Hauptmenü öffnen
Oberste Liga (Kasachstan) 2001
Logo der Premjer-Liga
Meister Schenis Astana
Champions League Schenis Astana
UEFA-Pokal FK Atyrau
FK Qairat Almaty
Pokalsieger FK Qairat Almaty
Absteiger FK Ekibastus-NK
Schetissu Taldyqorghan
Dostyk Schymkent
Mangystau Aqtau
Mannschaften 17
Spiele 272
Tore 679  (ø 2,5 pro Spiel)
Torschützenkönig Arsen Tlechugow,
(Schenis Astana)
Oberste Liga 2000

Die Oberste Liga 2001 war die 10. offizielle Spielzeit der höchsten kasachischen Spielklasse im Fußball der Männer. Schenis Astana konnte den Titel erfolgreich verteidigen.

ModusBearbeiten

17 Mannschaften spielten im Verlauf der Saison zweimal gegeneinander; einmal zu Hause und einmal auswärts. Somit bestritt jede Mannschaft 32 Spiele. Die letzten fünf Klubs stiegen ab, da die Liga für die folgende Saison auf zwölf Vereine reduziert wurde.

VereineBearbeiten

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Schenis Astana (M, P)  32  26  3  3 078:300 +48 81
 2. FK Atyrau (N)  32  21  7  4 053:160 +37 70
 3. Jessil Bogatyr Petropwal  32  21  6  5 051:160 +35 69
 4. Ertis Pawlodar  32  17  9  6 048:220 +26 60
 5. FK Qairat Almaty  32  15  7  10 042:330  +9 52
 6. Tobol Qostanai  32  15  4  13 048:430  +5 49
 7. Yelimai Semipalatinsk  32  14  6  12 047:420  +5 48
 8. FK Aqtöbe-Lento (N)  32  13  6  13 033:400  −7 45
 9. Wostok-Altyn Öskemen  32  13  5  14 042:430  −1 44
10. Jessil Kökschetau  32  12  8  12 035:370  −2 44
11. Qaisar Qysylorda  32  11  7  14 033:400  −7 40
12. Schachtjor-Ispat-Karmet  32  10  10  12 031:370  −6 40
13. FK Ekibastus-NK  32  10  7  15 030:490 −19 37
14. Schetissu Taldyqorghan  32  7  5  20 038:570 −19 26
15. FK Taras  32  6  3  23 026:570 −31 21
16. Dostyk Schymkent  32  4  9  19 028:580 −30 21
17. Mangystau Aqtau (N)  32  3  6  23 016:590 −43 15

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 4. Tordifferenz – 5. geschossene Tore

  • Kasachischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2002/03
  • Teilnahme an der Qualifikationsrunde im UEFA-Pokal 2002/03
  • Abstieg in die Erste Liga
  • (M) – amtierender Meister
    (P) – amtierender Pokalsieger
    (N) – Neuaufsteiger der Ersten Liga

    KreuztabelleBearbeiten

    2001[1]                     EKI    
    Schenis Astana 2:1 2:1 1:1 1:0 3:0 4:1 2:0 3:1 4:2 2:0 3:1 3:1 4:2 2:0 1:0 2:0
    FK Atyrau 0:0 1:2 1:1 1:0 3:0 6:1 1:0 1:0 2:1 2:0 3:0 3:0 2:1 4:1 5:0 1:0
    Jessil Bogatyr Petropwal 2:0 1:2 2:0 1:0 1:0 1:0 4:0 2:1 2:0 2:0 1:0 2:0 2:1 1:0 5:0 3:0
    Ertis Pawlodar 2:1 0:0 1:0 1:2 4:0 2:0 1:0 4:0 1:2 1:0 0:0 1:0 2:0 5:0 5:1 4:0
    FK Qairat Almaty 2:0 1:1 0:2 1:1 3:2 0:0 3:0 3:1 2:1 3:1 2:1 2:1 2:1 2:1 1:1 1:3
    Tobol Qostanai 0:0 1:0 0:1 4:1 2:0 1:4 1:1 3:0 1:2 0:1 2:1 4:1 4:0 3:2 3:3 2:0
    Yelimai Semipalatinsk 1:3 0:1 0:1 1:2 3:1 1:1 3:0 3:1 1:0 2:2 0:0 2:1 2:0 2:1 0:0 2:1
    FK Aqtöbe-Lento 2:4 1:0 0:0 0:1 0:1 2:0 2:1 1:0 1:0 1:0 2:1 0:1 1:1 3:0 3:1 1:0
    Wostok-Altyn Öskemen 2:3 1:2 1:1 3:0 1:0 1:2 2:0 3:1 1:1 1:0 0:2 2:0 2:1 2:0 2:1 3:0
    Jessil Kökschetau 1:5 0:1 1:1 1:0 1:0 2:0 1:0 1:1 0:0 0:1 0:0 2:0 1:2 2:1 3:0 0:0
    Qaisar Qysylorda 1:3 0:0 2:1 0:2 1:1 1:2 2:0 3:1 1:4 1:1 2:0 1:3 1:1 1:0 2:2 3:0
    Schachtjor-Ispat-Karmet 0:5 0:2 2:0 0:0 1:1 1:2 2:4 4:0 0:0 3:0 1:0 1:0 1:0 1:1 1:1 2:2
    FK Ekibastus-NK 0:3 0:2 0:2 1:1 1:1 2:1 0:0 1:1 1:1 4:1 0:0 2:0 2:1 2:1 2:1 1:0
    Schetissu Taldyqorghan 2:4 1:3 0:5 1:1 0:2 0:2 2:3 0:0 4:1 1:3 0:2 0:0 4:1 4:0 3:0 3:1
    FK Taras 1:2 0:1 1:1 0:2 2:1 0:2 1:5 1:2 2:0 0:0 3:0 2:3 0:1 1:0 2:0 1:0
    Dostyk Schymkent 3:5 0:0 0:0 0:0 0:2 0:2 1:2 1:2 0:2 1:2 1:2 0:1 5:0 1:0 1:0 3:0
    Mangystau Aqtau 0:1 1:1 1:1 0:1 0:2 2:1 0:3 0:4 1:3 0:3 0:2 0:1 1:1 1:2 2:1 0:0

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name Mannschaft Tore
    1. Kasachstan  Arsen Tlechugow Schenis Astana 30
    2. Kasachstan  Guram Makajew FK Atyrau 17
    3. Kasachstan  Qairat Aubakirow Yelimai Semipalatinsk 13
    4. Kasachstan  Nurbol Schumasqaliew Tobol Qostanai 12
    5. Kasachstan  Ruslan Imankulow Schachtjor-Ispat-Karmet 11

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Kasachstan 2001. In: rsssf.com. Abgerufen am 15. August 2017.