Labarthe-Inard

französische Gemeinde

Labarthe-Inard (okzitanisch Era Barta d’Inard) ist eine französische Gemeinde mit 864 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Haute-Garonne in der Region Okzitanien; sie ist Teil des Arrondissements Saint-Gaudens und des Kantons Saint-Gaudens. Die Einwohner werden Inardais genannt.

Labarthe-Inard
Era Barta d’Inard
Labarthe-Inard (Frankreich)
Labarthe-Inard
Region Okzitanien
Département (Nr.) Haute-Garonne (31)
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Saint-Gaudens
Gemeindeverband Cœur et Coteaux du Comminges
Koordinaten 43° 7′ N, 0° 50′ OKoordinaten: 43° 7′ N, 0° 50′ O
Höhe 308–374 m
Fläche 10,30 km²
Einwohner 864 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 84 Einw./km²
Postleitzahl 31800
INSEE-Code
Website http://www.labarthe-inard.fr/

GeografieBearbeiten

Labarthe-Inard liegt in der historischen Provinz Comminges am Fuß der Pyrenäen und am Ufer der Garonne, etwa 72 Kilometer südwestlich von Toulouse. Umgeben wird Labarthe-Inard von den Nachbargemeinden Saint-Médard im Norden, Beauchalot im Osten, Montespan im Süden und Südosten, Pointis-Inard im Süden und Südwesten, Estancarbon im Westen sowie Savarthès im Westen und Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 522 559 590 614 762 781 825 852
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Cirice aus dem 18. Jahrhundert
  • Kapelle Saint-Genest

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Labarthe-Inard

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 1338–1341.

WeblinksBearbeiten

Commons: Labarthe-Inard – Sammlung von Bildern