Hauptmenü öffnen

British Academy Film Awards 1951

Die 4. Verleihung der British Academy Film Awards zeichnete die besten Filme von 1950 aus.

Inhaltsverzeichnis

Preisträger und NominierungenBearbeiten

Bester FilmBearbeiten

Alles über Eva (All About Eve) – Regie: Joseph L. Mankiewicz

Asphalt-Dschungel (The Asphalt Jungle) – Regie: John Huston
Der Pakt mit dem Teufel (La Beauté du diable) – Regie: René Clair
Die Männer (The Men) – Regie: Fred Zinnemann
Griff in den Staub (Intruder in the Dust) – Regie: Clarence Brown
Heut’ gehn wir bummeln (On the Town) – Regie: Stanley Donen, Gene Kelly
Orpheus (Orphée) – Regie: Jean Cocteau

Bester britischer FilmBearbeiten

Die blaue Lampe (The Blue Lamp) – Regie: Basil Dearden

Chance of a Lifetime – Regie: Bernard Miles
Die Nacht begann am Morgen (Morning Departure) – Regie: Roy Ward Baker
Eine Stadt hält den Atem an (Seven Days to Noon) – Regie: John Boulting, Roy Boulting
Staatsgeheimnis (State Secret) – Regie: Sidney Gilliat
The Wooden Horse – Regie: Ian Dalrymple, Jack Lee

Bester spezialisierter FilmBearbeiten

This Modern Age: The True Fact of Japan – Regie: Unbekannt

Les charmes de l'existence – Regie: Jean Grémillon, Pierre Kast
Mediãval Castles – Regie: Unbekannt
Muscle Beach – Regie: Irving Lerner, Joseph Strick
Scrapbook for 1933 – Regie: Unbekannt
Sound – Regie: Unbekannt
The Magic Canvas – Regie: Unbekannt

United Nations AwardBearbeiten

Griff in den Staub (Intruder in the Dust) – Regie: Clarence Brown

Gnadenlos gehetzt (The Lawless) – Regie: Joseph Losey
La montagne est verte – Regie: Jean Lehérissey

Beste DokumentationBearbeiten

The Undefeated – Regie: Paul Dickson

Die Robbeninsel (Seal Island) – Regie: James Algar
Inland Waterways – Regie: Unbekannt
Kon-Tiki – Regie: Thor Heyerdahl
La montagne est verte – Regie: Jean Lehérissey
La vie commence demain – Regie: Nicole Védrès
The Vatican – Regie: Unbekannt

WeblinksBearbeiten