Hauptmenü öffnen

Präfektur Gunma

eine von 47 Präfekturen Japans

Die Präfektur Gunma (jap. 群馬県, Gunma-ken / Gumma-ken) ist eine der Präfekturen Japans. Sie liegt in der Region Kantō auf der Insel Honshū. Sitz der Präfekturverwaltung ist Maebashi.

Gunma-ken
群馬県
SüdkoreaNordkoreaRusslandChinaPräfektur OkinawaPräfektur KagoshimaPräfektur KumamotoPräfektur MiyazakiKurilen (de-facto Russland - beansprucht von Japan als Teil der Region Hokkaido)Präfektur KagoshimaPräfektur MiyazakiPräfektur KumamotoPräfektur SagaPräfektur NagasakiPräfektur FukuokaPräfektur ŌitaPräfektur YamaguchiPräfektur HiroshimaPräfektur ShimanePräfektur TottoriPräfektur OkayamaPräfektur HyōgoPräfektur OsakaPräfektur KyōtoPräfektur ShigaPräfektur NaraPräfektur WakayamaPräfektur MiePräfektur AichiPräfektur FukuiPräfektur GifuPräfektur IshikawaPräfektur ToyamaPräfektur NaganoPräfektur ShizuokaPräfektur YamanashiPräfektur KanagawaPräfektur TokioPräfektur SaitamaPräfektur ChibaPräfektur IbarakiPräfektur GunmaPräfektur TochigiPräfektur NiigataPräfektur FukushimaPräfektur YamagataPräfektur MiyagiPräfektur AkitaPräfektur IwatePräfektur AomoriHokkaidōPräfektur KagawaPräfektur EhimePräfektur KōchiPräfektur TokushimaLage der Präfektur Gunma in Japan
Über dieses Bild
Basisdaten
Verwaltungssitz: Maebashi
Region: Kantō
Hauptinsel: Honshū
Fläche: 6.362,28 km²
Wasseranteil: 0,2 %
Einwohner: 1.937.626
(1. Oktober 2019)
Bevölkerungsdichte: 305 Einw. pro km²
Landkreise: 7
Gemeinden: 35
ISO 3166-2: JP-10
Gouverneur: Ichita Yamamoto
Website: www.pref.gunma.jp
Symbole
Präfekturflagge:
Flagge der Präfektur Gunma
Präfekturbaum: Japanische Schwarzkiefer
Präfekturblume: Japanische Azalee
Präfekturvogel: Kupferfasan
Präfekturfisch: Plecoglossus altivelis altivelis
Tag der Bürger: 28. Oktober

PolitikBearbeiten

Fraktionsstärken im Präfekturparlament
(Stand: 11. Juni 2019)[1]
      
Insgesamt 50 Sitze
  • LDP: 32
  • Liberal Gunma: 6
  • Reimei (令明): 3
  • Kōmeitō: 3
  • KPJ: 2
  • Vier weitere Fraktionen: 4

Zum Nachfolger von Masaaki Ōsawa als Gouverneur von Gunma wurde bei der Gouverneurswahl im Juli 2019 mit LDP-Kōmeitō-Unterstützung der ehemalige Rätehausabgeordnete Ichita Yamamoto gewählt.[2] Im Parlament hält die LDP auch nach den letzten Wahlen im April 2019 eine klare Mehrheit.[3]

Gunma ist ein „konservatives Königreich“ (hoshu ōkoku), also eine LDP-Hochburg, und die Heimatpräfektur der LDP-Parteivorsitzenden-Premierminister Fukuda, Nakasone und Obuchi, deren Nachkommen Tatsuo Fukuda, Hirofumi Nakasone und Yūko Obuchi auch heute noch für Gunma im nationalen Parlament sitzen. Dorthin wählt Gunma fünf Abgeordnete direkt ins Abgeordnetenhaus2017 gewann die LDP unverändert alle fünf Sitze – und zwei Abgeordnete ins Rätehaus, nach den Wahlen von 2016 und 2019 beide Liberaldemokraten.

 
Gemeindeübersicht der Präfektur Gunma

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Bei der Einführung der heutigen Gemeindeformen 1889 wurde Gunma in 206 Gemeinden eingeteilt, davon 171 Dörfer. Erst 1892 wurde mit Maebashi die erste Gemeinde zur Stadt erhoben. Die Zahl der Gemeinden sank in fast 100 Jahren von 208 (1920), über 97 (1955) auf derzeit 35 (seit Ende März 2010). Die aktuelle Gliederung weist 12 kreisfreie (-shi) und 15 kreisangehörige (-machi) Städte sowie ein 8 Dörfer (-mura) auf. Die Zahl der Landkreise (-gun) sank seit 1889 bis heute von 17 auf sieben.

In nachstehender Tabelle sind die Landkreise kursiv dargestellt, darunter jeweils (eingerückt) die Gemeinden innerhalb dieser. Die ersten beiden Ziffern des Gebietskörperschaftscodes sind wie überall der Präfekturschlüssel von Gunma, die dritte Stelle gibt wie überall die Gebietskörperschaftsart an. Die sieben Landkreise haben zwar seit den 1920er Jahren keine Bedeutung als Verwaltungseinheiten mehr, werden aber zur geographischen Einteilung weiterhin genutzt; ihnen wurden daher runde (durch 20 teilbare) Schlüssel zugeordnet, die 23 kreisangehörigen Gemeinden erhielten fortlaufend sich anschließende Schlüssel; durch Fusionen/Eingemeindungen/Aufwertungen zu -shi sind inzwischen aber vielerorts Lücken entstanden. Am Anfang der Tabelle stehen die kreisfreien Städte. Darunter ist mit der Hauptstadt Maebashi seit 2009 eine „Kernstadt“, chūkakushi, Takasaki folgte zwei Jahre später. „Ausnahmestädte“ (tokureishi) sind seit April 2007 Isesaki und Ōta.

Liste der Gemeinden in der Präfektur Gunma
Code Name Fläche (in km²) Bevölkerung Bevölkerungs-
dichte (Ew./km²)3
Rōmaji Kanji 1. Oktober 20181 1. Oktober 20182 1. Oktober 20153
10201 Maebashi-shi 前橋市 311,59 334.261 336.154 1078,83
10202 Takasaki-shi 高崎市 459,16 369.733 370.884 807,74
10203 Kiryu-shi 桐生市 274,45 109.850 114.714 417,98
10204 Isesaki-shi 伊勢崎市 139,44 210.614 208.814 1497,52
10205 Ōta-shi 太田市 175,54 221.514 219.807 1252,18
10206 Numata-shi 沼田市 443,46 46.543 48.676 109,76
10207 Tatebayashi-shi 館林市 60,97 74.993 76.667 1257,45
10208 Shibukawa-shi 渋川市 240,27 75.453 78.391 326,26
10209 Fujioka-shi 藤岡市 180,29 64.234 65.708 364,46
10210 Tomioka-shi 富岡市 122,85 48.325 49.746 404,93
10211 Annaka-shi 安中市 276,31 56.362 58.531 211,83
10212 Midori-shi みどり市 208,42 49.984 50.906 244,25
10340 Kitagunma-gun 北群馬郡 48,38 36.164 35.409 731,89
10344   Shintō-mura 榛東村 27,92 14.373 14.329 513,22
10345   Yoshioka-machi 吉岡町 20,46 21.791 21.080 1030,3
10360 Tano-gun 多野郡 296,44 2.827 3.184 10,74
10366   Ueno-mura 上野村 181,85 1.119 1.230 6,76
10367   Kanna-machi 神流町 114,6 1.708 1.954 17,05
10380 Kanra-gun 甘楽郡 365,81 21.372 22.743 62,17
10382   Shimonita-machi 下仁田町 188,38 6.795 7.564 40,15
10383   Nammoku-mura 南牧村 118,83 1.753 1.979 16,65
10384   Kanra-machi 甘楽町 58,61 12.824 13.200 225,22
10420 Agatsuma-gun 吾妻郡 1278,55 53.643 56.391 44,11
10421   Nakanojo-machi 中之条町 439,28 15.918 16.850 38,36
10424   Naganohara-machi 長野原町 133,85 5.273 5.536 41,36
10425   Tsumagoi-mura 嬬恋村 337,58 9.542 9.780 28,97
10426   Kusatsu-machi 草津町 49,75 6.331 6.518 131,02
10428   Takayama-mura 高山村 64,18 3.509 3.674 57,25
10429   Higashiagatsuma-machi 東吾妻町 253,91 13.070 14.033 55,27
10440 Tone-gun 利根郡 1322,23 32.953 34.731 26,27
10443   Katashina-mura 片品村 391,76 4.101 4.390 11,21
10444   Kawaba-mura 川場村 85,25 3.557 3.647 42,78
10448   Shōwa-mura 昭和村 64,14 7.138 7.347 114,55
10449   Minakami-machi みなかみ町 781,08 18.157 19.347 24,77
10460 Sawa-gun 佐波郡 25,78 36.291 36.654 1421,8
10464   Tamamura-machi 玉村町 25,78 36.291 36.654 1421,8
10520 Ōra-gun 邑楽郡 132,36 104.324 105.005 793,33
10521   Itakura-machi 板倉町 41,86 14.411 15.015 358,7
10522   Meiwa-machi 明和町 19,64 10.969 11.044 562,32
10523   Chiyoda-machi 千代田町 21,73 11.103 11.318 520,85
10524   Ōizumi-machi 大泉町 18,03 41.692 41.202 2285,19
10525   Ōra-machi 邑楽町 31,11 26.149 26.426 849,44
Shi-bu (All Shi, Anteil der kreisfreien Städte) 市 部 2892,74 1.661.866 1.678.998 580,42
Gun-bu (All Gun, Anteil der Landkreise) 郡 部 3469,55 287.574 294.117 84,77
10000 Gunma-Ken (Präfektur Gunma) 群馬県 6362,28 1.949.440 1.973.115 310,13

Quellen
1Flächenangaben von 2018[4]
2Geschätzte Bevölkerung (Estimated Population) 2018[5]
3Ergebnisse der Volkszählung 2015[6]

Größte OrteBearbeiten

Ehemalige und bestehende Städte (-shi)
Volkszählungsergebnisse am 1. Oktober
VZ-Jahr[7] Einwohner
2015 2010 2005 2000
Takasaki 370.884 371.302 245.100 239.904
Maebashi 336.154 340.291 318.584 284.155
Ōta 219.807 216.465 213.299 147.906
Isesaki 208.814 207.221 202.447 125.751
Kiryu 114.714 121.704 128.037 115.434
Shibukawa 78.391 83.330 47.961 48.761
Tatebayashi 76.667 78.608 79.454 79.371
Fujioka 65.708 67.975 62.480 62.951
Annaka 58.531 61.077 46.911 47.665
Midori 50.906 51.899 —— ——
Tomioka 49.746 52.070 49.038 49.349
Numata 48.676 51.265 53.177 46.339

* Im benannten Zeitraum entstand am 27. März 2006 die kreisfreie Stadt Midori aus drei kreisangehörigen Gemeinden.

Bevölkerungsentwicklung der PräfekturBearbeiten

Census-Bevölkerung[8]
Census-
J a h r
Gesamt-
Bevölkerung
männliche
Bevölkerung
weibliche
Bevölkerung
Geschlechter-
verhältnis
Männer auf 1000 Frauen
Fläche
in km²
Bevölkerungs-
dichte
Einw. je km2
1920 1.052.610 514.106 538.504 955 6315,28 166,7
1925 1.118.858 548.633 570.225 962 6315,28 177,2
1930 1.186.080 581.007 605.073 960 6335,82 187,2
1935 1.242.453 606.779 635.674 955 6335,87 196,1
1940 1.299.027 637.708 661.319 964 6335,87 205,0
1945 1.546.081 723.804 822.277 880 6335,87 244,0
1950 1.601.380 778.910 822.470 947 6334,12 252,8
1955 1.613.549 781.607 831.942 940 6331,86 254,8
1960 1.578.476 759.639 818.837 928 6349,96 248,6
1965 1.605.584 778.916 826.668 942 6349,96 252,9
1970 1.658.909 808.270 850.639 950 6355,61 261,0
1975 1.756.480 859.364 897.116 958 6355,61 276,4
1980 1.848.562 908.871 939.691 967 6355,61 290,9
1985 1.921.259 947.013 974.246 972 6355,61 302,3
1990 1.966.265 971.704 994.561 977 6363,18 309,0
1995 2.003.540 989.610 1.013.930 976 6363,18 314,9
2000 2.024.852 999.349 1.025.503 975 6363,16 318,2
2005 2.024.135 996.346 1.027.789 969 6363,16 318,1
2010 2.008.068 988.019 1.020.049 969 6362,33 315,6
2015 1.973.115 973.283 999.832 973 6362,28 310,1

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Präfekturparlament Gunma: Abgeordnete nach Fraktion, abgerufen am 26. Juni 2019.
  2. Ruling coalition-backed Ichita Yamamoto wins Gunma governor race. In: The Japan Times. 21. Juli 2019, abgerufen am 24. Juli 2019 (englisch).
  3. 統一地方選2019 群馬県議選 各党議席. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 23. Mai 2019 (japanisch).
  4. Kokudo Chiriin (GSI – Geospatial Information Authority of Japan), 平成30年全国都道府県市区町村別面積調 (Landesweite Flächenerhebung aller Präfekturen und Gemeinden 2018), S. 32: 10 Gunma-ken (japanisch), abgerufen am 1. April 2019
  5. [1] (japanisch) abgerufen am 1. April 2019
  6. e-stat (englisch), abgerufen am 1. April 2019
  7. e-Stat Datenbank, abgerufen am 1. April 2019 (englisch)
  8. e-Stat-Datenbank, abgerufen am 1. April 2019 (englisch)

Koordinaten: 36° 22′ N, 139° 7′ O