Liste der Präfekturblüten Japans

Wikimedia-Liste
(Weitergeleitet von Präfekturblüte)

Im Folgenden sind für alle japanischen Präfekturen die offiziellen Präfekturblüten gelistet, welche die jeweilige Region repräsentieren sollen. Die Liste wurde 1954 erstellt. Die Blüten beinhalten auch Baumblüten wie Apfelblüten oder die Blüte des Blauglockenbaums. Einige Blüten stehen auch für mehrere Präfekturen (z. B. Tulpen) und einige Präfekturen haben mehr als eine Präfekturblume. Neben Präfekturblüten existieren auch ähnliche Präfektur-Symbole wie Präfekturbäume, Präfekturvögel und Präfekturfische.

Bild Name Jap. Name Blütezeit Anmerkungen Präfektur
Rabbitear Iris Iris laevigata Flower 2305px.jpg Asiatische Sumpf-Schwertlilie
(Iris laevigata)
カキツバタ
Kakitsubata
Mai Ausgewiesen im Jahr 1954. Aichi
Petasites japonicus Russia.JPG Petasites japonicus フキのとう
Fuki-no-tou
Februar bis Ende März Akita
Malus floribunda 6zz.jpg Apfelblüte りんごの花
Ringo-no-hana
Ausgewiesen am 23. September 1971. Äpfel sind ein wichtiges Exportprodukt und sind untrennbar mit dem Leben in der Präfektur verbunden.[1] Aomori
Blossom of Rapeseed plant - geograph.org.uk - 11303.jpg Rapsblüte なのはな
Na-no-hana
Februar bis Mai Chiba
Citrus unshiu2.jpg Satsuma-Blüte
(Citrus unshiu)
みかんの花
Mikan-no-hana
Frühsommer Die Satsuma ist eine aus Südjapan stammende Zitruspflanze. Sie ist nicht identisch mit der Mandarine (C. reticulata), obwohl ihre Früchte in Europa auch als kernlose „Mandarinen“ gehandelt werden. Satsuma-Bäume besitzen von den kommerziell wichtigen Zitrusfrüchten die größte Toleranz gegen niedrige Temperaturen. In Japan ist sie die wichtigste angebaute Zitrusfrucht.[2] Die weiße Satsuma-Blüte findet sich auch in der Präfekturflagge. Ehime
江月水仙ロード - panoramio.jpg Strauß-Narzisse
(Narcissus tazetta var. chinensis)
スイセン
Suisen
Ausgewiesen im Mai 1954. Die Narzissen blühen im Winter an der Echizen-Küste. Fukui
Minabe-Bairin Minabe Wakayama16bs2400.jpg Ume うめ
Ume
Ende Januar bis Anfang April Die stilisierte Darstellung der Blüte einer japanischen Pflaume (Ume) findet sich auch in der Präfekturflagge. Sie steht für Harmonie und Fortschritt des Volkes. Fukuoka
Rhododendron brachycarpum (flower).jpg Rhododendron brachycarpum ネモトシャクナゲ
Nemoto-Shakunage
Juli[3] Ausgewiesen im Jahr 1955. Die Rhododendren wachsen im Hochgebirge. In der Präfektur blühen im Juli weiße und rosa Blüten auf den Bergen Asuma und Adachi.[3] Fukushima
Astragalus sinicus 4.JPG Astragalus sinicus れんげ
Renge
April bis Mitte Mai Ausgewiesen im März 1954. Die Präfektur Gifu ist das Hauptverbreitungsgebiet für Astragalus in Japan. Gifu
W rengetutuji2041.jpg Japanische Azalee レンゲツツジ
Rengetsutsuji
Mai bis Mitte Juni[4] Die Azaleenart blüht orangefarben von Mai bis Mitte Juni. Es gibt Kolonien auf den Bergen Akagi und Haruna und dem Asama-Plateau. Die Takeson Farm und Kazawa Yunomaru Farm sind als Naturdenkmäler ausgewiesen.[4] Gunma
Acer-palmatum-flowers.JPG Ahorn モミジ
Momiji
Hiroshima
Rosa rugosa Tokyo.JPG Kartoffel-Rose ハマナス
Hamanasu
Anfang Mai bis Mitte Juni Die Kartoffel-Rose wurde gewählt, da sie eine "klare Blütenfarbe und schöne Blätter" aufweist und dabei "stark und leicht zu züchten" ist. Sie wird mit Eigenschaften wie "rein, wild und kraftvoll" assoziiert (beschlossen im Juli 1978 zum Gedenken an den 110. Jahrestag von Hokkaidō).[5] Hokkaidō
Chrysanthemum japonense2.jpg Chrysanthemum japonense ノジギク
Nojigiku
Ende Oktober bis Mitte Dezember Hyōgo
Rose Osaka.JPG Rose バラ
Bara
Anfang Mai bis Ende November Ausgewiesen am 28. März 1966. Ibaraki zeigt auch in seiner Präfekturflagge eine stark stilisierte Darstellung einer weißen Rosenknospe auf blauem Grund.[6] Ibaraki
Fritillaria camschatcensis in Mount Haku 2011-07-17.jpg Schatten-Schachblume
(Fritillaria camschatcensis)
クロユリ
Kuro-Yuri
Sommer Ausgewiesen am 19. März 1954. Die charakteristische Schatten-Schachblume wächst wild in der Nähe von Midagahara und Murododaira am Berg Haku-san. Ishikawa
Paulownia tomentosa2.jpg Blauglockenbaum-Blüte キリ
Kiri
Ende April bis Mitte Mai Ausgewiesen am 22. März 1955. Die Blauglockenbäume blühen im Mai. Sie werden als "Südliche Lila Paulownia" geschätzt. Da ihr Holz leicht und schwer zu verbrennen ist, wird es beispielsweise für Holzschuhe verwendet.[7] Iwate
Blühender Olivenbaum.jpg Olivenbaum-Blüte オリーブ
Oriibu
Frühsommer Kagawa
Rhododendron kiusianum Makino.JPG Rhododendron kiusianum ミヤマキリシマ
Miyamakirishima
Kagoshima
Alpine flower.jpg Lilium auratum ヤマユリ
Yamayuri
Sommer Es wurde durch eine Abstimmung der Bürger der Präfektur 1951 entschieden. Die Blumen blühen in verschiedenen Teilen der Präfektur, wie der Miura-Halbinsel und der Tsukui-Region. Kanagawa
Myrica rubra4.jpg Pappelpflaume
(Myrica rubra)
ヤマモモ
Yamamomo
Frühjahr Kōchi
Gentiana scabra2.jpg Japanischer Herbstenzian
(Gentiana scabra var. buergeri)
リンドウ
Rindou
Herbst Kumamoto
Weeping cherry tree in Daianji elementary school 02.jpg

Chrysantemum.x.grandiflorum1.jpg
カワラナデシコ Dianthus superbus var. longicalycinus.JPG

1) Cerasus spachiana f. spachiana,

2) Chrysanthemum grandiflorum cv. Saga,
3) Prachtnelke
(Dianthus superbus var. longicalycinus)

1) しだれ桜
Shidare-Sakura,

2) 嵯峨ぎく
Sagagiku,
3) なでしこ
Nadeshiko

1) Ende März bis Ende April Ausgewiesen am 22. März 1954. Kyōto
Gotenbaayame004.jpg Japanische Sumpf-Schwertlilie ハナショウブ
Hanashoubu
Juni Ausgewiesen im Jahr 1969. Die Schwertlilien blühen im Frühsommer in den Farben weiß, lila und hellrot. Zu sehen sind sie unter anderem im Kuka Park in Kuwana, im Saio no Mori in Meiwa und am Kodama-Teich beim Ise-jingū. Mie
Lespedeza thunbergii.blühender Ast.wmt.jpg Thunbergs Buschklee
(Lespedeza thunbergii)
ミヤギノハギ
Miyagi-no-hagi
Anfang Juni bis Ende Oktober Ausgewiesen im März 1955. Der Thunbergs-Buschklee ist eine berühmte Herbstblume, die oft in japanischer Poesie besungen wird und rot-lila und weiße Blüten trägt.[8] Miyagi
Crinum asiaticum 2.jpg Crinum asiaticum はまゆう
Mitte Juli bis Ende September Miyazaki
Gentiana scabra2.jpg Japanischer Herbstenzian
(Gentiana scabra var. buergeri)
りんどう
Rindou
Ausgewiesen im Jahr 1966. Die blauen Blumen wachsen auf den Karuizawa- und Kaida-Hochebenen. Nagano
Rhododendron kiusianum Makino.JPG Rhododendron kiusianum 雲仙ツツジ
Unzen-Tsutsuji
Mitte April bis Mitte Mai Nagasaki
Prunus verecunda 'Antiqua'02.jpg Prunus verecunda cv. Antiqua 奈良八重桜
Nara-Yaezakura
Mitte April bis Anfang Mai Nara
Niigata - panoramio.jpg Tulpe チューリップ
Chuurippu
Ende März bis Anfang April Ausgewiesen am 23. August 1963. Die Präfektur Niigata gilt als Geburtsort der Tulpenzwiebelproduktion in Japan. Der Anbau und Export von Tulpen ist heute in der Präfektur weit verbreitet. Niigata hat die größte Schnittblumenproduktion in Japan. Niigata
Bungo-Ume-Blüte
(Prunus mume var. bungo)
豊後梅
Bungo-Ume
Ende Januar bis Anfang April Ōita
Pfirsichbluete 01.jpg Pfirsichblüte ももの花
Momo-no-hana
Mitte März bis Ende April Okayama
Erythrina variegata.jpg Blüte des Indischen Korallenbaums デイゴ
Deigo
März Okinawa
Ume, Siebolds Primel Mitte bis Ende April Osaka
樟樹 Cinnamomum camphora -香港迪欣湖 Inspiration Lake, Hong Kong- (9227115147).jpg Kampferbaum-Blüte クスの花
Kusu-no-hana
spätes Frühjahr Die Blüte des Kampferbaums findet sich auch als Symbol in der Flagge der Präfektur Saga. Saga
Primula sieboldii - Berlin Botanical Garden - IMG 8646.JPG Siebolds Primel
(Primula sieboldii)
サクラソウ
Sakurasou
Mitte bis Ende April Das Tajimagahara-Primelhabitat in Saitama wurde 1952 zum besonderen Naturdenkmal Japans erklärt. Saitama
Blüte FC.jpg Immergrüne Rhododendren 石楠花
Shakunage
Mitte April bis Anfang Mai Ausgewiesen im Februar 1954. Der Rhododendron in der Stadt Hino ist ein nationales Naturdenkmal. Es wird geschätzt, dass dort etwa 20.000 Rhododendren wachsen.[9] Shiga
日本牡丹-大正紅 Paeonia suffruticosa Taishoko -日本大阪長居植物園 Osaka Nagai Botanical Garden, Japan- (41663527624).jpg Strauch-Pfingstrose ボタン
Botan
Ende April bis Mitte Mai Shimane
Azalee つつじ
Tsutsuji
Mitte April bis Mitte Mai Ausgewiesen am 21. September 1965. Shizuoka
Rhododendron pentaphyllum var. nikoense,
Rhododendron quinquefolium,
Rhododendron albrechtii
やしおつつじ
Yashio-Tsutsuji
Mitte April bis Mitte Mai Ausgewiesen im Jahr 1969. Der Rhododendron ist in den Bergen der Präfektur weit verbreitet, hauptsächlich auf dem Nasu-Plateau und in Shiobara. Die Blüten sind rosa, weiß oder tiefrotviolett.[10] Tochigi
2007 Sakura of Fukushima-e 007.jpg Yoshino-Kirschblüte ソメイヨシノ
Someiyoshino
Ende März bis Mitte April Tokio
Citrus sudachi.jpg Citrus sudachi すだちの花
Sudachi-no-hana
April Tokushima
Pyrus pyrifolia var culta2.jpg Blüte der Nashi-Birne
(Pyrus pyrifolia var. culta)
二十世紀梨の花
Nijisseiki-Nashi-no-hana
April Tottori
Niigata - panoramio.jpg Tulpe チューリップ
Chuurippu
Ende März bis Anfang Mai Ausgewiesen im Jahr 1954. Ende April können Tulpenteppiche an verschiedenen Orten gefunden werden. Ein Beispiel ist der Tonami-Tulpenmarkt.[11] Toyama
Minabe-Bairin Minabe Wakayama16bs2400.jpg Ume ウメ
Ume
Ende Januar bis Anfang April Ume wird seit der Antike hauptsächlich in der Region Kinan angebaut. Sie blühen im Februar bis März und kündigen den Frühling an.[12] Wakayama
Carthamus tinctorius 050709b.JPG Färberdistel べにばな
Benibana
Juli Ausgewiesen am 31. März 1982. Dir Färberdistel war während der Edo-Zeit im ganzen Land berühmt und ist immer noch ein Symbol der Präfektur Yamagata.[13] Yamagata
Citrus natsudaidai Melanose.jpg Citrus natsudaidai 夏みかんの花
Natsumikan-no-hana
Mai Sommerorangen stammen aus Nagato und jeden Mai blühen sie weiß mit einem süß-sauren Duft (1954 von NHK ausgewählt).[14] Yamaguchi
Prunus incisa 03.JPG „Fuji-Kirsche“
(Prunus incisa)
ふじさくら
Fuji-Sakura
April bis Mai Ausgewiesen im Jahr 1954. Die „Fuji-Kirschen“ halten dem harten Wind und Schnee am Fuji stand und stehen daher für "Japaner und Geduld". Yamanashi

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 青森県のシンボル. 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), abgerufen am 10. Dezember 2020 (japanisch).
  2. Hiroshi Fujii, Satoshi Ohta, Keisuke Nonaka, Yuichi Katayose, Toshimi Matsumoto, Tomoko Endo, Terutaka Yoshioka, Mitsuo Omura, Takehiko Shimada (2016): Parental diagnosis of satsuma mandarin (Citrus unshiu Marc.) revealed by nuclear and cytoplasmic markers. Breeding Science 66(5): 683–691. doi:10.1270/jsbbs.16060 (open access)
  3. a b 福島県のシンボル. 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), abgerufen am 10. Dezember 2020 (japanisch).
  4. a b 群馬県のシンボル. 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), abgerufen am 10. Dezember 2020 (japanisch).
  5. 北海道のシンボル. 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), abgerufen am 10. Dezember 2020 (japanisch).
  6. 茨城県のシンボル. (Nicht mehr online verfügbar.) 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), ehemals im Original; abgerufen am 10. Dezember 2020 (japanisch).@1@2Vorlage:Toter Link/www.nga.gr.jp (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  7. 岩手県のシンボル. 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), abgerufen am 10. Dezember 2020 (japanisch).
  8. 宮城県のシンボル. 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), abgerufen am 10. Dezember 2020 (japanisch).
  9. 山悠遊-滋賀南鈴鹿. http://yamabiko.ciao.jp/, abgerufen am 11. Dezember 2020 (japanisch).
  10. 栃木県のシンボル. 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), abgerufen am 10. Dezember 2020 (japanisch).
  11. Tonami Tulip Fair. japan-guide.com, abgerufen am 10. Dezember 2020 (englisch).
  12. 和歌山県のシンボル. 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), abgerufen am 2. Januar 2021 (japanisch).
  13. 山形県のシンボル. 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), abgerufen am 10. Dezember 2020 (japanisch).
  14. 山口県のシンボル. 全国知事会 – National Governors' Association (NGA), abgerufen am 2. Januar 2021 (japanisch).