Hauptmenü öffnen

Sally Peers

australische Tennisspielerin
Sally Peers Tennisspieler
Sally Peers
Sally Peers 2011 in Cagnes-sur-Mer
Nation: AustralienAustralien Australien
Geburtstag: 1. Juni 1991
Größe: 162 cm
1. Profisaison: 2008
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Preisgeld: 259.642 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 207:203
Karrieretitel: 0 WTA, 2 ITF
Höchste Platzierung: 145 (11. April 2011)
Aktuelle Platzierung: 1022
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 180:146
Karrieretitel: 0 WTA, 14 ITF
Höchste Platzierung: 89 (8. November 2010)
Aktuelle Platzierung: 703
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Sally Peers (* 1. Juni 1991 in Melbourne) ist eine ehemalige australische Tennisspielerin.

KarriereBearbeiten

Ihren bisher größten sportlichen Erfolg erzielte sie 2010 bei den US Open, als sie nach überstandener Qualifikation in der ersten Runde des Hauptfelds die Kanadierin Aleksandra Wozniak mit 6:0 und 6:1 ausschaltete, bevor sie Kim Clijsters ebenfalls glatt in zwei Sätzen unterlag. An der Seite von Laura Robson erreichte sie im selben Jahr das Viertelfinale der Australien Open; dort kassierten sie eine Zweisatzniederlage gegen die Paarung Marija Kirilenko/Agnieszka Radwańska.

Bei den Commonwealth Games gewann sie 2010 die Goldmedaille im Doppel und die Bronzemedaille im Einzel.

Ihren letzten internationalen Auftritt hatte sie im Juni 2017. Sie wird daher nicht mehr in der Weltrangliste geführt.

TurniersiegeBearbeiten

EinzelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1 2. Mai 2010 Australien  Ipswich ITF $25.000 Sand Australien  Sophie Letcher 6:4, 6:3
2 3. April 2011 Australien  Ipswich ITF $25.000 Sand Ukraine  Lesja Zurenko 5:7, 7:5, 6:0

DoppelBearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 26. September 2009 Australien  Darwin ITF $25.000 Hartplatz Australien  Isabella Holland Australien  Alenka Hubacek
Indonesien  Jessy Rompies
6:4, 3:6, [10:4]
2. 14. Mai 2011 Italien  Reggio nell’Emilia ITF $50.000 Sand Australien  Sophie Ferguson Italien  Claudia Giovine
Argentinien  María Irigoyen
6:4, 6:1
3. 4. Juni 2011 Italien  Rom ITF $50.000 Sand Australien  Sophie Ferguson Polen  Magda Linette
Rumänien  Liana Ungur
kampflos
4. 29. Oktober 2011 Australien  Port Pirie ITF $25.000 Hartplatz Australien  Isabella Holland Australien  Monique Adamczak
Australien  Bojana Bobusic
kampflos
5. 16. Juni 2012 Vereinigtes Konigreich  Nottingham ITF $50.000 Rasen Australien  Ashleigh Barty Ungarn  Réka Luca Jani
Portugal  Maria João Koehler
7:62, 3:6, [10:5]
6. 20. September 2012 Australien  Port Pirie ITF $25.000 Hartplatz Australien  Sacha Jones Australien  Stephanie Bengson
Sudafrika  Chanel Simmonds
6:4, 6:2
7. 4. Oktober 2012 Australien  Esperance ITF $25.000 Hartplatz Australien  Ashleigh Barty Frankreich  Victoria Larrière
Australien  Olivia Rogowska
4:6, 7:65, [10:4]
8. 2. November 2012 Australien  Bendigo ITF $25.000 Hartplatz Australien  Ashleigh Barty Russland  Arina Rodionova
Simbabwe  Cara Black
7:612, 7:65
9. 20. September 2013 Australien  Cairns ITF $15.000 Hartplatz Australien  Isabella Holland Japan  Miyu Katō
Japan  Yurina Koshino
7:67, 4:6, [10:7]
10. 23. Mai 2014 Italien  Caserta ITF $10.000 Sand Australien  Samantha Harris Georgien  Ekaterine Gorgodze
Georgien  Sopia Kwazabaia
6:3, 7:66
11. 20. Juni 2015 Niederlande  Alkmaar ITF $10.000 Sand Polen  Sandra Zaniewska Deutschland  Anna Klasen
Deutschland  Charlotte Klasen
6:3, 6:4
12. 6. August 2015 Osterreich  Wien ITF $10.000 Sand Frankreich  Laëtitia Sarrazin Ungarn  Ágnes Bukta
Osterreich  Janina Toljan
6:1, 6:2
13. 29. Juli 2016 Belgien  Maaseik ITF $10.000 Sand Australien  Ellen Perez Belgien  Deborah Kerfs
Vereinigte Staaten  Chiara Scholl
6:2, 6:2
14. 24. Juni 2017 Niederlande  Alkmaar ITF $15.000 Sand Niederlande  Rosalie van der Hoek Weissrussland  Sviatlana Pirazhenka
Niederlande  Erika Vogelsang
6:3, 6:1

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sally Peers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien