Divizia Națională 2000/01

Die Divizia Națională 2000/01 war die zehnte Saison der höchsten moldauischen Spielklasse im Männerfußball. Die Saison begann am 22. Juli 2000 und endete am 12. Juni 2001. Vom 5. November 2000 bis 9. März 2001 ruhte der Spielbetrieb (Winterpause).

Divizia Națională 2000/01
Meister Sheriff Tiraspol
Champions-League-
Qualifikation
Sheriff Tiraspol
UEFA-Pokal-
Qualifikation
Zimbru Chișinău,
FC Nistru Otaci
UI-Cup Tiligul Tiraspol
Pokalsieger Sheriff Tiraspol
Relegation ↓ Haiducul Sporting Hîncești
Absteiger FC Olimpia Bălți
Haiducul Sporting Hîncești
Mannschaften 8
Spiele 112  (davon 2 strafverifiziert)
Tore 277  (ø 2,52 pro Spiel)
(ohne strafverifizierte Spiele)
Torschützenkönig Ruslan Barburoș, Dawit Mudschiri (je 17 Tore)
Divizia Națională 1999/2000
Divizia A 2000/01 ↓

Meister wurde zum ersten Mal Sheriff Tiraspol.

ModusBearbeiten

Die 8 Mannschaften traten an insgesamt 28 Spieltagen jeweils vier Mal gegeneinander an. Der Tabellenletzte stieg direkt ab, der Vorletzte musste in die Relegation gegen den Abstieg.

MannschaftenBearbeiten

Vereine in der moldauischen Divizia Națională 2000/01
Verein Stadt Vorjahr
Zimbru Chișinău Chișinău Meister
Sheriff Tiraspol Tiraspol  
Constructorul Chișinău Chișinău  
Tiligul Tiraspol Tiraspol  
FC Nistru Otaci Otaci Nistru-Unisport Otaci
FC Agro Chișinău Chișinău  
FC Olimpia Bălți Bălți  
Haiducul Sporting Hîncești Hîncești Aufsteiger

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Sheriff Tiraspol  28  21  4  3 058:180 +40 67
 2. Zimbru Chișinău (M)  28  20  6  2 046:150 +31 66
 3. Tiligul Tiraspol  28  11  8  9 033:340  −1 41
 4. Constructorul Chișinău (P)  28  10  9  9 030:300  ±0 39
 5. FC Nistru Otaci  28  9  6  13 031:390  −8 33
 6. FC Agro Chișinău  28  6  7  15 026:470 −21 25
 7. Haiducul Sporting Hîncești (N)  28  6  7  15 034:450 −11 25
 8. FC Olimpia Bălți  28  3  5  20 019:490 −30 14

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 3. Tordifferenz – 4. geschossene Tore

  • Moldauischer Meister 2001 und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Champions League 2001/02
  • Teilnahme an der Qualifikationsrunde zum UEFA-Pokal 2001/02
  • Teilnahme an der 1. Runde im UEFA Intertoto Cup 2001
  • Relegationsspiel um den Klassenverbleib
  • Absteiger in die Divizia A
  • (M) amtierender moldauischer Meister
    (P) amtierender moldauischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    Spieltage 1–14[1] SHF ZIM TIL CON OTA AGR HAI OLI
    Sheriff Tiraspol 1:2 2:4 0:0 4:1 1:0 4:1 2:1
    Zimbru Chișinău 1:0 1:0 1:1 2:1 5:1 1:0 3:0
    Tiligul Tiraspol 0:0 1:1 1:1 0:0 2:2 2:0 2:1
    Constructorul Chișinău 0:2 0:1 0:1 2:1 1:0 3:2 3:1
    FC Nistru Otaci 1:2 0:2 1:1 1:0 3:2 3:1 3:2
    FC Agro Chișinău 0:2 1:3 -:+1 1:1 2:2 2:1 +:-2
    Haiducul Sporting Hîncești 0:2 1:1 0:2 0:1 1:2 3:1 3:1
    FC Olimpia Bălți 0:0 0:1 3:1 1:2 1:1 1:3 0:2
    Spieltage 15–28[1] SHF ZIM TIL CON OTA AGR HAI OLI
    Sheriff Tiraspol 1:0 5:0 3:0 2:0 2:0 2:1 1:0
    Zimbru Chișinău 1:3 2:0 0:0 1:0 1:0 1:0 1:0
    Tiligul Tiraspol 1:2 0:2 1:4 0:0 3:0 2:3 3:0
    Constructorul Chișinău 1:1 1:5 0:1 1:0 0:0 1:1 2:0
    FC Nistru Otaci 2:3 0:1 0:1 2:1 3:0 1:1 1:0
    FC Agro Chișinău 0:4 0:0 2:3 3:2 0:1 1:0 2:2
    Haiducul Sporting Hîncești 1:5 1:1 1:1 0:2 5:1 1:1 3:0
    FC Olimpia Bălți 0:2 2:5 1:0 0:0 1:0 0:2 1:1
    1 Das Spiel Agro Chișinău gegen Tiligul Tiraspol wurde mit einem torlosen Sieg für Tiligul gewertet.
    2 Das Spiel Agro Chișinău gegen Olimpia Bălți wurde mit einem torlosen Sieg für Agro gewertet.

    RelegationBearbeiten

    Am 18. Juni 2000 sollte das Relegationsspiel zwischen Haiducul Sporting Hîncești, dem Siebten der Divizia Națională und Petrocub-Condor Sărata-Galbenă, dem Dritten der Divizia A stattfinden. Haiducul Sporting trat nicht an und Petrocub-Condor übernahm daraufhin den Ligaplatz und änderte seinen Namen in FC Hîncești.

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. a b Divizia Națională 2000/01. In: eu-footnball.info. Abgerufen am 4. Oktober 2020.