Präfektur Fukuoka

Präfektur Japans

Die Präfektur Fukuoka (japanisch 福岡県 Fukuoka-ken) ist eine der Präfekturen Japans. Sie liegt in der Region Kyūshū auf der Insel Kyūshū. Sitz der Präfekturverwaltung ist die gleichnamige Stadt Fukuoka.

Fukuoka-ken
福岡県
SüdkoreaNordkoreaRusslandVolksrepublik ChinaPräfektur OkinawaPräfektur KagoshimaPräfektur KumamotoPräfektur MiyazakiKurilen (de-facto Russland - beansprucht von Japan als Teil der Region Hokkaido)Präfektur KagoshimaPräfektur MiyazakiPräfektur KumamotoPräfektur SagaPräfektur NagasakiPräfektur FukuokaPräfektur ŌitaPräfektur YamaguchiPräfektur HiroshimaPräfektur ShimanePräfektur TottoriPräfektur OkayamaPräfektur HyōgoPräfektur OsakaPräfektur KyōtoPräfektur ShigaPräfektur NaraPräfektur WakayamaPräfektur MiePräfektur AichiPräfektur FukuiPräfektur GifuPräfektur IshikawaPräfektur ToyamaPräfektur NaganoPräfektur ShizuokaPräfektur YamanashiPräfektur KanagawaPräfektur TokioPräfektur SaitamaPräfektur ChibaPräfektur IbarakiPräfektur GunmaPräfektur TochigiPräfektur NiigataPräfektur FukushimaPräfektur YamagataPräfektur MiyagiPräfektur AkitaPräfektur IwatePräfektur AomoriHokkaidōPräfektur KagawaPräfektur EhimePräfektur KōchiPräfektur TokushimaLage der Präfektur Fukuoka in Japan
Über dieses Bild
Basisdaten
Verwaltungssitz: Fukuoka
Region: Kyūshū
Hauptinsel: Kyūshū
Fläche: 4.986,53 km²
Einwohner: 5.108.038
(1. September 2020)
Bevölkerungsdichte: 1024 Einw. pro km²
Landkreise: 11
Gemeinden: 58
ISO 3166-2: JP-40
Gouverneur: Seitarō Hattori
Website: www.pref.fukuoka.lg.jp
Symbole
Präfekturflagge:
Flagge der Präfektur Fukuoka
Präfekturbaum: Azalee
Präfekturblüte: Ume
Präfekturvogel: Japanbuschsänger
Präfekturlied: Kibō no hikari
(„Hoffnungsschimmer“)

GeographieBearbeiten

 
Karte der Präfektur

Die Präfektur Fukuoka liegt an der Nordspitze der Insel Kyūshū inklusive vorgelagerten Inseln in der Region Kyūshū in Südjapan. Im Nordwesten von Fukuoka liegen die Nōgata-Ebene (直方平野 Nōgata-heiya) und die Fukuoka-Ebene (福岡平野 Fukuoka-heiya), dort erstreckt sich heute ein Großteil der Metropolregion Kitakyūshū-Fukuoka. Die natürliche Südgrenze bildet das Tsukushi-Bergland/Gebirge (筑紫山地 Tsukushi-sanchi, auch Chikushi-sanchi). Im Süden umfasst die Präfektur den östlichen Teil der Tsukushi-Ebene (筑紫平野 Tsukushi/Chikushi-heiya), die manchmal in Saga- und Chikugo-Ebene unterteilt wird; in letzterer liegt die Stadt Kurume. Östlich davon erhebt sich das Minō-Gebirge (耳納山地 Minō-sanchi). Höchster Punkt von Fukuoka ist mit 1230 Metern der Shaka-dake.[1]

Wichtige Flüsse sind der Fluss Chikugo (筑後川 Chikugo-gawa) und der Fluss Yabe (矢部川 Yabe-gawa) im Süden, wo sie in die Ariake-See münden, sowie der Fluss Onga (遠賀川 Onga-gawa) im Nordwesten. Im Norden und Nordosten münden mehrere kleinere, kürzere Flüsse; der Fluss Yamakuni (山国川 Yamakuni-gawa) im Osten bildet an seiner Mündung die Präfekturgrenze zu Ōita. Zu den bewohnten Inseln in Fukuoka zählen unter anderem die Insel Gendai (玄界島 Gendai-jima), die „Prinzessineninsel“ (姫島 Himeshima) und die „Insel der Erde“ (地島 Jinoshima).

GeschichteBearbeiten

Die heutige Präfektur Fukuoka entstand bei den Präfekturzusammenlegungen 1871/72 (von über 300 auf 75 Präfekturen) und 1876 (zu 38 Präfekturen) aus in der Meiji-Restauration entstandenen Präfekturen in den antiken Provinzen Chikuzen=Vorder-Tsukushi, Chikugo=Hinter-Tsukushi und der Westhälfte der Provinz Buzen.[2]

Bei der flächendeckenden Einteilung Japans in Präfekturen 1871 bestanden zunächst sieben Präfekturen auf dem heutigen Gebiet von Fukuoka. Direkte Hauptvorläufer waren das Fürstentum (-han) Fukuoka bis 1871, die aus dem gleichnamigen Fürstentum kurzzeitig entstandene Präfektur (-ken) Akizuki bis 1871/72 und die Präfekturen (-ken) Kokura und Mizuma bis 1876.

Nach der Reaktivierung der antiken Landkreise (-gun) und der Einführung von Stadtkreisen (-ku) 1878/79 bestand Fukuoka zunächst aus einem Stadtkreis (Fukuoka-ku) und 31 Landkreisen: 15 in Chikuzen, 10 aus Mizuma/in Chikugo und sechs aus Kokura/in Buzen. Diese hatten aber nur 19 gemeinsame Kreisverwaltungen und die Zahl der Landkreise von Fukuoka wurde durch Zusammenlegungen in den 1890er Jahren auch formal auf 19 reduziert. Bei der Einführung der heutigen Gemeinden 1889/90 entstanden zwei kreisfreie Städte (Fukuoka-shi und Kurume-shi), 23 Städte (-machi/-chō) und 361 Dörfer (-mura/-son).

Erster Gouverneur von Fukuoka wurde 1871 der kaiserliche Prinz Arisugawa Taruhito. Das Präfekturparlament (damals 県会 kenkai, „Präfekturversammlung“) von Fukuoka kam wie in den meisten Präfekturen 1879 zu seiner ersten Sitzung zusammen.[3]

Schreine, RuinenBearbeiten

Der Sumiyoshi-Schrein ist den Drei Sumiyoshi-Kami, den Schutzgottheiten der Seefahrer, geweiht und eines der ältesten Heiligtümer in Kyūshū. Die gegenwärtigen Bauten stammen aus dem Jahr 1623.

Sofuku-ji ist der älteste Tempel der Rinzai-shū in Japan, angeblich von Eisai 1195 gegründet, der nach der Rückkehr von China die Zen-Lehre und den Tee nach Japan brachte. Der Tempel besitzt eine Bronzeglocke im koreanischen Stil.

Der Hakozaki-Schrein befindet sich im Ostteil der Stadt Fukuoka und ist ein 923 gegründetes Heiligtum des Kriegsgottes Hachiman. Der zweistöckige Torturm stammt aus 1594, haiden und honden aus 1609 sind in Holzbauweise ohne Verwendung von Eisenteilen errichtet worden. Im Vorhof befinden sich Steinanker von den Mongoleninvasionen.

Der Ohori-Park im Westteil der Stadt enthält die ehemalige „Burg der tanzenden Kraniche“, Maizuru-jō der Kuroda. Erhalten ist jedoch nur ein kleiner Teil (Tor, Außenturm).

FesteBearbeiten

  • Hakata-dontaku, am 3./4. Mai, ursprünglich ein Neujahrsbrauch, gibt es einen Umzug mit verschiedenen kostümierten Gruppen.
  • Gion-yamakasa am 1. bis 15. Juli findet das Fest des Kushida-Schreines statt, bei dem am letzten Tag eine Prozession geschmückter Festwagen dabei ist.
  • Tamaseri ist am 3. Januar am Hakozaki-Schrein, indem ein paar (halbnackte) Burschen um den Besitz eines Holzballes kämpfen, der nach dem Sieg der Schreingottheit dargebracht wird.

PolitikBearbeiten

Fraktionsstärken im Präfekturparlament
(Stand: 15. Oktober 2021; 2 Vakanzen)[4]
      
Insgesamt 85 Sitze
  • Jimintō kengidan (~„LDP-Präf.parl.gruppe“): 38
  • Minshu kensei kengidan (~„Präf.parl.gruppe [für] demokratische Präfekturpolitik“; mit KDP, SDP): 21
  • Ryokuyūkai (緑友会; mit LDP & Bauernverband): 11
  • Kōmeitō: 9
  • KPJ: 2
  • Vier weitere Fraktionen: 4

Gouverneur und Präfekturparlament von Fukuoka wurden gleichzeitig bei den einheitlichen Regionalwahlen 2019 neu gewählt. Gouverneur Hiroshi Ogawa wurde gegen einen offiziellen Kandidaten der LDP, aber mit Unterstützung von Teilen der in den letzten Jahren wiederholt zerstrittenen LDP Fukuoka (der Präfekturverband von Tarō Asō), souverän für eine dritte Amtszeit wiedergewählt. Im Februar 2021 kündigte Ogawa aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt an, der im März wirksam wurde. Die resultierende Gouverneurswahl am 11. April 2011 gewann mit breiter antikommunistischer Unterstützung (LDP, KDP, Kōmeitō, SDP) und 81 % der Stimmen der vorherige Vizegouverneur Seitarō Hattori gegen die KPJ-gestützte Kandidatin Mieko Hoshino, ehemalige Abgeordnete im Stadtparlament Fukuoka. Die Wahlbeteiligung erreichte mit 29,6 % ein historisches Tief.[5][6][7] Gleichzeitig mit der Gouverneurswahl wurden drei Nachwahlen zum Präfekturparlament Fukuoka durchgeführt.[8] Im Präfekturparlament blieb die LDP bei der allgemeinen Wahl 2019 mit 40 der 87 Sitze mit Abstand stärkste Partei,[9] verteilt sich aber auf mehrere Fraktionen.

Im nationalen Parlament ist Fukuoka durch elf direkt gewählte Abgeordnete im Unterhaus und sechs im Oberhaus vertreten. Die elf Unterhauswahlkreise wählten 2021 acht Liberaldemokraten, zwei Konstitutionelle Demokraten und einen Parteilosen (nach der Wahl zur Fraktion Yūshi no kai aus ehemaligen Demokraten). Im Oberhaus wird die Präfektur seit 2016 durch drei Abgeordnete pro Teilwahl vertreten. Nach den Wahlen 2016, 2019 und Parteiänderungen seitdem sitzen (Stand: November 2021) je zwei Abgeordnete von LDP, Kōmeitō und KDP für Fukuoka im Oberhaus.

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Seit dem 1. Oktober 2018 (Heraufstufung von Nakagawa von einer kreisangehörigen zur kreisfreien Stadt) gibt es 29 kreisfreie Städte (-shi), 29 kreisangehörige Städte (-machi/-chō) und zwei Dörfer (-mura) in Fukuoka. Die kreisangehörigen Gemeinden sind in elf Landkreisen organisiert.
Drei der kreisfreien Städte verfügen über einen Sonderstatus:

In nachstehender Tabelle sind die Landkreise (Gun) kursiv dargestellt, darunter jeweils (eingerückt) die historisch kreisangehörigen Städten und Dörfern. Eine Abhängigkeit zwischen dem in den 1960er Jahren eingeführten Gebietskörperschaftsschlüssels und den in den 1920er Jahren als Gebietskörperschaften abgeschafften Landkreise ist aus dem Code ersichtlich: Für geographische und statistische Zwecke wurden auch den -gun bei manchen Behörden Schlüssel zugewiesen, die durch 20 teilbar sind, die zugehörigen Gemeinden schließen mit fortlaufenden Nummern an; Lücken entstanden durch spätere Gebietsreformen, nicht wenige japanische Landkreise bestehen nach der Großen Heisei-Gebietsreform des frühen 21. Jahrhunderts nur noch aus einer einzelnen Gemeinde, so auch mehrere Kreise von Fukuoka. Die ersten beiden Stellen stehen für die Präfektur (-to/-dō/-fu/-ken), Fukuoka ist JP-40. Am Anfang der Tabelle stehen die kreisfreien Städte.

Code Name Fläche (in km²) Bevölkerung Bevölkerungs-
dichte (Ew./km²)
lateinisch/„römisch“ japanisch 1. Januar 2021[10] 1. September 2020[11] 01.10.2015[12]
40100 Kitakyūshū-shi („Stadt Nord-Kyūshū“) 北九州市 491,71 935.084 961.286 1.954,03
40130 Fukuoka-shi („Stadt Fukuoka“) 福岡市 343,46 1.603.043 1.538.681 4.480,86
40202 Ōmuta-shi 大牟田市 81,45 110.054 117.360 1.440,88
40203 Kurume-shi 久留米市 229,96 302.858 304.552 1.324,37
40204 Nōgata-shi 直方市 61,76 55.705 57.146 925,29
40205 Iizuka-shi 飯塚市 213,96 126.136 129.146 603,29
40206 Tagawa-shi 田川市 54,55 45.946 48.441 888,01
40207 Yanagawa-shi 柳川市 77,15 64.120 67.777 878,51
40210 Yame-shi 八女市 482,44 60.196 64.408 133,50
40211 Chikugo-shi 筑後市 41,78 48.794 48.339 1.156,99
40212 Ōkawa-shi 大川市 33,62 32.609 34.838 1.036,23
40213 Yukuhashi-shi 行橋市 70,06 70.922 70.586 1.007,51
40214 Buzen-shi („Stadt Buzen“) 豊前市 111,01 24.369 2.594 23,35
40215 Nakama-shi 中間市 15,96 39.634 41.796 2.618,80
40216 Ogōri-shi 小郡市 45,51 58.322 57.983 1.274,07
40217 Chikushino-shi 筑紫野市 87,73 103.185 101.081 1.152,18
40218 Kasuga-shi 春日市 14,15 111.144 110.743 7.826,36
40219 Ōnojō-shi („Stadt Burg Ōno“) 大野城市 26,89 101.603 99.525 3.701,19
40220 Munakata-shi 宗像市 119,94 97.041 96.516 804,84
40221 Dazaifu-shi 太宰府市 29,60 72.430 72.168 2.438,11
40223 Koga-shi 古賀市 42,07 59.349 57.959 1.377,68
40224 Fukutsu-shi 福津市 52,76 65.770 58.781 1.114,12
40225 Ukiha-shi うきは市 117,46 27.474 29.509 251,23
40226 Miyawaka-shi 宮若市 139,99 26.690 28.112 200,81
40227 Kama-shi 嘉麻市 135,11 35.208 38.743 286,75
40228 Asakura-shi 朝倉市 246,71 49.254 52.444 212,57
40229 Miyama-shi みやま市 105,21 35.665 38.139 362,50
40230 Itoshima-shi 糸島市 215,70 98.527 96.475 447,26
40231 Nakagawa-shi 那珂川市 74,95 50.201 50.004 667,16
40340 Kasuya-gun („Kreis Kasuya“) 糟屋郡 164,64 225.585 1.370,17
40341   Umi-machi 宇美町 30,21 37.713 37.927 1.255,45
40342   Sasaguri-machi 篠栗町 38,93 31.092 31.210 801,70
40343   Shime-machi 志免町 8,69 46.207 45.256 5.207,83
40344   Sue-machi 須恵町 16,31 28.489 27.263 1.671,55
40345   Shingū-machi 新宮町 18,93 33.017 30.344 1.602,96
40348   Hisayama-machi 久山町 37,44 8986 8.225 219,68
40349   Kasuya-machi („Stadt Kasuya“) 粕屋町 14,13 47.981 45.360 3.210,19
40380 Onga-gun 遠賀郡 93,40 93.662 1.002,81
40381   Ashiya-machi 芦屋町 11,60 13.559 14.208 1.224,83
40382   Mizumaki-machi 水巻町 11,01 27.822 28.997 2.633,70
40383   Okagaki-machi 岡垣町 48,64 30.891 31.580 649,26
40384   Onga-chō 遠賀町 22,15 18.609 18.877 852,23
40400 Kurate-gun 鞍手郡 49,88 23.817 478,45
40401   Kotake-machi 小竹町 14,28 7078 7.810 550,78
40402   Kurate-machi 鞍手町 35,60 14.901 16.007 449,63
40420 Kaho-gun 嘉穂郡 20,14 13.496 670,11
40421   Keisen-machi 桂川町 20,14 12.876 13.496 670,11
40440 Asakura-gun 朝倉郡 119,06 31.480 264,38
40447   Chikuzen-machi („Stadt Chikuzen“) 筑前町 67,10 29.608 29.306 436,75
40448   Tōhō-mura 東峰村 51,97 1895 2.174 41,83
40500 Mii-gun 三井郡 22,84 15.138 662,78
40503   Tachiarai-machi 大刀洗町 22,84 15.387 15.138 662,78
40520 Mizuma-gun 三潴郡 18,44 14.176 768,76
40522   Ōki-machi 大木町 18,44 13.847 14.176 768,76
40540 Yame-gun 八女郡 37,94 20.183 531,97
40544   Hirokawa-machi 広川町 37,94 19.801 20.183 531,97
40600 Tagawa-gun 田川郡 309,18 77.663 251,19
40601   Kawara-machi 香春町 44,50 9955 10.861 244,07
40602   Soeda-machi 添田町 132,20 8786 9.924 75,07
40604   Itoda-machi 糸田町 8,04 8469 9.020 1.121,89
40605   Kawasaki-machi 川崎町 36,14 15.134 16.789 464,55
40608   Ōtō-machi 大任町 36,14 5045 5.176 362,97
40609   Aka-mura 赤村 31,98 2790 3.022 94,50
40610   Fukuchi-machi 福智町 42,06 21.360 22.871 543,77
40620 Miyako-gun 京都郡 200,59 55.206 275,59
40621   Kanda-machi 苅田町 49,24 36.075 34.963 713,82
40625   Miyako-machi みやこ町 151,34 18.599 20.243 133,76
40640 Chikujō-gun 築上郡 187,77 32.672 174,00
40642   Yoshitomi-machi 吉富町 5,72 6496 6.627 1.158,57
40646   Kōge-machi 上毛町 62,44 7170 7.458 119,44
40647   Chikujō-machi 築上町 119,61 17.067 18.587 155,40
40000
JP-40
Fukuoka-ken („Präfektur Fukuoka“) 福岡県 4.986,53 5.108.038 5.101.556 1.023,07

Größte kreisfreie StädteBearbeiten

-shi/Jahr der Volkszählung[13] Einwohner
2015 2010 2005 2000
Fukuoka 1.538.681 1.463.743 1.401.279 1.341.470
Kitakyūshū 961.286 976.846 993.525 1.011.471
Kurume 304.552 302.402 306.434 236.543
Iizuka 129.146 131.492 79.365 80.651
Ōmuta 117.360 123.638 131.090 138.629
Kasuga 110.743 106.780 108.402 105.219
Chikushino 101.081 100.172 97.571 93.049
Ōnojō 99.525 95.087 92.748 89.414
Munakata 96.516 95.501 94.148 81.588
Itoshima 96.475 98.435 —— ——
Dazaifu 72.168 70.482 67.087 66.099
Yukuhashi 70.586 70.468 70.070 69.737
Yanagawa 67.777 71.375 74.539 41.815
Yame 64.408 69.057 38.951 39.610
Fukutsu 58.781 55.431 55.677 ——
Ogōri 57.983 58.499 57.481 54.583
Koga 57.959 57.920 55.943 55.476
Nōgata 57.146 57.686 57.497 59.182
Asakura 52.444 56.355 —— ——
Tagawa 48.441 50.605 51.534 54.027
Chikugo 48.339 48.512 47.844 47.348
Nakama 41.796 44.210 46.560 48.032
Kama 38.743 42.589 —— ——
Miyama 38.139 40.732 —— ——
Okawa 34.838 37.448 39.213 41.338
Ukiha 29.509 31.640 32.902 ——
Miyawaka 28.112 30.081 —— ——
Buzen 25.940 27.031 28.104 29.133
Maebaru —— —— 67.275 63.883
Amagi —— —— 41.674 42.643
Yamada —— —— 11.034 11.686

24. Januar 2005: Fusionierung von zwei Gemeinden zur Stadt Fukutsu.
20. März 2005: Die Gemeinde Ukiha schluckt eine weitere Gemeinde und wird zur kreisfreien Stadt erhoben.
11. Februar 2006: Zwei Gemeinden fusionieren zur Stadt Miyakawa.
20. März 2006: Die Gemeinde Asakura gliedert die Stadt Amagi ein und wird zur kreisfreien Stadt erhoben.
27. März 2006: Die Stadt Yamada und 3 weitere Gemeinden bilden die neue Stadt Kama.
29. Januar 2007: 3 Gemeinden fusionieren zur neuen Stadt Miyama.
1. Januar 2010: Die Stadt Maebaru und 2 weitere Gemeinden bilden die neue Stadt Itoshima.

Bevölkerungsentwicklung in der PräfekturBearbeiten

Census-Bevölkerung
Census-
Jahr
Gesamt-
Bevölkerung
männliche
Bevölkerung
weibliche
Bevölkerung
Geschlechter-
verhältnis
Männer auf 1000 Frauen
Fläche
in km2
Bevölkerungs-
dichte
Einw. je km2
1920 2.188.249 1.116.818 1.071.431 1042 4939,94 443,0
1925 2.301.668 1.166.165 1.135.503 1027 4939,94 465,9
1930 2.527.119 1.280.624 1.246.495 1027 4939,65 511,6
1935 2.755.804 1.392.799 1.363.005 1022 4939,70 557,9
1940 3.094.132 1.577.063 1.517.069 1040 4939,70 626,4
1945 2.746.855 1.304.677 1.442.178 905 4939,70 556,1
1950 3.530.169 1.745.606 1.784.563 978 4906,35 719,5
1955 3.859.764 1.895.365 1.964.399 965 4900,77 787,6
1960 4.006.679 1.954.636 2.052.043 953 4900,77 817,6
1965 3.964.611 1.911.317 2.053.294 931 4911,16 807,3
1970 4.027.416 1.932.033 2.095.383 922 4922,28 818,2
1975 4.292.963 2.070.190 2.222.773 931 4946,45 867,9
1980 4.553.461 2.200.450 2.353.011 935 4954,03 919,1
1985 4.719.259 2.270.496 2.448.763 927 4959,62 951,5
1990 4.811.050 2.303.487 2.507.563 919 4965,58 968,9
1995 4.933.393 2.357.525 2.575.868 915 4967,64 993,1
2000 5.015.699 2.388.824 2.626.875 909 4971,01 1009,0
2005 5.049.908 2.394.094 2.655.814 902 4976,12 1014,8
2010 5.071.968 2.393.965 2.678.003 894 4977,24 1019,0
2015 5.101.556 2.410.418 2.691.138 896 4986,4 1023,1

WeblinksBearbeiten

Commons: Präfektur Fukuoka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kokudo Chiriin: 都道府県の最高地点 -to/-dō/-fu/-ken no saikōchiten (höchste Punkte aller Präfekturen), abgerufen am 14. März 2021.
  2. S. Noma (Hrsg.): Ōita Prefecture. In: Japan. An Illustrated Encyclopedia. Kodansha, 1993. ISBN 4-06-205938-X, S. 429.
  3. Präfekturverwaltung Fukuoka: 福岡県のあゆみ Fukuoka-ken no ayumi (Geschichte der Präfektur Fukuoka; mit Zeittafel zur Präfekturgeschichte seit 1871), abgerufen am 14. März 2021.
  4. Präfekturparlament Fukuoka: Abgeordnete, abgerufen am 13. März 2021.
  5. 福岡県知事選、服部氏が初当選 病気辞職した小川氏後継. In: Asahi Shimbun. 11. April 2021, abgerufen am 11. April 2021 (japanisch).
  6. 福岡知事選、前副知事・服部誠太郎氏の初当選確実. In: Yomiuri Shimbun. 11. April 2021, abgerufen am 11. April 2021 (japanisch).
  7. 福岡知事選. In: NHK senkyo WEB. 12. April 2021, abgerufen am 12. April 2021 (japanisch).
  8. 福岡県議会議員補欠選挙. Präfekturverwaltung Fukuoka, Wahlaufsichtskommission, 2021, abgerufen am 11. April 2020 (japanisch).
  9. 統一地方選2019 福岡県議選 各党議席. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 13. August 2019 (japanisch).
  10. Kokudo Chiriin: 令和3年全国都道府県市区町村別面積調(1月1日時点), S. 67 f.: 40 福岡県 (japanisch), abgerufen am 7. Mai 2021.
  11. 福岡県 人口移動調査 第1表 市区町村別人口 - データセット - 自治体オープンデータのCKAN. 福岡県, 1. September 2020, abgerufen am 15. November 2020 (japanisch).
  12. Ergebnisse der Volkszählung 2015 nach e-stat (englisch), abgerufen am 16. Dezember 2018.
  13. e-Stat Datenbank, abgerufen am 16.12.2018 (englisch)

Koordinaten: 33° 36′ N, 130° 35′ O