Hauptmenü öffnen

Liste der an Eminem verliehenen Preise

Wikimedia-Liste
Eminem bei einem Auftritt (2009)

In der folgenden Liste sind die meisten Preise aufgeführt, die dem US-amerikanischen Rapper Eminem verliehen wurden bzw. für die er nominiert wurde.

AllgemeinesBearbeiten

Insgesamt erhielt Eminem in seiner musikalischen Karriere 152 Auszeichnungen und 339 Nominierungen. Die wichtigsten der Auszeichnungen sind in dieser Liste aufgeführt. Dazu zählen unter anderem ein Oscar und 15 Grammy Awards.

PreiseBearbeiten

Oscar[1]

Grammy Awards[2]

Nominiert

  • 2000: „Best Rap Performance by a Duo or Group“ (Guilty Conscience)
  • 2001: „Album of the Year“ (The Marshall Mathers LP)
  • 2003: „Best Rap Solo Performance“ (Without Me)
  • 2003: „Record of the Year“ (Without Me)
  • 2003: „Record of the Year“ (The Eminem Show)
  • 2004: „Record of the Year“ (Lose Yourself)
  • 2004: „Song of the Year“ (Lose Yourself)
  • 2004: „Best Song Written for a Motion Picture“ (Lose Yourself)
  • 2005: „Best Rap Solo Performance“ (Just Lose It)
  • 2006: „Best Rap Album“ (Encore)
  • 2006: „Best Rap Solo Performance“ (Mockingbird)
  • 2006: „Best Rap Performance By a Duo or Group“ (Encore)
  • 2007: „Best Rap/Sung Collaboration“ (Smack That)
  • 2007: „Best Rap/Sung Collaboration“ (Shake That)
  • 2010: „Best Rap Solo Performance“ (Beautiful)
  • 2011: „Record of the Year“ (Love the Way You Lie)
  • 2011: „Album of the Year“ (Recovery)
  • 2011: „Song of the Year“ (Love The Way You Lie)
  • 2011: „Best Pop Collaboration with Vocals“ (Airplanes, Part II)
  • 2011: „Best Rap/Sung Collaboration“ (Love the Way You Lie)
  • 2011: „Best Rap Song“ (Love the Way You Lie)
  • 2011: „Best Rap Song“ (Not Afraid)
  • 2011: „Best Short Form Music Video“ (Love the Way You Lie)
  • 2012: „Best Rap/Sung Collaboration“ (I Need a Doctor)
  • 2012: „Best Rap Song“ (I Need a Doctor)
  • 2014: „Best Rap Performance“ (Berzerk)
  • 2015: „Best Rap Performance“ (Rap God)
 
Eminems Logo

Golden Globe Awards
Nominiert

World Music Awards[3]

  • 2001: „World’s Best Selling Rap/Hip-Hop Artist“
  • 2003: „World’s Best Selling Pop/Rock Artist“
  • 2003: „World’s Best American Male Artist“
  • 2005: „World’s Best Selling Pop/Rock Artist“
  • 2005: „World’s Best Selling Rap/Hip-Hop Artist“
  • 2010: „World’s Best Selling Rap/Hip-Hop Artist“
  • 2014: „World’s Best Selling Artist“
  • 2014: „World’s Best Rap/Hip-Hop Selling Artist“
  • 2014: „World’s Best American Selling Artist“

Nominiert

  • 2014: „World’s Best Male Artist“
  • 2014: „World’s Best Live Act“
  • 2014: „World’s Best Entertainer“

Echo[3]

Nominiert

  • 2010: „Künstler/Künstlerin/Gruppe Hip Hop/Urban (national oder international)“ (Relapse)

Comet[3]

  • 2003: „Hip-Hop International“
 
Eminem (2009)

Bravo Otto[4]

  • 2000: „Gold“ in der Kategorie „Hip-Hop International“[5]
  • 2001: „Silber“ in der Kategorie „Hip-Hop International“[6]
  • 2002: „Silber“ in der Kategorie „Hip-Hop International“[7]
  • 2003: „Silber“ in der Kategorie „Hip-Hop International“[8]
  • 2004: „Bronze“ in der Kategorie „Hip-Hop International“[9]
  • 2005: „Silber“ in der Kategorie „Hip-Hop International“[10]
  • 2006: „Gold“ in der Kategorie „Hip-Hop International“[11]
  • 2007: „Silber“ in der Kategorie „Hip-Hop International“

MTV Video Music Awards[3]

MTV Europe Music Awards[3]

  • 1999: „Bester Hip-Hop-Künstler“
  • 2000: „Bestes Album“ (The Marshall Mathers LP)
  • 2000: „Bester Hip-Hop-Künstler“
  • 2001: „Bester Hip-Hop-Künstler“
  • 2002: „Bester Künstler“
  • 2002: „Bester Hip-Hop-Künstler“
  • 2002: „Bestes Album“ (The Eminem Show)
  • 2002: „Bestes Rap/Hip-Hop Album“ (The Eminem Show)
  • 2003: „Bester Hip-Hop-Künstler“
  • 2009: „Bester Künstler“
  • 2010: „Bester Hip-Hop-Künstler“
  • 2011: „Bester Hip-Hop-Künstler“
  • 2013: „Bester Hip-Hop-Künstler“
  • 2013: „Globale Ikone“
  • 2017: „Bester Hip-Hop-Künstler“

MTV Movie Awards[3]

  • 2003: „Best Male Performance“ (8 Mile)
  • 2003: „Breakthrough Male“ (8 Mile)

American Music Awards[3]

  • 2003 (1): „Favorite Pop/Rock Male Artist“
  • 2003 (1): „Favorite Hip-Hop/R&B Male Artist“
  • 2003 (1): „Favorite Pop/Rock Album“ (The Eminem Show)
  • 2003 (1): „Favorite Hip-Hop/R&B Album“ (The Eminem Show)
  • 2005: „Favorite Rap/Hip-Hop Male Artist“
  • 2006: „Favorite Rap/Hip-Hop Male Artist“
  • 2010: „Favorite Rap/Hip-Hop Male Artist“
  • 2010: „Favorite Rap/Hip-Hop Album“ (Recovery)

Nominiert

  • 2001: „Favorite Pop/Rock Male Artist“
  • 2001: „Favorite Rap/Hip-Hop Male Artist“
  • 2003 (1): „Fan Choice’s Award“
  • 2003 (2): „Favorite Rap/Hip-Hop Album“ (8 Mile)
  • 2003 (2): „Favorite Rap/Hip-Hop Male Artist“
  • 2005: „Favorite Rap/Hip-Hop Album“ (Encore)
  • 2006: „Favorite Rap/Hip-Hop Album“ (Curtain Call: The Hits)
  • 2009: „Artist of the Year“
  • 2009: „Favorite Rap/Hip-Hop Album“ (Relapse)
  • 2009: „Favorite Pop/Rock Male Artist“
  • 2009: „Favorite Rap/Hip-Hop Male Artist“
  • 2010: „Artist of the Year“
  • 2010: „Favorite Pop/Rock Male Artist“
  • 2010: „Favorite Pop/Rock Album“ (Recovery)
  • 2014: „Favorite Rap/Hip-Hop Artist“
  • 2014: „Favorite Rap/Hip-Hop Album“ (The Marshall Mathers LP 2)

BRIT Awards[12]

  • 2001: „Best International Male Solo Artist“
  • 2003: „Best International Male Solo Artist“
  • 2003: „Best International Album“ (The Eminem Show)
  • 2005: „Best International Male Solo Artist“

Nominiert

  • 2000: „Best International Newcomer“
  • 2000: „Best International Male Solo Artist“
  • 2010: „Best International Male Solo Artist“
  • 2011: „Best International Male Solo Artist“
  • 2011: „Best International Album“ (Recovery)
  • 2014: „Best International Male Solo Artist“

Teen Choice Awards[13]

  • 2003: „Choice Movie: Breakout Star - Male“ (8 Mile)
  • 2003: „Choice Movie: Actor - Drama/Action Adventure“ (8 Mile)
  • 2003: „Choice Music: Male Artist“
  • 2003: „Choice Music: Rap Artist“
  • 2005: „Choice Music: Rap Artist“
  • 2005: „Choice Music: Rap Track“ (Mockingbird)
  • 2010: „Choice Music: Rap Artist“
  • 2010: „Choice Music: Rap Album“ (Relapse)
  • 2010: „Choice Music: Rap/Hip-Hop Track“ (Love the Way You Lie)
  • 2011: „Choice Music: R&B/Hip-Hop Artist“

Nominiert

  • 2003: „Choice Crossover Artist“
  • 2010: „Choice Music: Best Male Artist“
  • 2014: „Choice Music: R&B/Hip-Hop Artist“

People’s Choice Awards[3]

  • 2003: „Favorite Male Musical Performer“
  • 2010: „Favorite Hip-Hop Artist“
  • 2011: „Favorite Male Artist“
  • 2011: „Favorite Hip-Hop Artist“
  • 2011: „Favorite Song“ (Love The Way You Lie)
  • 2011: „Favorite Music Video“ (Love The Way You Lie)
  • 2012: „Favorite Hip-Hop Artist“

Nominiert

  • 2002: „Favorite Male Musical Performer“
  • 2007: „Favorite Hip-Hop Song“ (Shake That)
  • 2010: „Favorite Male Artist“

Billboard Music Awards[3]

  • 2000: „Maximum Vision Video“ (The Real Slim Shady)
  • 2000: „Best Rap/Hip-Hop Clip of the Year“ (The Real Slim Shady)
  • 2002: „Album of the Year“ (The Eminem Show)
  • 2002: „R&B/Hip Hop Album of the Year“ (The Eminem Show)
  • 2002: „Top 200 Billboard Album“ (The Eminem Show)
  • 2009: „Artist of the Decade“
  • 2010: „Male Artist of the Year“
  • 2011: „Top Artist“
  • 2011: „Top Male Artist“
  • 2011: „Top Rap Artist“
  • 2011: „Top Streaming Artist“
  • 2011: „Top Billboard 200 Album“ (Recovery)
  • 2011: „Top Rap Album“ (Recovery)
  • 2011: „Top Rap Song“ (Love the Way You Lie)
  • 2011: „Top Social Artist“ (Bad Meets Evil)
  • 2014: „Top Rap Artist“
  • 2014: „Top Rap Album“ (The Marshall Mathers LP 2)

MOBO Awards[3]

Juno Awards[3]

Detroit Music Awards[3]

  • 2001: „Outstanding National Album“ (The Marshall Mathers LP)
  • 2001: „Outstanding National Single“ (The Real Slim Shady)
  • 2003: „Outstanding National Single“ (Lose Yourself)
  • 2005: „Outstanding National Major Label Recording“ (Encore)
  • 2011: „Outstanding National Major Label Recording“ (Recovery)
  • 2011: „Outstanding National Single“ (Not Afraid)
  • 2011: „Outstanding Video / Major Budget“ (Not Afraid)
  • 2014: „Outstanding National Major Label Recording“ (The Marshall Mathers LP 2)
  • 2014: „Outstanding Video / Major Budget“ (Berzerk)

MuchMusic Video Awards[3]

  • 2003: „People’s Choice: Favorite International Artist“ (Lose Yourself)

Nominiert

  • 2003: „International Video of the Year - Artist“ (Without Me)
  • 2003: „International Video of the Year - Artist“ (Cleanin’ Out My Closet)
  • 2011: „Most Watched Video of the Year“ (Love the Way You Lie)
  • 2011: „International Video of the Year - Artist“ (Love the Way You Lie)
  • 2011: „UR Fave International Artist“ (Love the Way You Lie)
  • 2012: „International Video of the Year - Group“ (Lighters)

Mit D12Bearbeiten

MTV Europe Music Awards

  • 2004: „Beste Hip-Hop-Künstler“

Echo

  • 2002: „Künstler/in oder Gruppe international“

QuellenBearbeiten

  1. http://www.laut.de/Eminem/Oscar-fuer-Slim-Shady/24-03-2003
  2. http://www.grammy.com/news/and-the-grammy-went-to-eminem
  3. a b c d e f g h i j k l m Liste aller gewonnenen Preise auf: http://www.eminem.net/awards/
  4. http://www.bravo.de/stars/vip/bravo-otto-hier-sind-alle-gewinner/ex/print_view/page/18@1@2Vorlage:Toter Link/www.bravo.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  5. Bravo Otto 2000
  6. Bravo Otto 2001
  7. Bravo Otto 2002 (Memento vom 9. November 2007 im Internet Archive)
  8. Bravo Otto 2003 (Memento vom 9. November 2007 im Internet Archive)
  9. Bravo Otto 2004 (Memento vom 9. November 2007 im Internet Archive)
  10. Bravo Otto 2005 (Memento des Originals vom 13. Januar 2011 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bravo.de
  11. Bravo Otto 2006 (Memento des Originals vom 28. September 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bravo.de
  12. http://m.faz.net/aktuell/feuilleton/brit-award-die-ueblichen-verdaechtigen-die-ueblichen-verdaechtigungen-115775.html
  13. http://www.hiphopdx.com/index/news/id.11903/title.eminem-wins-three-teen-choice-awards-bob-wins-one