Hauptmenü öffnen
Logo der Hanse Sail
Hanse Sail 2004
Hanse Sail 2010
Hanse Sail 2010, Warnemünde

Die Hanse Sail in Rostock ist eine große maritime Veranstaltung in Mecklenburg-Vorpommern. Im Unterschied zur Warnemünder Woche und zur Kieler Woche finden bei der Hanse Sail keine Regatten in den olympischen Bootsklassen statt. Einzige Regatten sind die Haikutter-Regatta, die auf der Strecke Nysted – Rostock ausgetragen wird und die Hanse-Sail-Regatta in verschiedenen Klassen der Traditionssegler am Sail-Samstag.

GeschichteBearbeiten

Die erste Hanse Sail fand vom 22. Juli bis zum 28. Juli 1991 unter dem Namen Hanseatische Hafentage statt. Die Teilnahme des Marineschulschiffs Gorch Fock lockte viele Interessierte an.

HeuteBearbeiten

Die Hanse Sail ist ein jährlich stattfindendes Treffen von Traditionsseglern in Rostock. Die Hanse Sail ist Mitglied im Verbund Maritime Feste an Deutschlands Küsten.[1] Die Veranstaltung ist außerdem Teil der Reihe Baltic Sail, bei der Traditionssegler und Großsegler im Sommer koordiniert Ostseehäfen ansteuern.

Groß- und Traditionssegler sowie Kreuzfahrtschiffe, Fähren und andere große Seeschiffe kommen jedes Jahr am zweiten Wochenende im August nach Rostock. Während der Hanse Sail ist der Kreuzfahrthafen in Warnemünde immer ausgelastet. Kreuzfahrtreedereien sehen einen Anlauf während der Hanse Sail als besonderen Höhepunkt für ihre Gäste. Das Treffen der Segelschiffe wird von einem Volksfest mit Kultur- und Unterhaltungsangeboten begleitet.

Die Hanse Sail dauert von Donnerstag bis Sonntag. Am Samstagabend werden zwei Höhenfeuerwerke geschossen, eines in Warnemünde und gleichzeitig eines im Stadthafen.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Hanse Sail – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten