Hauptmenü öffnen

Die Präfektur Tokushima (jap. 徳島県, Tokushima-ken) ist eine der Präfekturen Japans. Sie liegt in der Region Shikoku hauptsächlich auf der Insel Shikoku, entstand 1871 in der Provinz Awa. Sitz der Präfekturverwaltung ist die gleichnamige Stadt Tokushima.

Tokushima-ken
徳島県
SüdkoreaNordkoreaRusslandChinaPräfektur OkinawaPräfektur KagoshimaPräfektur KumamotoPräfektur MiyazakiKurilen (de-facto Russland - beansprucht von Japan als Teil der Region Hokkaido)Präfektur KagoshimaPräfektur MiyazakiPräfektur KumamotoPräfektur SagaPräfektur NagasakiPräfektur FukuokaPräfektur ŌitaPräfektur YamaguchiPräfektur HiroshimaPräfektur ShimanePräfektur TottoriPräfektur OkayamaPräfektur HyōgoPräfektur OsakaPräfektur KyōtoPräfektur ShigaPräfektur NaraPräfektur WakayamaPräfektur MiePräfektur AichiPräfektur FukuiPräfektur GifuPräfektur IshikawaPräfektur ToyamaPräfektur NaganoPräfektur ShizuokaPräfektur YamanashiPräfektur KanagawaPräfektur TokioPräfektur SaitamaPräfektur ChibaPräfektur IbarakiPräfektur GunmaPräfektur TochigiPräfektur NiigataPräfektur FukushimaPräfektur YamagataPräfektur MiyagiPräfektur AkitaPräfektur IwatePräfektur AomoriHokkaidōPräfektur KagawaPräfektur EhimePräfektur KōchiPräfektur TokushimaLage der Präfektur Tokushima in Japan
Über dieses Bild
Basisdaten
Verwaltungssitz: Tokushima
Region: Shikoku
Hauptinsel: Shikoku
Fläche: 4.146,80 km²
Wasseranteil: 1,5 %
Einwohner: 730.434
(1. Juni 2019)
Bevölkerungsdichte: 176 Einw. pro km²
Landkreise: 8
Gemeinden: 24
ISO 3166-2: JP-36
Gouverneur: Kamon Iizumi
Website: www.pref.tokushima.jp
Symbole
Präfekturflagge:
Flagge der Präfektur Tokushima
Präfekturbaum: Myrica rubra
Präfekturblume: Citrus sudachi
Präfekturvogel: Weißer Reiher (Mittelreiher, aber auch Silberreiher oder Seidenreiher)
Präfekturlied: Tokushima-kenmin no uta
(„Lied der Bürger von Tokushima“)
Karte der Gemeinden in Tokushima 2008 (kreisfreie Städte rot, kreisangehörige Gemeinden braun; Nachbarpräfekturen grün)

Es besteht eine offizielle Partnerschaft zwischen der Präfektur und dem Land Niedersachsen.[1]

Inhaltsverzeichnis

VerwaltungsgliederungBearbeiten

Die Präfektur gliedert sich seit April 2006 in acht kreisfreie Städte (Shi) sowie 15 (kreisangehörige/Klein-) Städte (Chō) und ein Dorf (Son). Letztere sind in acht Landkreisen (Gun) organisiert.

In untenstehender Tabelle sind die Landkreise () kursiv dargestellt, darunter jeweils (eingerückt) die Kleinstädte () sowie das Dorf () innerhalb selbiger. Eine Abhängigkeit zwischen Landkreis und Kleinstadt ist auch an den ersten drei Stellen des Codes (1. Spalte) ersichtlich. Am Anfang der Tabelle stehen die kreisfreien Städte.

Code Name Fläche (in km²) Bevölkerung Bevölkerungs-
dichte (Ew./km²)
Rōmaji Kanji 01.10.20171 01.10.20182 01.10.20153
36201 Tokushima-shi 徳島市 191,39 256.698 258.554 1341,23
36202 Naruto-shi 鳴門市 135,66 56.857 59.101 419,11
36203 Komatsushima-shi 小松島市 45,37 37.168 38.755 819,22
36204 Anan-shi 阿南市 279,25 70.935 73.019 254,02
36205 Yoshinogawa-shi 吉野川市 144,14 39.832 41.466 276,34
36206 Awa-shi 阿波市 191,11 35.690 37.202 186,75
36207 Mima-shi 美馬市 367,14 29.069 30.501 79,18
36208 Miyoshi-shi 三好市 721,42 24.875 26.836 34,48
36300 Katsuura-gun 勝浦郡 179,46 6450 6846 35,94
36301   Katsuura-chō 勝浦町 69,83 5047 5301 72,28
36302   Kamikatsu-chō 上勝町 109,63 1403 1545 12,80
36320 Myōdō-gun 名東郡 42,28 2144 2289 50,71
36321   Sanagouchi-son 佐那河内村 42,28 2144 2289 50,71
36340 Myōzai-gun 名西郡 202,15 29.981 30.890 148,31
36341   Ishii-chō 石井町 28,85 25.165 25.590 872,27
36342   Kamiyama-chō 神山町 173,30 4816 5300 27,79
36360 Naka-gun 那賀郡 694,98 7697 8402 11,08
36368   Naka-chō 那賀町 694,98 7697 8402 11,08
36380 Kaifu-gun 海部郡 525,07 19.186 20.634 36,54
36383   Mugi-chō 牟岐町 56,62 3930 4259 69,41
36387   Minami-chō 美波町 140,80 6541 7092 46,46
36388   Kaiyo-chō 海陽町 327,65 8715 9283 26,60
36400 Itano-gun 板野郡 110,05 97.640 97.673 887,23
36401   Matsushige-chō 松茂町 14,24 14.972 15.204 1051,40
36402 Kitajima-chō 北島町 8,74 22.724 22.446 2600,00
36403   Aizumi-chō 藍住町 16,27 35.026 34.626 2152,80
36404   Itano-chō 板野町 36,22 13.261 13.358 366,12
36405   Kamiita-chō 上板町 34,58 11.657 12.039 337,10
36460 Mima-gun 美馬郡 194,84 8064 8927 41,39
36468   Tsurugi-chō つるぎ町 194,84 8064 8927 41,39
36480 Miyoshi-gun 三好郡 122,48 14.189 14.638 115,85
36489   Higashimiyoshi-chō 東みよし町 122,48 14.189 14.638 115,85
Präfektur Tokushima 徳島県 4146,80 736.475 755.733 182,24

QuellenBearbeiten


1Flächenangaben von 2017[2]
2Geschätzte Bevölkerung (Estimated Population) 2018[3]
3Ergebnisse der Volkszählung 2015[4]

Größte OrteBearbeiten

Bestehende Städte (-shi)
Census-Jahr[5] Einwohner
2015 2010 2005 2000
Tokushima 258.554 264.548 258.554 268.218
Anan 73.019 76.063 73.019 56.728
Naruto 59.101 61.513 59.101 64.620
Komatsushima 38.755 40.614 38.755 43.078
Yoshinogawa 41.466 44.020 41.466 ——
Awa 37.202 39.247 37.202 ——
Mima 30.501 32.484 30.501 ——
Miyoshi 26.836 29.951 26.836 ——

Am 1. Oktober 2004 fusionierten 4 Gemeinden zur Stadt Yoshinogawa
Am 1. März 2005 fusionierten 4 Gemeinden zur Stadt Mima
Am 1. April 2005 fusionierten 4 Gemeinden zur Stadt Awa
Am 1. März 2006 fusionierten 6 Gemeinden zur Stadt Miyoshi

Bevölkerungsentwicklung der PräfekturBearbeiten

Census-Bevölkerung
Census-
Jahr
Gesamt-
Bevölkerung
männliche
Bevölkerung
weibliche
Bevölkerung
Geschlechter-
verhältnis
Männer auf 1000 Frauen
Fläche
in km2
Bevölkerungs-
dichte
Einw. je km2
1920 670.212 331.768 338.444 980 4135,31 162,1
1925 689.814 344.550 345.264 998 4135,31 166,8
1930 716.544 356.958 359.586 993 4143,22 172,9
1935 728.748 362.042 366.706 987 4143,22 175,9
1940 718.717 354.423 364.294 973 4143,22 173,5
1945 835.763 386.052 449.711 858 4143,22 201,7
1950 878.511 427.684 450.827 949 4141,63 212,1
1955 878.109 427.204 450.905 947 4142,85 212,0
1960 847.274 408.300 438.974 930 4142,85 204,5
1965 815.115 389.795 425.320 917 4143,37 196,7
1970 791.111 376.729 414.382 909 4144,23 190,9
1975 805.166 384.812 420.354 915 4144,97 194,3
1980 825.261 395.994 429.267 923 4145,23 199,1
1985 834.889 399.689 435.200 918 4145,22 201,4
1990 831.598 395.906 435.692 909 4143,22 200,7
1995 832.427 395.636 436.791 906 4144,37 200,9
2000 824.108 391.718 432.390 906 4145,10 198,8
2005 809.950 384.635 425.315 904 4145,33 195,4
2010 785.491 372.710 412.781 903 4146,67 189,4
2015 755.733 359.790 395.943 909 4146,65 182,3

PolitikBearbeiten

Fraktionen im Präfekturparlament (Stand: 2017; 2 Vakanzen)[6]
     
Insgesamt 37 Sitze
 
Das Hauptgebäude der Präfekturverwaltung am Ufer des Shimmachi in der Stadt Tokushima.

In vierter Amtszeit Gouverneur von Tokushima ist Kamon Iizumi, der zuletzt bei den einheitlichen Regionalwahlen im April 2015 mit rund 80 % der Stimmen[7] gegen die kommunistische Präfekturparlamentsabgeordnete Michiyo Furuta als einziger Gegenkandidatin wiedergewählt wurde. Das Parlament wird ebenfalls noch bei den einheitlichen Regionalwahlen gewählt. Die Abgeordneten der klar stärksten Partei, der Liberaldemokratischen Partei, verteilten sich zunächst zusammen mit Parteilosen auf mehrere Fraktionen.

Ins nationale Parlament entsendet Tokushima seit der Wahl 2014 nur noch zwei direkt gewählte Abgeordnete ins Unterhaus – 2017 unverändert beide Liberaldemokraten – und wählt seit 2016 keinen eigenen Abgeordneten mehr ins Oberhaus, Tokushima bildet seither zusammen mit dem benachbarten Kōchi den gemeinsamen Einmandatswahlkreis Tokushima-Kōchi.

Derzeit (Stand: November 2017) sind die direkt gewählten Vertreter Tokushimas im Nationalparlament namentlich:

  • im Unterhaus
    • für den neuen Wahlkreis 1 im Süden: Masazumi Gotōda (LDP, 7. Amtszeit, 2017 51,5 % der Stimmen[8]), der bis 2014 den abgeschafften Wahlkreis 3 vertrat,
    • für den vergrößerten Wahlkreis 2 im Norden: Shun’ichi Yamaguchi (LDP, 10. Amtszeit, 2017 71,0 %), ehemaliger Minister im Kabinett Abe,
  • im Oberhaus
    • bis 2019, wenn auch in dieser Hälfte der Kammer die eigenständige Vertretung wegfällt: Tōru Miki (LDP, 1. Amtszeit), der sich 2013 souverän (57 %) gegen den demokratischen Amtsinhaber Tomoji Nakatani durchsetzte.
    • (Den kombinierten Präfekturwahlkreis Tokushima-Kōchi vertritt in der Klasse 2016 bis 2022 Yūsuke Nakanishi (LDP, 2. Amtszeit), vorher seit 2010 der Vertreter Tokushimas. Er setzte 2016 sich mit 54 % der Stimmen gegen Sō Ōnishi (43 %) durch, den parteilosen Einheitskandidaten der Hauptoppositionsparteien.[9])

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Partnerschaft mit Präfektur Tokushima. Niedersächsische Staatskanzlei, 13. September 2007, abgerufen am 6. Januar 2009.
  2. Kokudo Chiriin (GSI — Geospatial Information Authority of Japan), 平成29年全国都道府県市区町村別面積調 (Landesweite Flächenerhebung aller Präfekturen und Gemeinden 2017), S. 82: 36 Tokushima-ken (japanisch), abgerufen am 9. Dezember 2018
  3. 簡単検索・詳細検索・検索サンプル, abgerufen am 09.12.2018 (japanisch)
  4. e-stat (englisch), abgerufen am 9. Dezember 2018
  5. e-Stat Datenbank, abgerufen am 1. Januar 2019 (englisch)
  6. Präfekturparlament Tokushima: Abgeordnete nach Fraktion
  7. Yomiuri Shimbun, Ergebnisse einheitliche Wahlen 2015, Tokushima: Gouverneur
  8. Yomiuri Online: Abgeordnetenhauswahlergebnisse 2017, Tokushima
  9. Yomiuri Online: Rätehauswahlergebnisse 2016, Wahlkreis Tokushima-Kōchi

Koordinaten: 34° 2′ N, 134° 26′ O