Hauptmenü öffnen
The Real Slim Shady
Logo von Eminem
Veröffentlichung 16. Mai 2000
Länge 4:45
Genre(s) Hip-Hop
Text M. Mathers,
A. Young,
M. Elizondo,
T. Coster
Musik Dr. Dre,
Mel-Man
Auszeichnung(en) Grammy 2001
(Best Rap Solo Performance)
Album The Marshall Mathers LP

The Real Slim Shady (engl. für: „Der echte Slim Shady“, Slim Shady bezeichnet Eminems Alter Ego) ist ein Lied des US-amerikanischen Rappers Eminem. Der Song ist die erste Singleauskopplung seines dritten Studioalbums The Marshall Mathers LP und wurde am 16. Mai 2000 veröffentlicht. Außerdem ist das Lied auf Eminems Best-of-Album Curtain Call: The Hits enthalten.

InhaltBearbeiten

Der Track ist eine typische erste Single Eminems, in der viele Prominente auf ironische Art und Weise verspottet werden. Vor allem die damals erfolgreichen Popsongs wurden durch den eingängigen und sich oft wiederholenden Refrain parodiert. Unter den Promis, die zu Eminems Zielscheibe werden, befindet sich u. a. Pamela Anderson, deren angeblicher Missbrauch durch ihren damaligen Freund Tommy Lee aufgegriffen wird. Eminem sagt außerdem, dass er seinen eigenen Mentor Dr. Dre ermordet hat und kritisiert Will Smith, da dieser sich für Rap ohne Schimpfwörter einsetzte. Er bezichtigt Christina Aguilera des Oralsex mit Fred Durst und Carson Daly und verteilt darüber hinaus Seitenhiebe an Britney Spears, Tom Green sowie verschiedene Girl- und Boybands.[1]

ProduktionBearbeiten

Der Beat zum Song wurde von Eminems Entdecker und Produzent Dr. Dre in Zusammenarbeit mit Mel-Man produziert. Dabei wurden keine Samples von anderen Liedern verwendet.

MusikvideoBearbeiten

Bei dem zu The Real Slim Shady gedrehten Video führten Philip Atwell und Dr. Dre Regie.

InhaltBearbeiten

Das Video wurde an vielen verschiedenen Orten gedreht, so zählen unter anderem eine psychiatrische Anstalt, ein Fastfood-Restaurant und eine fiktive Grammy-Verleihung zur Kulisse. Außerdem enthält das Video Gastauftritte von Dr. Dre, D12, Fred Durst und Kathy Griffin sowie von Doppelgängern von Kid Rock, Carson Daly, Pamela Anderson und Tommy Lee. Insgesamt orientiert sich das Video stark am Text des Liedes.

AuszeichnungenBearbeiten

The Real Slim Shady gewann bei den MTV Video Music Awards 2000 in den Kategorien Video of the Year und Best Male Video.

SingleBearbeiten

CovergestaltungBearbeiten

Das Singlecover zeigt Eminem bekleidet mit einer weißen Schürze und schwarzem Base-Cap, einen Karton in der rechten Hand haltend. Mitten im Bild stehen die Schriftzüge Eminem in weiß und etwas kleiner darunter The Real Slim Shady in orange.[2]

CharterfolgeBearbeiten

The Real Slim Shady stieg in der 28. Kalenderwoche des Jahres 2000 auf Platz 9 in die deutschen Charts ein und erreichte in der nächsten Woche Position 8, bevor es für eine Woche auf die höchste Position 7 stieg. Anschließend belegte es die Plätze 8; 8 und 9. Insgesamt hielt sich der Song 17 Wochen in den Top 100.[3]

Chartplatzierungen
Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[4] 7 17
Osterreich  Österreich (Ö3)[4] 6 21
Schweiz  Schweiz (IFPI)[4] 2 32
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[4] 1 18
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[4] 4 19
Jahrescharts
Charts (2000) Platzierung
Deutschland  Deutschland (GfK)[5] 44
Osterreich  Österreich (Ö3)[5] 18
Schweiz  Schweiz (IFPI)[5] 5
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[5] 10
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[5] 51

Verkaufszahlen und AuszeichnungenBearbeiten

The Real Slim Shady verkaufte sich in Deutschland über 250.000 Mal, wofür die Single eine Goldene Schallplatte erhielt.[6] Im Jahr 2018 wurde der Song für mehr als vier Millionen Verkäufe in den Vereinigten Staaten mit vierfach-Platin ausgezeichnet.[7] Außerdem gewann das Lied bei den Grammy Awards 2001 die Auszeichnung in der Kategorie Best Rap Solo Performance.[8]

Übersicht:

Land/Region Aus­zeich­nung Ver­käu­fe
Belgien  Belgien (BEA)   Platin 40.000
Danemark  Dänemark (IFPI)   Gold 30.000
Deutschland  Deutschland (BVMI)   Gold 250.000
Frankreich  Frankreich (SNEP)   Gold 250.000
Italien  Italien (FIMI)   Platin 50.000
Kanada  Kanada (MC)   2× Platin 200.000
Norwegen  Norwegen (IFPI)   Gold 5.000
Osterreich  Österreich (IFPI)   Gold 15.000
Schweden  Schweden (IFPI)   Platin 20.000
Schweiz  Schweiz (IFPI)   Gold 25.000
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)   4× Platin 4.000.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI)   Platin 600.000
Insgesamt   6× Gold
  10× Platin
5.485.000

Hauptartikel: Eminem/Auszeichnungen für Musikverkäufe

TriviaBearbeiten

Der Refrain des Liedes ist eine Anspielung auf die amerikanische TV-Show To Tell the Truth, die in Deutschland unter dem Titel Sag die Wahrheit bekannt ist. In der Show treten drei Kandidaten auf, die alle von sich behaupten, dieselbe Person zu sein, aber nur eine von ihnen sagt die Wahrheit. Ein Rateteam muss die richtige Person durch Befragen herausfinden. Im amerikanischen Original bittet der Moderator zum Schluss die echte Person, sich zu erkennen zu geben, mit den Worten: „Would the real [Name] please stand up?“ (deutsch: „Würde der/die echte [Name] bitte aufstehen?“)

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Songtext im Booklet
  2. Singlecover
  3. The Real Slim Shady (Memento des Originals vom 20. Oktober 2013 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.musicline.de bei musicline.de
  4. a b c d e Chartquellen: DE AT CH UK US
  5. a b c d e Jahrescharts 2000: DE AT CH UK (PDF; 317 kB) US
  6. IFPI: Suchergebnis Gold- und Platinauszeichnungen von Eminem
  7. US: 4x Platin
  8. Grammys 2001