Hauptmenü öffnen

Mérindol-les-Oliviers

französische Gemeinde

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt an der Eyguemarse, einem Nebenfluss der Ouvèze. Die Gemeinde liegt neun Kilometer von Vaison-la-Romaine entfernt.

GeschichteBearbeiten

Die Kirche wurde 1120 und 1170 erstmals erwähnt. Später spielte die Gemeinde während des Hundertjährigen Krieges und der Französischen Revolution eine wichtige Rolle.[1]

1793 hatte die Gemeinde noch 447 Einwohner, seitdem ist die Einwohnerzahl auf 216 Einwohner gesunken.[2]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Ortsbildprägend ist die aus dem 12. Jahrhundert stammende Kirche, die seit 2005 unter Denkmalschutz steht.[1]

WeblinksBearbeiten

  Commons: Mérindol-les-Oliviers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Base Marimée
  2. Le Village - Mérindol-les-Oliviers - Site officiel de la commune. In: merindol-les-oliviers.fr. 30. Januar 2017, abgerufen am 31. August 2017 (französisch).