Hauptmenü öffnen

Ryan Cullen

irisch-zypriotischer Automobilrennfahrer
Ryan Cullen im Porsche Supercup 2017

Ryan Cullen (* 26. März 1991) ist ein irisch-zypriotischer[1] Automobilrennfahrer. Er startete 2013 und 2014 in der GP3-Serie mit britischer Rennlizenz.

KarriereBearbeiten

Wie die meisten Motorsportler begann Cullen seine Karriere im Kartsport.[2] 2012 wechselte Cullen in den Formelsport und startete in der britischen Formel Ford. Mit zwei dritten Plätzen als beste Resultate beendete er die Saison auf dem sechsten Platz. 2013 trat Cullen am Anfang des Jahres zu zwei Veranstaltungen der Toyota Racing Series in Neuseeland an. Anschließend erhielt Cullen bei Marussia Manor Racing ein Cockpit für die Saison 2013 der GP3-Serie.[1] Dort tritt er mit britischer Rennlizenz an.[3] Er blieb im Gegensatz zu seinen Teamkollegen Tio Ellinas und Dino Zamparelli ohne Punkte und schloss die Saison auf dem 29. Gesamtrang ab. 2014 bestritt Cullen seine zweite GP3-Saison für Manor.[4] Cullen blieb erneut ohne Punkte, im Gegensatz zu seinen Teamkollegen Dean Stoneman und Patrick Kujala. Zwei Rennwochenenden vor Saisonende stellte Manor den Rennbetrieb ein. Cullen schloss sich für das Saisonfinale Trident Racing an.[5] Am Saisonende lag Cullen auf dem 25. Platz im Gesamtklassement. Zwei 13. Plätze waren seine besten Ergebnisse.

StatistikBearbeiten

KarrierestationenBearbeiten

Einzelergebnisse in der GP3-SerieBearbeiten

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 Punkte Rang
2013 Marussia Manor Racing Spanien  ESP Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR Deutschland  GER Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Vereinigte Arabische Emirate  UAE     0 29.
21 DNF 20 20 21 17 19 25 23 DNF 18 17 20 DNF 20 24    
2014 Marussia Manor Racing Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Deutschland  GER Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Vereinigte Arabische Emirate  UAE 0 25.
15 16 17 13 19 DNF 20 19 24 21 14 13 DNF 16        
Trident Racing                             19 DNF

Le-Mans-ErgebnisseBearbeiten

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2019 Vereinigte Staaten  United Autosports Ligier JS P217 Vereinigtes Konigreich  Alex Brundle Vereinigtes Konigreich  Will Owen Rang 19

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ryan Cullen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b William Esler: “Ryan Cullen completes Marussia Manor Racing's GP3 line-up”. 22-year-old joins Tio Ellinas and Dino Zamparelli at team. skysports.com, 2. Mai 2013, abgerufen am 2. Mai 2013 (englisch).
  2. “17 – Ryan Cullen”. toyotaracing.co.nz, abgerufen am 17. Februar 2013 (englisch).
  3. “Driver Profile – Ryan Cullen”. (Nicht mehr online verfügbar.) gp3series.com, archiviert vom Original am 6. Juli 2013; abgerufen am 30. August 2013 (englisch).
  4. Peter Allen: “Stoneman and Kujala join Cullen at Marussia Manor GP3 squad”. paddockscout.com, 19. März 2014, abgerufen am 19. März 2014 (englisch).
  5. Peter Allen: “Ryan Cullen and Kang Ling join Trident for GP3 finale”. paddockscout.com, 20. November 2014, abgerufen am 20. November 2014 (englisch).