Montoulieu-Saint-Bernard

französische Gemeinde

Montoulieu-Saint-Bernard ist eine französische Gemeinde mit 214 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Kanton Cazères und zum Arrondissement Saint-Gaudens.

Montoulieu-Saint-Bernard
Montoulieu-Saint-Bernard (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Okzitanien
Département (Nr.) Haute-Garonne (31)
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Cazàres
Gemeindeverband Communauté de communes Cœur et Coteaux du Comminges
Koordinaten 43° 14′ N, 0° 55′ OKoordinaten: 43° 14′ N, 0° 55′ O
Höhe 276–467 m
Fläche 4,93 km²
Einwohner 214 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 43 Einw./km²
Postleitzahl 31420
INSEE-Code

Sie grenzt im Norden an Benque, im Osten an Alan, im Süden an Aurignac und im Westen an Boussan.

GeschichteBearbeiten

Die Reste eines Bades aus gallorömischer Zeit zeugen von einer frühen Besiedlung des Gemeindegebietes.

Ab 1192 gehörte der Ort zunächst der Abtei von Bonnefont und danach dem Grundherrn Raymond de Benque, der im Jahr 1260 den Bewohner besondere Rechte verlieh. Danach gab es während des Ancien Régime häufige Besitzerwechsel.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015 2019
Einwohner 119 106 106 111 149 153 171 212 214
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Montoulieu-Saint-Bernard

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 157–161.

WeblinksBearbeiten

Commons: Montoulieu-Saint-Bernard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Freigelegte Reste eines Bades aus gallorömischer Zeit