Hauptmenü öffnen

Liste der Seebäder, Kurorte und Erholungsorte in Mecklenburg-Vorpommern

Wikimedia-Liste
Ahlbeck auf Usedom – Strand, Düne und Promenade eines pommerschen Ostseebades mit typischer Bäderarchitektur

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es zahlreiche Kurorte, Seebäder und Erholungsorte, vor allem an der Ostseeküste und im Mecklenburger Seenland. Seit August 2018 gibt es 65 Hauptorte, die eines dieser Prädikate tragen.[1][2] Viele von ihnen sind Hauptziele des Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern.

Insgesamt 27 der Orte mit Prädikat liegen im Landkreis Vorpommern-Rügen, 13 im Landkreis Vorpommern-Greifswald, elf von ihnen liegen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, sieben im Landkreis Rostock, vier im Stadtgebiet von Rostock, drei im Landkreis Nordwestmecklenburg und zwei liegen im Landkreis Ludwigslust-Parchim.

Seebäder an der OstseeBearbeiten

Mecklenburg-Vorpommern hat mit über 1900 km Deutschlands längste Küste.[3] Ein Teil der Küste Mecklenburg-Vorpommerns mit ihren historischen Badeorten wird touristisch auch als „deutsche Riviera“ beworben.

Landschaftlich sind die Ostseebäder Mecklenburg-Vorpommerns zumeist durch feinsandige Strände gekennzeichnet, die sich mit Steilküsten abwechseln. Im Küstenhinterland sind lagunenartige Boddenlandschaften, kleine Ströme und Seen charakteristisch, oft in unmittelbarer Nachbarschaft zur Ostsee. Architektonisch ist für die historischen Badeorte vor allem die mondäne Bäderarchitektur prägend, für die kleineren Fischerorte häufig Katen und Kapitänshäuser mit Reetdächern.

Im Land Mecklenburg-Vorpommern gilt das Gesetz über die Anerkennung als Kur- und Erholungsort (Kurortgesetz).[4] In diesem Gesetz bestimmt § 3 die verschiedenen Arten von Kurorten, wobei zwischen Seebad und Seeheilbad unterschieden wird. Die Anerkennung erlischt nach 30 Jahren. Sie kann auf Antrag verlängert werden. Für die einzelnen Kriterien zur Prädikatsvergabe, siehe Seebad#Ostsee.

Nachfolgend die Liste mit den Seebädern im Land:

ÜN = Jährliche Übernachtungszahlen.

Ort Kreis Typ seit Einwohner
31. Dezember 2018[5]
ÜN jährl. (2012)[6] Besonderheiten
(Auswahl)
Bild
Ahlbeck auf Usedom
Gemeinde Heringsdorf
Vorpommern-Greifswald Ostseeheilbad 8547 495.776 (Zahlen: Gemeinde Heringsdorf)
Seebrücke Ahlbeck (ein Wahrzeichen der Insel Usedom), Ostseetherme, Bädervillen entlang der Promenade und der Goethestraße. Siehe auch: Baudenkmale
 
Ahrenshoop
auf dem Darß
Vorpommern-Rügen Ostseeheilbad 622 176.065 berühmte Künstlerkolonie (Kunstmuseum, Kunstkaten, Künstlerhaus Lukas). Siehe auch: Baudenkmale  
Altefähr
auf Rügen
Vorpommern-Rügen Seebad 15. August 2016[1] 1250 reich ausgestattete gotische Seemannskirche St. Nikolai, Sundstrand mit kleinem Hafen und Blick auf die Welterbe-Altstadt der Hansestadt Stralsund. Siehe auch: Baudenkmale  
Baabe auf Rügen Vorpommern-Rügen Ostseebad 914 314.624 Mönchguter Küstenfischermuseum, Aussichtspunkt Baaber Bollwerk. Siehe auch: Baudenkmale  
Bansin auf Usedom
Gemeinde Heringsdorf
Vorpommern-Greifswald Ostseeheilbad 8547 495.776 (Zahlen: Gemeinde Heringsdorf)
Perlenkette mit prächtigen Bädervillen entlang der Strandpromenade. Siehe auch: Baudenkmale
 
Binz auf Rügen Vorpommern-Rügen Ostseebad 5397 382.053 Kurhaus Binz, Jagdschloss Granitz, Hotel Loev (historisches Casino). Siehe auch: Baudenkmale  
Boltenhagen Nordwestmecklenburg Seebad 2464 149.623 Marina/Yachthafen Weiße Wiek, Kurgarten. Siehe auch: Baudenkmale  
Breege mit Juliusruh
auf Rügen
Vorpommern-Rügen Ostseebad 629 76.251 Historische Kapitänshäuser in Breege, Hafen, Park Juliusruh. Siehe auch: Baudenkmale  
Diedrichshagen
in Rostock
Rostock (Stadt) Ostseebad 1996 1281 Steilküste an der Stoltera mit begleitendem Ostseeküstenradweg über Warnemünde, reetgedeckter Dreiseitenhof. Siehe auch: Baudenkmale  
Dierhagen Vorpommern-Rügen Ostseebad 1526 77.745 Siehe auch: Baudenkmale  
Göhren auf Rügen Vorpommern-Rügen Ostseebad 1255 89.621 Göhren ist Seebad und anerkannter Kneippkurort zugleich.[7] Siehe auch: Baudenkmale  
Graal-Müritz Rostock (Landkreis) Ostseebad 4079 119.606 Siehe auch: Baudenkmale  
Heiligendamm
Stadt Bad Doberan
Rostock (Landkreis) Ostseebad 12.491 27.863 (Zahlen: Stadt Bad Doberan)
Ältestes Seebad auf dem Kontinent (gegr. 1793), erste Beispiele der Bäderarchitektur (Villen an der „Perlenkette“, Grand Hotel Heiligendamm, Marien-Cottage). Siehe auch: Baudenkmale
 
Heringsdorf
auf Usedom
Vorpommern-Greifswald Ostseebad 8547 495.776 (Zahlen: Gemeinde Heringsdorf)
Deutschlands längste Seebrücke (508 m) mit vielen Läden und Restaurants, Bädervillen (Villa Oechsler, Staudt, Oppenheim, Bleichröder, Achterkerke, Irmgard und weitere), Sternwarte, Theater Chapeau Rouge, Eislaufbahn im Winter. Siehe auch: Baudenkmale
 
Hiddensee, Insel Vorpommern-Rügen Ostseebad 1000 25.711 Wahrzeichen Leuchtturm Dornbusch, berühmte Künstlerkolonie (Blaue Scheune), Hafen in Kloster. Siehe auch: Baudenkmale  
Hohe Düne in Rostock Rostock (Stadt) Ostseebad 1996 620 Yachthafen und Premium-Hotelanlage Hohe Düne  
Karlshagen
auf Usedom
Vorpommern-Greifswald Ostseebad 3194 48.305 Siehe auch: Baudenkmale  
Koserow auf Usedom Vorpommern-Greifswald Ostseebad 1732 49.109 Siehe auch: Baudenkmale  
Kühlungsborn Rostock (Landkreis) Ostseeheilbad 7896 328.661 Siehe auch: Baudenkmale  
Lauterbach in Putbus
auf Rügen
Vorpommern-Rügen Ostseebad 4364
Stadt Putbus
39.862 (Zahlen: Stadt Putbus)
Badehaus Goor von 1818 – erstes Beispiel der Bäderarchitektur in Vorpommern. Siehe auch: Baudenkmale
 
Loddin auf Usedom Vorpommern-Greifswald Ostseebad 967 41.937 Siehe auch: Baudenkmale  
Lubmin
bei Greifswald
Vorpommern-Greifswald Ostseebad 2081 10.801 Siehe auch: Baudenkmale  
Markgrafenheide
in Rostock
Rostock (Stadt) Ostseebad 1996 563 Ferienpark, Forstfuhrmannsgehöft  
Nienhagen
bei Rostock
Rostock (Landkreis) Ostseebad 1972 14.335 „Gespensterwald“ an der Steilküste  
Poel, Insel Nordwestmecklenburg Ostseebad 2485 30.549 Wahrzeichen Leuchtturm Timmendorf, Kirche von Kirchdorf, Kirchdorfer Schwedenfest im Sommer. Siehe auch: Baudenkmale  
Prerow
auf dem Darß
Vorpommern-Rügen Ostseebad 1455 61.070 Siehe auch: Baudenkmale  
Rerik Rostock (Landkreis) Ostseebad 2142 77.941 Schmiedeberg am Strand mit Ausblick, Heimatmuseum im Schulhaus, Herrenhaus Roggow. Siehe auch: Baudenkmale  
Sassnitz auf Rügen Vorpommern-Rügen Ostseebad 9320 73.880 „Tor zum Nationalpark Jasmund“ mit den Rügener Kreidefelsen, Bäderviertel, Stadthafen. Siehe auch: Baudenkmale  
Sellin auf Rügen Vorpommern-Rügen Ostseebad 2623 130.037 Seebrücke Sellin (ein Wahrzeichen Rügens), Bädervillen. Siehe auch: Baudenkmale  
Thiessow auf Rügen
(Ortsteil von Mönchgut)
Vorpommern-Rügen Ostseebad 354 11.573 Südperd mit Steilküste. Siehe auch: Baudenkmale  
Trassenheide auf Usedom Vorpommern-Greifswald Ostseebad 905 55.346 Europas größte Schmetterlingsfarm, historische Holländerwindmühle. Siehe auch: Baudenkmale  
Ückeritz auf Usedom Vorpommern-Greifswald Ostseebad 1033 55.725 Siehe auch: Baudenkmale  
Ueckermünde Vorpommern-Greifswald Seebad 8591 erhaltener Altstadtkern mit Stadthafen, Stadtstrand am Stettiner Haff mit historischer Strandhalle, Schloss der Pommernherzöge, Tierpark. Siehe auch: Baudenkmale  
Warnemünde
in Rostock
Rostock (Stadt) Ostseebad 1996 6670 313.317 Leuchtturm und Teepott als Wahrzeichen, Bädervillen, Vörreeg am Hafenkanal (Strom), Achterreg mit Fachwerk-Fischerhäusern, Hotel Neptun, außergewöhnlich breiter Sandstrand; Warnemünder Woche, Hanse Sail und Warnemünder Turmleuchten als Großereignisse. Siehe auch: Baudenkmale  
Wustrow auf Fischland Vorpommern-Rügen Ostseeheilbad 1122 51.511 Seebrücke, Kapitäns- und Fischerhäuser, Fischlandhaus, Alte Mühle, Bädervillen, neogotische Kirche, Seefahrtsschule, Kaiserliche Post, Reethäuser, Barnstorfer Bauernhöfe, historische Zeesenboote am Saaler Bodden. Siehe auch: Baudenkmale  
Zempin auf Usedom Vorpommern-Greifswald Ostseebad 921 23.930 Bädervillen und historische Pensionen, Salzhütten, Reetdachhäuser, Heimatmuseum „Uns olle Schaul“, Lüttenort mit Ausstellung zum Maler Otto Niemeyer-Holstein. Siehe auch: Baudenkmale  
Zingst Vorpommern-Rügen Seeheilbad 3089 135.043 Seebrücke mit Tauchgondel, Kurhaus, Bädervillen, Kapitänshäuser, Meiningenbrücke, Experimentarium mit Erlebnisspielplatz, neugotische Peter-Pauls-Kirche, Zingsthof, Fotogalerie im Max-Hünten-Haus, Pramort, Hafen am Zingster Strom mit Traditionsschiff Mona Lisa. Siehe auch: Baudenkmale  
Zinnowitz Vorpommern-Greifswald Ostseeheilbad 4121 157.809 Tauchgondel auf der Seebrücke, Lift-Café an der Promenade  

Kurorte im BinnenlandBearbeiten

Neben den Seebädern an der Küste gibt es sieben staatlich zertifizierte Kurorte im Binnenland von Mecklenburg-Vorpommern. Drei Städte erfüllen die strengen Kriterien als „staatlich anerkannte Luftkurorte“.[8]

Ort Kreis Typ seit Einwohner ÜN jährl. (2012)[6] Besonderheiten
(Auswahl)
Bild
Bad Doberan Rostock (Landkreis) Kurort 2000 12.491 29.453 Europaweit bedeutsames backsteingotisches Doberaner Münster, historische Bäderbahn Molli, Stadtkern, Parkanlage Kamp mit umgebenden klassizistischen Bauten der Mecklenburger Herzöge, das Ostseebad Heiligendamm als Ortsteil. Siehe auch: Baudenkmale  
Bad Sülze Vorpommern-Rügen Kurort 1927 1710 Kurpark mit Salinen, Medianklinik, Salzmuseum, Kurhaus (ehemaliges Sol-Moorbad), historische Windmühle. Siehe auch: Baudenkmale  
Feldberg Mecklenburgische Seenplatte Kneippkurort 2015[9] 4433 (Gemeinde) Im Ortsteil der Gemeinde Feldberger Seenlandschaft gibt es zahlreiche Angebote der Kneipp-Medizin, darunter kostenlos nutzbare Tretpfade und Anwendungen im Kurpark und Dienstleister in Kliniken, Hotels und Privatpraxen. Siehe auch: Baudenkmale  
Krakow am See Rostock (Landkreis) Luftkurort 2000 3461 13.363 Krakower See, Altstadt, Schloss Bellin. Siehe auch: Baudenkmale  
Malchow Mecklenburgische Seenplatte Luftkurort 2005 6627 29.651 Kloster Malchow mit Mecklenburgischem Orgelmuseum, Altstadtinsel im Malchower See, DDR-Museum im alten Kino, Windmühle, Malchower Volksfest (UNESCO-Welterbe). Siehe auch: Baudenkmale  
Plau am See Ludwigslust-Parchim Luftkurort 1998 6037 74.366 Altstadt mit Fachwerkhäusern und weiteren Baudenkmalen, Plauer See, Hubbrücke, Eldeschleuse mit Hühnerleiter und Wassermühle, Eldepromenade mit Aussichtsturm, Burg Plau, jährliche Plauer Badewannenrallye. Siehe auch: Baudenkmale  
Waren an der Müritz Mecklenburgische Seenplatte Kurort 1920, 1954/1999 (Luftkurort), 2012 (Heilbad) 21.061 116.843 Naturerlebniszentrum Müritzeum, gut erhaltene Altstadt, Hafen an der Müritz, Niege Kerk, Strandbad, jährliche Müritz Sail, Müritz-Saga, Kurvillenviertel Ecktannen am Südufer der Binnenmüritz. Siehe auch: Baudenkmale  

ErholungsorteBearbeiten

Es gibt 25 vom Land anerkannte Erholungsorte[10] (Stand November 2015, offiziell „staatlich anerkannte Erholungsorte“):

Ort Kreis seit Einwohner
31. Dezember 2018[5]
ÜN jährl. (2012)[6] Besonderheiten
(Auswahl)
Bild
Born auf
dem Darß
Vorpommern-Rügen 1170 62.232 Natureum Darßer Ort mit Leuchtturm, farbenfrohe Kapitänshäuser und Reethäuser mit Darßer Türen, Fischerkirche, Peterssons Hof, Forst- und Jagdmuseum, Sommertheater. Siehe auch: Baudenkmale  
Barth Vorpommern-Rügen 6. Januar 2015[1] 8658 Stadthafen, Vineta-Museum, Altstadt mit gotischer Marienkirche, Adliges Fräuleinstift, Niederdeutsches Bibelzentrum St. Jürgen (Barther Bibel), Barther Kinderfest (seit 1828 gefeiert, Immaterielles Weltkulturerbe), Barther Tonnenabschlagen und Karneval. Siehe auch: Baudenkmale  
Dranske Vorpommern-Rügen 1117 40.953 Siehe auch: Baudenkmale  
Feldberger Seenlandschaft Mecklenburgische Seenplatte 4433 34.698 Ortsteile Carwitz, Fürstenhagen, Lichtenberg, Schlicht, Waldsee, Wittenhagen sind Erholungsorte. Siehe auch: Baudenkmale  
Gager auf Rügen
(Ortsteil von Mönchgut)
Vorpommern-Rügen 388 9540 Siehe auch: Baudenkmale  
Glowe auf Rügen Vorpommern-Rügen 968 26.002 Siehe auch: Baudenkmale  
Göhren-Lebbin Mecklenburgische Seenplatte 2003 616 90.710 Schloss Fleesensee (Blücher), Ferienanlage am Fleesensee. Siehe auch: Baudenkmale  
Klausdorf (bei Stralsund) Vorpommern-Rügen 5. Februar 2018 661 Kranichausstellung Klausdorf, Aussichtsturm und Hafen Barhöft, Orangerie und Inspektorenhaus des Gutes Klausdorf  
Klink an der Müritz Mecklenburgische Seenplatte 1136 57.728 Siehe auch: Baudenkmale  
Lancken-Granitz auf Rügen Vorpommern-Rügen 435 2940 Siehe auch: Baudenkmale  
Lohme auf Rügen Vorpommern-Rügen 436 14.163 Siehe auch: Baudenkmale  
Middelhagen auf Rügen
(Ortsteil von Mönchgut)
Vorpommern-Rügen 603 32.920 Siehe auch: Baudenkmale  
Mirow Mecklenburgische Seenplatte 3933 63.582 Siehe auch: Baudenkmale  
Mönkebude Vorpommern-Greifswald 745 Siehe auch: Baudenkmale  
Prora auf Rügen (Ortsteil von Binz) Vorpommern-Rügen 17. August 2018[11] 5397
(Gemeinde Binz)
Seebad Prora (längster Gebäudekomplex der Welt), Naturerbe-Zentrum Rügen mit Aussichtsplattform auf einer Höhe von 82 m  
Putbus auf Rügen Vorpommern-Rügen 4364 39.862 Siehe auch: Baudenkmale  
Putgarten auf Rügen Vorpommern-Rügen 183 6656 Siehe auch: Baudenkmale  
Rechlin Mecklenburgische Seenplatte 2010 2016 40.056 Siehe auch: Baudenkmale  
Ribnitz-Damgarten Vorpommern-Rügen 15.167 10.492 Deutsches Bernsteinmuseum. Siehe auch: Baudenkmale  
Röbel an der Müritz Mecklenburgische Seenplatte 5044 22.264 Siehe auch: Baudenkmale  
Sternberg Ludwigslust-Parchim 4157 13.275 Freilichtmuseum Groß Raden. Siehe auch: Baudenkmale  
Stralsund, Hansestadt Vorpommern-Rügen 1. August 2016 59.421 Weltkulturerbe-Altstadt, Hafen, Wallanlagen, Stadtteiche, Stadtstrand. Siehe auch: Baudenkmale  
Wesenberg Mecklenburgische Seenplatte 3020 Burg Wesenberg. Siehe auch: Baudenkmale  
Wieck
auf dem Darß
Vorpommern-Rügen 699 9336 Bauernreihe mit Fischerhäusern, Doppelbüdnerei von 1784 am Trommelplatz, Nationalparkzentrum Darßer Arche, jährliches Darsser Naturfilmfestival, Darß-Marathon. Siehe auch: Baudenkmale  
Wiek auf Rügen Vorpommern-Rügen 1045 19.206 Siehe auch: Baudenkmale  
Zierow Nordwestmecklenburg 11. Juli 2015[12] 794 Siehe auch: Baudenkmale  
Zislow Mecklenburgische Seenplatte 2011 204 16.115 Siehe auch: Baudenkmale  

Historische Seebäder PommernsBearbeiten

Ursprünglich gehörten zur pommerschen Küste östlich von Ahlbeck auf Usedom noch weitere Seebäder. Diese fielen als Teil der deutschen Ostgebiete im Zuge der Niederlage Deutschlands im Zweiten Weltkrieg nach 1945 an Polen.

Dazu gehören:

Kriterien für die PrädikatsvergabeBearbeiten

In Mecklenburg-Vorpommern gilt das Gesetz über die Anerkennung als Kur- und Erholungsort (Kurortgesetz)[13]. In diesem Gesetz bestimmt § 3 die verschiedenen Arten von Kurorten, wobei zwischen Seebad und Seeheilbad unterschieden wird. Die Anerkennung erlischt nach 30 Jahren. Sie kann auf Antrag verlängert werden.

Gesetzliche Voraussetzungen für ein Seebad in Mecklenburg-Vorpommern:

  • Lage an der Meeresküste; die Ortsmitte darf grundsätzlich nicht mehr als zwei Kilometer von der Küstenlinie entfernt sein
  • klimatische Eigenschaften und eine Luftqualität, die überwacht werden und die die Gesundungs- und Erholungsmöglichkeiten unterstützen
  • mindestens eine Arztpraxis
  • einwandfreie Badewasserqualität an einem gepflegten und bewachten Badestrand, die überwacht wird
  • Strandpromenaden, vom Straßenverkehr hinreichend ungestörte Parkanlagen sowie Strand- oder Landschaftswege, Möglichkeiten für Spiel und Sport

Die Voraussetzung für ein Seeheilbad sind wie folgt festgelegt:

  • Lage an der Meeresküste; die Ortsmitte darf grundsätzlich nicht mehr als zwei Kilometer von der Küstenlinie entfernt sein
  • wissenschaftlich anerkanntes und durch Erfahrung kurmäßig bewährtes, therapeutisch anwendbares Klima und eine entsprechende Luftqualität, die überwacht werden
  • mindestens eine Praxis eines Badearztes
  • Einrichtungen zur Abgabe und Anwendung der Kurmittel
  • einwandfreie Badewasserqualität an einem gepflegten und bewachten Badestrand, die überwacht wird
  • Strandpromenaden, vom Straßenverkehr hinreichend ungestörte Parkanlagen sowie Strand- oder Landschaftswege Möglichkeiten für Spiel und Sport
  • während der Kurzeit Diätberatung; in Krankenhäusern und Diätküchenbetrieben Beschäftigung mindestens eines Diätassistenten
  • Kommunikations- und Informationseinrichtung[13]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Seebäder in Mecklenburg-Vorpommern – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Regierung MV: Kur- und Erholungsorte in Mecklenburg-Vorpommern (Stand: August 2018)
  2. Bäderverband MV
  3. Mecklenburg-Vorpommern in Zahlen. Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern, abgerufen am 24. Januar 2014.
  4. Rahmengesetzgebung
  5. a b Statistisches Amt M-V – Bevölkerungsstand der Kreise, Ämter und Gemeinden 2018 (XLS-Datei) (Einwohnerzahlen in Fortschreibung des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  6. a b c Statistischer Bericht Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern
  7. Kneipp-Kurorte in MV, Bäderverband MV, abgerufen am 7. März 2015
  8. http://www.mv-baederverband.de/de/kur-und-erholungsorte/luftkurorte
  9. Feldberg ist Kneipp-Kurort, Nordkurier Online, 7. September 2015
  10. BV MV – Erholungsorte, Stand: 20. November 2015
  11. Ferienanlage auf Rügen wird zum Erholungsort ernannt, In: Focus online. 16. Juli 2018, abgerufen am 12. August 2018.
  12. Zierow ist nun ein Erholungsort (Memento des Originals vom 21. November 2015 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/insidemecklenburg.de
  13. a b Rahmengesetzgebung