boston (The Bostonians)
Yvonne Sassinot de NesleEine Liebe von Swann (Un amour de Swann)
Elizabeth WallerDie Zeit der Wölfe (The Company of Wolves)

Beste MaskeBearbeiten

Rick Baker, Paul Engelen, Peter Frampton, Joan Hills – Greystoke – Die Legende von Tarzan, Herr der Affen (Greystoke: The Legend of Tarzan, Lord of the Apes)

Alan Boyle – Ein ungleiches Paar (The Dresser)
Tommie Manderson – The Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)
Jane Royle, Christopher Tucker – Die Zeit der Wölfe (The Company of Wolves)

Bestes SzenenbildBearbeiten

Roy WalkerThe Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)

Allan Cameron1984 (Nineteen Eighty-Four)
Stuart CraigGreystoke – Die Legende von Tarzan, Herr der Affen (Greystoke: The Legend of Tarzan, Lord of the Apes)
Anton FurstDie Zeit der Wölfe (The Company of Wolves)

Bester SchnittBearbeiten

Jim ClarkThe Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)

John Bloom, Mark ConteUnder Fire
Gerry HamblingAnother Country
Michael KahnIndiana Jones und der Tempel des Todes (Indiana Jones and the Temple of Doom)

Beste visuelle EffekteBearbeiten

George Gibbs, Michael J. McAlister, Dennis Muren, Lorne PetersonIndiana Jones und der Tempel des Todes (Indiana Jones and the Temple of Doom)

Fred Cramer – The Killing Fields – Schreiendes Land (The Killing Fields)
Richard EdlundGhostbusters – Die Geisterjäger (Ghostbusters)
Christopher Tucker, Alan Whibley – Die Zeit der Wölfe (The Company of Wolves)

Bester KurzfilmBearbeiten

The Dress – Regie: Eva Sereny

Killing Time – Regie: Chris O’Reilly
Samson and Delilah – Regie: Mark Peploe

Bester animierter KurzfilmBearbeiten

Rupert and the Frog Song – Regie: Geoff Dunbar

Danger Mouse – Regie: Brian Cosgrove, Mark Hall
The Wind in the Willows – Regie: Brian Cosgrove, Mark Hall
Thomas, die kleine Lokomotive (Thomas the Tank Engine and Friends) – Regie: Britt Allcroft, Robert Cardona, David Mitton

Bester DokumentarfilmBearbeiten

28 Up – Regie: Michael Apted

Afghanistan Reports: Allah Against the Sunships – Regie: Sandy Gall
GI Brides – Regie: Lavinia Warner
The South Bank Show, Folge: Alan Bennett – Regie: David Hinton

Bester nicht-englischsprachiger FilmBearbeiten

Carmen, SpanienEmiliano Piedra und Carlos Saura

Die Wiederkehr des Martin Guerre (Le retour de Martin Guerre), FrankreichDaniel Vigne
Eine Liebe von Swann (Un amour de Swann), FrankreichMargaret Ménégoz und Volker Schlöndorff
Ein Sonntag auf dem Lande (Un dimanche à la campagne), FrankreichAlain Sarde und Bertrand Tavernier

Spezial- und EhrenpreiseBearbeiten

Academy FellowshipBearbeiten

Jeremy Isaacs – britischer Fernsehproduzent und -direktor

Herausragender britischer Beitrag zum KinoBearbeiten

(Outstanding British Contribution to Cinema)

Alan Parker und Alan Marshall – Drehbuchautor und Filmproduzent (Bugsy Malone, 12 Uhr nachts – Midnight Express)

WeblinksBearbeiten