Hauptmenü öffnen

Die Präfektur Miyazaki (jap. 宮崎県, Miyazaki-ken) ist eine der 47 Präfekturen Japans. Sie liegt in der Region Kyūshū im Osten der Insel Kyūshū. Der Verwaltungssitz der Präfektur ist die chūkakushi („Kernstadt“) Miyazaki.

Miyazaki-ken
宮崎県
SüdkoreaNordkoreaRusslandChinaPräfektur OkinawaPräfektur KagoshimaPräfektur KumamotoPräfektur MiyazakiKurilen (de-facto Russland - beansprucht von Japan als Teil der Region Hokkaido)Präfektur KagoshimaPräfektur MiyazakiPräfektur KumamotoPräfektur SagaPräfektur NagasakiPräfektur FukuokaPräfektur ŌitaPräfektur YamaguchiPräfektur HiroshimaPräfektur ShimanePräfektur TottoriPräfektur OkayamaPräfektur HyōgoPräfektur OsakaPräfektur KyōtoPräfektur ShigaPräfektur NaraPräfektur WakayamaPräfektur MiePräfektur AichiPräfektur FukuiPräfektur GifuPräfektur IshikawaPräfektur ToyamaPräfektur NaganoPräfektur ShizuokaPräfektur YamanashiPräfektur KanagawaPräfektur TokioPräfektur SaitamaPräfektur ChibaPräfektur IbarakiPräfektur GunmaPräfektur TochigiPräfektur NiigataPräfektur FukushimaPräfektur YamagataPräfektur MiyagiPräfektur AkitaPräfektur IwatePräfektur AomoriHokkaidōPräfektur KagawaPräfektur EhimePräfektur KōchiPräfektur TokushimaLage der Präfektur Miyazaki in Japan
Über dieses Bild
Basisdaten
Verwaltungssitz: Miyazaki
Region: Kyūshū
Hauptinsel: Kyūshū
Fläche: 7.735,32 km²
Wasseranteil: 0,3 %
Einwohner: 1.073.054
(1. Juni 2019)
Bevölkerungsdichte: 139 Einw. pro km²
Landkreise: 6
Gemeinden: 26
ISO 3166-2: JP-45
Gouverneur: Shunji Kōno
Website: www.pref.miyazaki.lg.jp
Symbole
Präfekturflagge:
Flagge der Präfektur Miyazaki
Präfekturbaum: Kanarische Dattelpalme, Prunus jamasakura, Obi-Sicheltanne
Präfekturblume: Crinum asiaticum
Präfekturvogel: Phasianus soemmerringii ijimae
Präfekturlied: Miyazaki-kenminka
(„Lied der Bürger von Miyazaki“)
Karte der Präfektur Miyazaki
(kreisfreie Städte rosa,
kreisangehörige Gemeinden gelb,
Gemeinden grün)

Inhaltsverzeichnis

Geografie und LageBearbeiten

Die Präfektur erstreckt sich zwischen 31 Grad 21 Minuten 39 Sekunden und 32 Grad 50 Minuten 20 Sekunden nördliche Breite sowie 130 Grad 42 Minuten 12 Sekunden und 131 Grad 53 Minuten 9 Sekunden östlicher Länge. Die Präfektur Miyazaki ist nach Kagoshima die flächenmäßig die zweitgrößte (18,3 %) der Region Kyūshū, hat aber (vor Saga) die zweitniedrigste Bevölkerungszahl (8,5 %) und die geringste Bevölkerungsdichte (etwa 140 Einwohner je Quadratkilometer).

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Präfektur gliedert sich seit März 2010 in neun kreisfreie Städte (Shi) sowie 14 (kreisangehörige/Klein-) Städte (Chō) und drei Dörfer (Son). Letztere sind in sechs Landkreisen (Gun) organisiert.

Nach der Einführung der heutigen Gemeindeformen bestanden 1889 genau 100 Gemeinden, davon keine kreisfreie Stadt. Am Jahresende 2005 waren es 44 Gemeinden, davon 9 kreisfreie Städte.

In untenstehender Tabelle sind die Landkreise () kursiv dargestellt, darunter jeweils (eingerückt) die Kleinstädte () sowie die Dörfer () innerhalb selbiger. Eine Abhängigkeit zwischen Landkreis und Kleinstadt ist auch an den ersten drei Stellen des Codes (1. Spalte) ersichtlich. Am Anfang der Tabelle stehen die kreisfreien Städte.

Code Name Fläche (in km²) Bevölkerung Bevölkerungs-
dichte (Ew./km²)
Rōmaji Kanji 01.10.2017[1] 1. Oktober 2018[2] 1. Oktober 2015[3]
45201 Miyazaki-shi 宮崎市 643,67 398.841 401.138 623,20
45202 Miyakonojō-shi 都城市 653,36 161.968 165.029 252,59
45203 Nobeoka-shi 延岡市 868,02 120.696 125.159 144,19
45204 Nichinan-shi 日南市 536,11 51.781 54.090 100,89
45205 Kobayashi-shi 小林市 562,95 44.581 46.221 82,10
45206 Hyūga-shi 日向市 336,94 60.559 61.761 183,30
45207 Kushima-shi 串間市 295,16 17.775 18.779 63,62
45208 Saito-shi 西都市 438,79 29.569 30.683 69,93
45209 Ebino-shi えびの市 282,93 18.473 19.538 69,06
45340 Kitamorokata-gun 北諸県郡 110,02 25.420 25.404 230,90
45341   Mimata-chō 三股町 110,02 25.420 25.404 230,90
45360 Nishimorokata-gun 西諸県郡 85,39 8.859 9.300 108,91
45361   Takaharu-chō 高原町 85,39 8.859 9.300 108,91
45380 Higashimorokata-gun 東諸県郡 225,82 25.970 26.951 119,35
45382   Kunitomi-chō 国富町 130,63 18.859 19.606 150,09
45383   Aya-chō 綾町 95,19 7.111 7.345 77,16
45400   Koyu-gun 児湯郡 715,03 68.921 71.218 99,60
45401   Takanabe-chō 高鍋町 43,80 20.368 21.025 480,02
45402   Shintomi-chō 新富町 61,53 16.780 17.373 282,35
45403   Nishimera-son 西米良村 271,51 1.040 1.089 4,01
45404   Kijo-chō 木城町 145,96 5.090 5.231 35,84
45405   Kawaminami-chō 川南町 90,12 15.474 16.109 178,75
45406   Tsuno-chō 都農町 102,11 10.169 10.391 101,76
45420 Higashiusuki-gun 東臼杵郡 1.294,21 26.872 28.210 21,80
45421   Kadogawa-chō 門川町 120,52 17.651 18.183 150,87
45429   Morotsuka-son 諸塚村 187,56 1.600 1.739 9,27
45430   Shiiba-son 椎葉村 537,29 2.627 2.808 5,23
45431   Misato-chō 美郷町 448,84 4.994 5.480 12,21
45401 Nishiusuki-gun 西臼杵郡 686,93 19.588 20.588 29,97
45441   Takachiho-chō 高千穂町 237,54 12.205 12.755 53,70
45442   Hinokage-chō 日之影町 277,67 3.751 3.946 14,21
45443   Gokase-chō 五ヶ瀬町 171,73 3.632 3.887 22,63
Präfektur Miyazaki 宮崎県 7735,32 1.079.873 1.104.069 142,73

Größte OrteBearbeiten

Census-Jahr[4] Einwohner
2015 2010 2005 2000
Miyazaki 401.138 400.583 310.123 305.755
Miyakonojo 165.029 169.602 133.062 131.922
Nobeoka 125.159 131.182 121.635 124.761
Nichinan 54.090 57.689 44.227 45.998
Kobayashi 46.221 48.270 38.923 40.346
Hyūga 61.761 63.223 58.666 58.996
Kushima 18.779 20.453 22.118 23.647
Saito 30.683 32.614 34.087 35.381
Ebino 19.538 21.606 23.079 24.906

Seit 1999 wurden keine kreisfreien Städte gegründet.

Bevölkerungsentwicklung der PräfekturBearbeiten

Census-Bevölkerung
Census-
Jahr
Gesamt-
Bevölkerung
männliche
Bevölkerung
weibliche
Bevölkerung
Geschlechter-
verhältnis
Männer auf 1000 Frauen
Fläche
in km²
Bevölkerungs-
dichte
Einw. je km²
1920 651.097 326.610 324.487 1007 7738,30 84,1
1925 691.094 348.088 343.006 1015 7738,30 89,3
1930 760.467 383.128 377.339 1015 7738,30 98,3
1935 824.431 416.082 408.349 1019 7738,85 106,5
1940 840.357 417.180 423.177 986 7738,85 108,6
1945 913.687 426.201 487.486 874 7738,85 118,1
1950 1.091.427 535.107 556.320 962 7744,04 140,9
1955 1.139.384 559.771 579.613 966 7732,51 147,4
1960 1.134.590 552.285 582.305 948 7732,51 146,7
1965 1.080.692 517.235 563.457 918 7732,62 139,8
1970 1.051.105 498.065 553.040 901 7734,02 135,9
1975 1.085.055 515.236 569.819 904 7734,18 140,3
1980 1.151.587 550.207 601.380 915 7734,20 148,9
1985 1.175.543 558.355 617.188 905 7734,77 152,0
1990 1.168.907 551.524 617.383 893 7733,20 151,2
1995 1.175.819 556.245 619.574 898 7733,66 152,0
2000 1.170.007 552.160 617.847 894 7734,40 151,3
2005 1.153.042 542.113 610.929 887 7734,77 149,1
2010 1.135.233 533.035 602.198 885 7735,99 146,8
2015 1.104.069 519.242 584.827 888 7735,31 142,7

PolitikBearbeiten

Fraktionsstärken im Präfekturparlament
(Stand: 2019)[5]
     
Insgesamt 39 Sitze
  • LDP: 24
  • Kenmin rengō Miyazaki („Präfekturbürgerbund Miyazaki“; mit SDP, KDP, DVP): 6
  • Kōmeitō: 3
  • KPJ: 2
  • Ein-Mann-Fraktionen: 4

Gouverneur von Miyazaki ist seit Januar 2011 Shunji Kōno, zuvor Vizegouverneur unter seinem Vorgänger Hideo Higashikokubaru. Er wurde bei der Gouverneurswahl im Dezember 2018 mit breiter antikommunistischer Unterstützung (LDP, KDP, DVP, Kōmeitō, Kibō, SDP) gegen nur einen, kommunistischen Herausforderer mit über 90 % der Stimmen für eine dritte Amtszeit wiedergewählt. Die Wahlbeteiligung erreichte mit 33,9 % ein historisches Tief.[6] Das Präfekturparlament hat regulär 39 Mitglieder aus 14 Wahlkreisen. Es wurde bei den einheitlichen Regionalwahlen im April 2019 neu gewählt. Die Liberaldemokratische Partei (LDP) blieb mit 24 Sitzen stärkste Kraft.[7]

Im nationalen Parlament ist Miyazaki mit drei direkt gewählten Abgeordneten im Shūgiin und mit zwei im Sangiin vertreten. Die direkt gewählte Delegation der Präfektur ins nationale Parlament besteht nach den Wahlen 2016, 2017 und 2019 derzeit (Stand: August 2019) aus:

  • Shūgiin
    • Wahlkreis 1: Shunsuke Takei (LDP, 3. Amtszeit), von 2016 bis 2017 Staatssekretär im Außenministerium,
    • Wahlkreis 2: Taku Etō (LDP, 6. Amtszeit), 2017–18 Vorsitzender des Nordkorea-Sonderausschusses im Shūgiin,
    • Wahlkreis 3: Yoshihisa Furukawa (LDP, 6. Amtszeit), 2018–19 Vorsitzender des Sonderausschusses für den Wiederaufbau nach dem Großen Ostjapanischen Erdbeben,
  • Sangiin
    • bis 2022: Shimpei Matsushita (LDP, 3. Amtszeit), 2004 noch als Unabhängiger knapp gegen LDP-Amtsinhaber Mitsuhiro Uesugi gewählt, 2008 Mitgründer des Kaikaku Club, zur Wahl 2010 der LDP beigetreten, 2016 mit über 60 % der Stimmen wiedergewählt,
    • bis 2025: Makoto Nagamine (LDP, 2. Amtszeit), ehemaliger Bürgermeister von Miyakonojō.

Miyazaki gehört zu den finanzschwächeren Präfekturen.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Präfektur Miyazaki – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Flächenangaben von 2017: Kokudo Chiriin (GSI — Geospatial Information Authority of Japan), 平成29年全国都道府県市区町村別面積調 (Landesweite Flächenerhebung aller Präfekturen und Gemeinden 2017), S. 97: 45 Miyazaki-ken (japanisch), abgerufen am 16. Dezember 2018
  2. Geschätzte Bevölkerung (Estimated Population) 2018: 簡単検索・詳細検索・検索サンプル, abgerufen am 16. Dezember 2018 (japanisch)
  3. Ergebnisse der Volkszählung 2015: e-stat (englisch), abgerufen am 16. Dezember 2018
  4. e-Stat Datenbank, abgerufen am 16. Dezember 2018 (englisch)
  5. Präfekturparlament Miyazaki: Abgeordnete nach Fraktionen, abgerufen am 19. August 2019.
  6. 宮崎県知事選 現職の河野俊嗣氏 3回目の当選. In: NHK Senkyo Web. 23. Dezember 2018, abgerufen am 18. März 2019 (japanisch).
  7. 統一地方選2019 宮崎県議選 各党議席. In: NHK Senkyo Web. 8. April 2019, abgerufen am 19. August 2019 (japanisch).

Koordinaten: 32° 1′ N, 131° 21′ O