Volvo Classic 1987

Tennisturnier

Die Volvo Classic 1987 waren ein Tennisturnier der Damen in Brighton. Das Teppichplatzturnier war Teil der WTA Tour 1987 und fand vom 20. bis 25. Oktober 1987 statt.

Volvo Classic 1987
Datum 20.10.1987 – 25.10.1987
Auflage 10
Navigation 1986 ◄ 1987 ► 1988
WTA Tour
Austragungsort Brighton
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Turniernummer 714
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/31Q/16D
Preisgeld 200.000 US$
Vorjahressieger (Einzel) Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf
Vorjahressieger (Doppel) Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Steffi Graf
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
Sieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
Sieger (Doppel) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kathy Jordan
TschechoslowakeiTschechoslowakei Helena Suková
Stand: 1. November 2017

EinzelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Pam Shriver Finale
02. Argentinien  Gabriela Sabatini Sieg
03. Tschechoslowakei  Helena Suková Halbfinale
04. Vereinigte Staaten  Zina Garrison 1. Runde
Nr. Spielerin Erreichte Runde
05. Deutschland Bundesrepublik  Bettina Bunge Viertelfinale

06. Bulgarien 1971  Katerina Maleewa Viertelfinale

07. Deutschland Bundesrepublik  Sylvia Hanika Viertelfinale

08. Italien  Sandra Cecchini Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  P. Shriver 7 6                        
 Australien  N. Provis 6 4   1  Vereinigte Staaten  P. Shriver 6 6
 Vereinigtes Konigreich  S. Gomer 6 6    Vereinigtes Konigreich  S. Gomer 3 3  
 Spanien  A. Sánchez Vicario 4 2     1  Vereinigte Staaten  P. Shriver 6 6
Q  Tschechoslowakei  I. Budařová 5 4   6  Bulgarien 1971  K. Maleewa 2 1  
 Vereinigte Staaten  L. Bonder 7 6    Vereinigte Staaten  L. Bonder 2 3  
 Sowjetunion  S. Parchomenko 0 1   6  Bulgarien 1971  K. Maleewa 6 6  
6  Bulgarien 1971  K. Maleewa 6 6     1  Vereinigte Staaten  P. Shriver 6 7
4  Vereinigte Staaten  Z. Garrison 7 2 0    Vereinigte Staaten  K. Jordan 1 5  
 Vereinigte Staaten  K. Jordan 6 6 6    Vereinigte Staaten  K. Jordan 6 6  
 Vereinigte Staaten  E. Burgin 4 7 7    Vereinigte Staaten  E. Burgin 3 3  
Q  Tschechoslowakei  R. Rajchrtová 6 6 5      Vereinigte Staaten  K. Jordan 6 6
 Frankreich  C. Tanvier 3 6 2   8  Italien  S. Cecchini 1 3  
 Sowjetunion  L. Sawtschenko 6 3 6    Sowjetunion  L. Sawtschenko 2 0  
 Vereinigte Staaten  A. Henricksson 4 2   8  Italien  S. Cecchini 6 6  
8  Italien  S. Cecchini 6 6     1  Vereinigte Staaten  P. Shriver 5 4
7  Deutschland Bundesrepublik  S. Hanika 6 7   2  Argentinien  G. Sabatini 7 6
Q  Sudafrika 1961  E. Reinach 3 5   7  Deutschland Bundesrepublik  S. Hanika 6 5 6  
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš 6 6    Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš 1 7 4  
 Frankreich  N. Herreman 2 1     7  Deutschland Bundesrepublik  S. Hanika 3 7 1
Q  Frankreich  P. Paradis 6 6   3  Tschechoslowakei  H. Suková 6 5 6  
 Vereinigtes Konigreich  A. Hobbs 2 3   Q  Frankreich  P. Paradis 6 1  
 Vereinigtes Konigreich  J. Durie 3 3   3  Tschechoslowakei  H. Suková 7 6  
3  Tschechoslowakei  H. Suková 6 6     3  Tschechoslowakei  H. Suková 1 3
5  Deutschland Bundesrepublik  B. Bunge 3 6 6   2  Argentinien  G. Sabatini 6 6  
 Sudafrika 1961  R. Fairbank 6 2 2   5  Deutschland Bundesrepublik  B. Bunge 6 6  
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  M. Jaušovec 2 6 4    Frankreich  N. Tauziat 3 1  
 Frankreich  N. Tauziat 6 2 6     5  Deutschland Bundesrepublik  B. Bunge 0 r
 Vereinigtes Konigreich  C. Wood 1 6 4   2  Argentinien  G. Sabatini 5  
 Frankreich  I. Demongeot 6 3 6    Frankreich  I. Demongeot 2 0  
 Vereinigte Staaten  B. Nagelsen 6 3 4   2  Argentinien  G. Sabatini 6 6  
2  Argentinien  G. Sabatini 4 6 6    

DoppelBearbeiten

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Vereinigte Staaten  Zina Garrison
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
Viertelfinale
02. Vereinigte Staaten  Kathy Jordan
Tschechoslowakei  Helena Suková
Sieg
03. Sowjetunion  Swetlana Parchomenko
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
1. Runde
04. Vereinigtes Konigreich  Anne Hobbs
Vereinigte Staaten  Betsy Nagelsen
Viertelfinale

ZeichenerklärungBearbeiten

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

ErgebnisseBearbeiten

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  Vereinigte Staaten  Z. Garrison
 Vereinigte Staaten  L. McNeil
2 6 6        
 Tschechoslowakei  I. Budařová
 Vereinigte Staaten  A. Henricksson
6 2 3     1  Vereinigte Staaten  Z. Garrison
 Vereinigte Staaten  L. McNeil
3 2  
 Tschechoslowakei  J. Novotná
 Frankreich  C. Suire
6 6    Tschechoslowakei  J. Novotná
 Frankreich  C. Suire
6 6  
 Frankreich  I. Demongeot
 Frankreich  N. Tauziat
4 4        Tschechoslowakei  J. Novotná
 Frankreich  C. Suire
6 5 6  
4  Vereinigtes Konigreich  A. Hobbs
 Vereinigte Staaten  B. Nagelsen
6 6      Danemark  T. Scheuer-Larsen
 Frankreich  C. Tanvier
4 7 7  
 Australien  N. Provis
 Tschechoslowakei  R. Rajchrtová
4 4     4  Vereinigtes Konigreich  A. Hobbs
 Vereinigte Staaten  B. Nagelsen
3 6  
 Danemark  T. Scheuer-Larsen
 Frankreich  C. Tanvier
4 6 6    Danemark  T. Scheuer-Larsen
 Frankreich  C. Tanvier
6 7  
 Vereinigtes Konigreich  S. Gomer
 Vereinigtes Konigreich  C. Wood
6 3 4        Danemark  T. Scheuer-Larsen
 Frankreich  C. Tanvier
5 1
 Frankreich  N. Herreman
 Frankreich  P. Paradis
3 6 6     2  Vereinigte Staaten  K. Jordan
 Tschechoslowakei  H. Suková
7 6
 Italien  S. Cecchini
 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  S. Goleš
6 2 4      Frankreich  N. Herreman
 Frankreich  P. Paradis
7 2 4    
 Deutschland Bundesrepublik  B. Bunge
 Vereinigte Staaten  E. Burgin
7 6    Deutschland Bundesrepublik  B. Bunge
 Vereinigte Staaten  E. Burgin
5 6 6  
3  Sowjetunion  S. Parchomenko
 Sowjetunion  L. Sawtschenko
6 1        Deutschland Bundesrepublik  B. Bunge
 Vereinigte Staaten  E. Burgin
 Vereinigtes Konigreich  V. Lake
 Vereinigtes Konigreich  J. Salmon
6 6 3     2  Vereinigte Staaten  K. Jordan
 Tschechoslowakei  H. Suková
w. o.  
 Sudafrika 1961  E. Reinach
 Spanien  A. Sánchez Vicario
4 7 6      Sudafrika 1961  E. Reinach
 Spanien  A. Sánchez Vicario
4 5  
 Vereinigtes Konigreich  J. Durie
 Sudafrika 1961  R. Fairbank
4 1   2  Vereinigte Staaten  K. Jordan
 Tschechoslowakei  H. Suková
6 7  
2  Vereinigte Staaten  K. Jordan
 Tschechoslowakei  H. Suková
6 6    

WeblinksBearbeiten