Hauptmenü öffnen

Music Canada

Verband der kanadischen Musikindustrie

Music Canada (MC) ist ein gemeinnütziger Wirtschaftsverband in Kanada, der am 9. April 1963 als Canadian Record Manufacturer’s Association (CRMA) gegründet wurde. Im Jahr 1972 benannte sich der Verband in Canadian Recording Industry Association (CRIA) und 2011 schließlich in Music Canada um.[1] Die Organisation repräsentiert die Musikindustrie des Landes und ist die kanadische Landesgruppe der International Federation of the Phonographic Industry.

Music Canada
(MC)
Rechtsform non-profit trade organization
Zweck Interessenvertretung der Musikindustrie
Sitz Toronto
Gründung 9. April 1963

Präsident Graham Henderson
Website musiccanada.com

Inhaltsverzeichnis

TätigkeitenBearbeiten

ChartsBearbeiten

Die CRIA gab in den 90er-Jahren erstmals offizielle kanadische Musikcharts in Auftrag. Heute veröffentlicht Music Canada online die Top 20 Tracks und die Top 20 Albums.

Verleihungsgrenzen der TonträgerauszeichnungenBearbeiten

 
Von der CRIA 1978 vergebene Goldene Schallplatte für The Last Waltz

Seit 1975 vergibt der Verband die Auszeichnungen für Musikverkäufe und -nutzung.[2] Aktuell werden Gold, Platin (bis zu Neunfach-) und Diamant (= 10× Platin) vergeben. 2006 wurden die Auszeichnungen auf Downloads ausgeweitet, aber während die Alben-Auszeichnungen für alle Formate (CD, CC, LP und als Download) beibehalten wurden, wurden klassische Singles und Lieddownloads getrennt gewertet. Die Anzahl der zugrundeliegenden verkauften Exemplare wurden in Anpassung an die Entwicklung des Marktes im Lauf der Zeit verändert.[3]

AlbenBearbeiten

Auszeichnung bis 30. April 2008 seit 1. Mai 2008
  Gold 50.000 40.000
  Platin 100.000 80.000
  2 × Platin 200.000 160.000
  Diamant 1.000.000 800.000

SinglesBearbeiten

Von 1982 bis 2006 wurden lediglich physische Singleveröffentlichungen ausgezeichnet. 2006 wurden Singles in physische und nicht-physische Veröffentlichungen getrennt, wobei die Verleihungsgrenze der physischen Singles stark herabgesetzt wurde. Bis 2016 fuhr man so zweigleisig, mit dem Aufkommen von Musikstreamings, stampfte man die Trennung wieder ein und fortan wurden alle Singles einheitlich mit den integrierten physischen und nicht-physischen Verkäufen, sowie den Musikstreamings verliehen. Diese Anpassung trat am 12. September 2016 in Kraft.[4]

Physisch, Download und Streaming integriert
Auszeichnung seit 12. September 2016
  Gold 40.000
  Platin 80.000
  2 × Platin 160.000
  Diamant 800.000
Physische Singles
Auszeichnung bis 31. Januar 1982 bis 31. August 2002 bis 11. September 2016
  Gold 75.000 50.000 5.000
  Platin 150.000 100.000 10.000
  2 × Platin 300.000 200.000 20.000
  Diamant 100.000
Download-Singles
Auszeichnung seit 8. März 2006 seit 1. September 2007 1. Juni 2010 –
11. September 2016
  Gold 10.000 20.000 40.000
  Platin 20.000 40.000 80.000
  2 × Platin 40.000 80.000 160.000
  Diamant 200.000 400.000 800.000

VideoalbenBearbeiten

Auszeichnung seit 1. Januar 1990
  Gold 5.000
  Platin 10.000
  2 × Platin 20.000
  Diamant 100.000

Klingeltöne (Ringtones)Bearbeiten

Auszeichnung seit 3. Juli 2007
  Gold 20.000
  Platin 40.000
  2 × Platin 80.000
  Diamant 400.000

WeblinksBearbeiten

BelegeBearbeiten

  1. About – Music Canada. Abgerufen am 22. März 2015.
  2. Karen Bliss: Canadian Recording Industry Association Changes Name. Billboard, 8. Juli 2011, abgerufen am 1. August 2016 (englisch).
  3. Gold/Platinum FAQ. Music Canada, abgerufen am 1. August 2016 (englisch).
  4. aktuelle Zertifizierungen. Music Canada, abgerufen am 11. November 2016 (englisch).