Hauptmenü öffnen
Nowhere Fast
Logo von Eminem
Veröffentlichung 27. März 2018
Länge 4:24 /
4:38 (Extended Version)
Genre(s) Hip-Hop
Autor(en) Marshall Mathers,
Timothy Price,
Mark Batson,
Thomas Armato Sturges,
Antonina Armato
Produzent(en) Rock Mafia, Hit-Boy
Label Aftermath,
Shady,
Interscope
Album Revival

Nowhere Fast (englisch etwa für „schnell ins Nirgendwo“) ist ein Lied des US-amerikanischen Rappers Eminem, bei dem der Refrain von der R&B-Sängerin Kehlani gesungen wird. Der Song ist die vierte Singleauskopplung seines neunten Studioalbums Revival und wurde am 27. März 2018 veröffentlicht.

HintergrundBearbeiten

Das Lied wurde von Eminem, Tim James, Mark Batson, Thomas Armato Sturges and Antonina Armato geschrieben, und durch Hit-Boy and Rock Mafia produziert. Nach Veröffentlichung des Albums Revival erreichte Nowhere Fast am 22. Dezember 2017 Platz 98 der deutschen Singlecharts. Eine verlängerte Version des Lieds erschien am 27. März 2018 als vierte veröffentlichte Single.[1][2]

InhaltBearbeiten

Das Hauptthema der Originalversion handelt von Eminems Aufstieg zum Ruhm und seiner Dominanz in der Rapszene. Die Extended Version beginnt mit einer Strophe, welche die Schießereien an US-Schulen und die Waffengesetze der USA thematisiert. Der Rest des Lieds bleibt dabei unverändert.

Live-AuftritteBearbeiten

Am 11. März 2018 sang Eminem die Extended Version von Nowhere Fast live auf den iHeartRadio Music Awards. Der Auftritt thematisierte die Waffengewalt und bezog sich dabei insbesondere auf das Schulmassaker von Parkland.[3][4] Dem Lied ging eine Rede von Alex Moscou, einem Überlebenden des Massakers, voran, in der er sagte: „Wir sind es Leid, dass Politiker uns in Gedanken und Gebeten beistehen, während sie nicht die nötigen Veränderungen angehen, die solche Tragödien in Zukunft verhindern. Wenn diejenigen, die gewählt wurden uns zu vertreten, nicht das Nötige tun, um uns zu beschützen, dann werden wir so laut sein, dass sie uns nicht ignorieren können.“[5][6]

ChartplatzierungenBearbeiten

Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[7] 98 1

Verlauf der VeröffentlichungBearbeiten

Region Datum Format Version Label Quelle
Andere 17. März 2018 Download Extended Aftermath | Shady | Interscope [8]
USA 27. März 2018 Contemporary Hit Radio Shady | Interscope [9]
Rhythmic Contemporary Radio [10]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Michelle Kim: Eminem and Kehlani Share New NRA-Bashing Version of "Nowhere Fast": Listen (englisch). In: Pitchfork Media, 17. März 2018. 
  2. Kevin Goddard: Eminem Releases Extended Version Of „Nowhere Fast“ Feat. Kehlani (englisch). In: HotNewHipHop, 17. März 2018. 
  3. Daniel Kreps: Eminem Slams NRA With New 'Nowhere Fast' Verse at iHeartRadio Awards (englisch). In: Rolling Stone, 12. März 2018. Abgerufen am 17. März 2018. 
  4. Christina Lee: Eminem Slams The NRA With A New 'Nowhere Fast' Verse In A Fiery iHeartRadio Music Awards Performance (englisch). In: Uproxx, 12. März 2018. Abgerufen am 17. März 2018. 
  5. Daniel Welsh: Eminem Lampoons NRA With iHeartRadio Awards 'Nowhere Fast' Performance (englisch). In: Huffington Post, 12. März 2018. Abgerufen am 17. März 2018. 
  6. Eric Skelton: Eminem Performs Gun Control-Inspired Version of "Nowhere Fast" With Kehlani at iHeartRadio Music Awards (englisch). In: Complex, 12. März 2018. Abgerufen am 17. März 2018. 
  7. Chartquellen: DE
  8. Nowhere Fast (feat. Kehlani) [Extended Version] - Single by Eminem on Apple Music. iTunes Store (CA), abgerufen am 17. März 2018 (englisch).
  9. Top 40/M Future Releases. All Access Media Group, archiviert vom Original am 17. März 2018; abgerufen am 17. März 2018 (englisch).
  10. Top 40/R Future Releases. All Access Media Group, archiviert vom Original am 17. März 2018; abgerufen am 17. März 2018 (englisch).