Fußball-Landesliga Westpfalz 1950/51

Die Fußball-Landesliga Westpfalz 1950/51 war die sechste Spielzeit der höchsten Amateur-Spielklasse in der Westpfalz im Land Rheinland-Pfalz nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Landesliga war unterhalb der damaligen Oberliga Südwest angesiedelt. Die SG 05 Pirmasens wurde Meister und zusammen mit dem TSC Zweibrücken in die neugegründete 2. Liga Südwest aufgenommen. Die VB Zweibrücken stiegen aus der Landesliga ab.

Landesliga Westpfalz 1950/51
Meister SG 05 Pirmasens
Aufsteiger SG 05 Pirmasens, TSC Zweibrücken (in die neue 2. Liga Südwest)
Absteiger VB Zweibrücken
Mannschaften 14
Landesliga Westpfalz 1949/50
Oberliga Südwest 1950/51

Der TSC Zweibrücken vertrat den Südwestdeutschen Fußballverband bei der deutschen Amateurmeisterschaft 1951, schied aber bereits in der ersten Runde gegen Borussia Fulda aus.

AbschlusstabelleBearbeiten

Platz Verein Sp. Tore Punkte
1 SG 05 Pirmasens 26 101:380 42:10
2 TSC Zweibrücken (M) 26 98:33 41:11
3 SV Kübelberg 26 55:43 36:16
4 SV Brücken 26 57:48 32:20
5 SC West Kaiserslautern (N) 26 59:46 28:24
6 TuS 1882 Hochspeyer 26 58:56 26:26
7 TSG Kaiserslautern 26 53:55 23:29
8 SV Alsenborn 26 59:70 23:29
9 FC Rodalben 26 58:62 22:30
10 SG Waldfischbach 26 41:58 21:31
11 SC Siegelbach 26 64:77 19:33
12 SG Thaleischweiler 26 46:73 18:34
13 SV Mackenbach (N) 26 50:93 18:34
14 VB Zweibrücken 26 35:82 15:37
  • Aufsteiger in die 2. Liga Südwest
  • Absteiger
  • LiteraturBearbeiten

    • Hardy Grüne: Vom Kronprinzen bis zur Bundesliga. 1890 bis 1963. In: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 1. AGON Sportverlag, Kassel 1996.

    WeblinksBearbeiten