Fußball-Landesliga Westpfalz 1951/52

Die Fußball-Landesliga Westpfalz 1951/52 war die letzte Spielzeit der Landesliga als der höchsten Amateur-Spielklasse des Südwestdeutschen Fußballverbandes für den Raum Westpfalz. Die Liga war unterhalb der damaligen 2. Liga Südwest angesiedelt. Zur folgenden Saison wurden die drei Landesligen des Südwestdeutschen Fußballverbandes (Rheinhessen/Nahe, Westpfalz und Vorderpfalz) zur 1. Amateurliga Südwest zusammengelegt.

Landesliga Westpfalz 1951/52
Meister SC West Kaiserslautern
Mannschaften 14
Landesliga Westpfalz 1950/51
2. Liga Südwest 1951/52

Meister wurde der SC West Kaiserslautern, der zwar nicht in die 2. Liga Südwest aufstieg, sich aber genau wie der TuS 1882 Hochspeyer, der SV Alsenborn und die SG Waldfischbach für die neue eingleisige 1. Amateurliga Südwest qualifizierte. Die übrigen Mannschaften wurden der 2. Amateurliga zugeordnet.[1]

Von der Landesligasaison Westpfalz 1951/52 sind nur die Teilnehmer sowie die Belegung der beiden Spitzenplätze überliefert:[2][3]

Platz Verein
1 SC West Kaiserslautern
2 TuS 1882 Hochspeyer
SV Alsenborn
SG Waldfischbach
SV Brücken
TSG Kaiserslautern
SV Kübelberg
FV Kusel (N)
SV Mackenbach
SV Niederauerbach (N)
MTV Pirmasens (N)
FC Rodalben
SC Siegelbach
SG Thaleischweiler
  • qualifiziert für die 1. Amateurliga Südwest
  • Deutsche AmateurmeisterschaftBearbeiten

    Der SC West Kaiserslautern vertrat den Südwestdeutschen Fußballverband bei der deutschen Amateurmeisterschaft 1952 und schied in der ersten Runde durch eine 1:5-Niederlage gegen Viktoria Alsdorf aus.

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. dsfs.de: Ehrentafel Meister Südwest
    2. Private Webseite mit Nennung von elf Teilnehmern ohne Angabe der Aufsteiger
    3. Webseite des SV Kübelberg mit unvollständiger Teilnehmerliste