Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

1. Amateurliga Südwest 1975/76

1. Amateurliga Südwest 1975/76
Meister Wormatia Worms
Absteiger SV Alsenborn, Ludwigshafener SC, SV Worms-Horchheim, FV Kusel, TSC Zweibrücken
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 1098  (ø 3,59 pro Spiel)
1. Amateurliga Südwest 1974/75
2. Fußball-Bundesliga 1975/76
Bezirksliga Nahe 1975/76
Bezirksliga Rheinhessen 1975/76
Bezirksliga Vorderpfalz 1975/76 ↓

Die 1. Amateurliga Südwest 1975/76 war die 29. Saison der 1. Amateurliga und die 24. Spielzeit nach der Zusammenlegung der Staffeln Rheinhessen, Vorderpfalz und Westpfalz.

Die Meisterschaft gewann die zuvor aus der 2. Bundesliga abgestiegene Wormatia Worms, die sich aber in der anschließenden Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga nicht durchsetzen konnte.

Fünf Mannschaften stiegen in die Bezirksligen ab: SV Alsenborn, Ludwigshafener SC, SV Worms-Horchheim, FV Kusel (als einziger Neuling) und TSC Zweibrücken.

AbschlusstabelleBearbeiten

1. Amateurliga Südwest 1975/76
LU = Ludwigshafen am Rhein
Rang Verein Spiele Tore Punkte
01. Wormatia Worms (A) 34 112:23 58:10
02. Gummi Mayer Landau 34 69:32 48:20
03. FV Speyer 34 71:38 48:20
04. FC Rodalben 34 71:47 45:23
05. Hassia Bingen 34 72:43 41:27
06. Südwest Ludwigshafen 34 65:50 38:30
07. 1. FC Kaiserslautern Am. 34 56:50 38:30
08. VfR Frankenthal 34 63:59 36:32
09. SV Viktoria Herxheim (N) 34 62:65 36:32
10. ASV Idar-Oberstein (N) 34 56:55 33:35
11. VfR Kirn 34 64:56 31:37
12. SV Weisenau-Mainz (N) 34 55:77 28:40
13. FK Clausen 34 48:68 27:41
14. SV Alsenborn 34 56:73 27:41
15. Ludwigshafener SC 34 51:68 27:41
16. SV Worms-Horchheim 34 46:73 21:47
17. FV Kusel (N) 34 45:90 20:48
18. TSC Zweibrücken 34 36:131 10:58
Qualifikation zur Aufstiegsrunde zur 2. Bundesliga 1976/77
Abstieg in die 2. Amateurligen 1976/77
(A) Absteiger aus der 2. Bundesliga 1974/75
(N) Aufsteiger aus den Bezirksligen 1974/75

WeblinksBearbeiten