Hauptmenü öffnen

Liste der Kulturdenkmäler in Schweigen-Rechtenbach

Wikimedia-Liste

In der Liste der Kulturdenkmäler in Schweigen-Rechtenbach sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Schweigen-Rechtenbach aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 7. Januar 2019).

EinzeldenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Friedhofstor und Grabmal Rechtenbach, Friedhofstraße, auf dem Friedhof
Lage
ab 1831 Friedhofstor, aufwendige klassizistische Torpfeiler mit Urnenbekrönung, Reliefs und Spruchinschriften, bezeichnet 1831; Soldatengrabmal, spätklassizistische Sandsteinstele mit Trophäen-Relief, um 1870  weitere Bilder
Protestantische Pfarrkirche Rechtenbach, Kirchstraße 2
Lage
1765–72 ehemals St. Maria; spätbarocker Saalbau, 1765–72, teilweise wohl gotische Umfassungsmauern, Westturm gotisch verändert  weitere Bilder
Kriegerdenkmal Rechtenbach, Kirchstraße, bei Nr. 2
Lage
1920er Jahre Kriegerdenkmal 1914/18, Sandsteinpfeiler auf skulptiertem Sockel, 1920er Jahre, 2011–2013 restauriert  weitere Bilder
Schulhaus Rechtenbach, Schulstraße 1
Lage
um 1820/30 ehemalige Schule; klassizistischer Krüppelwalmdachbau, um 1820/30; zugehörig Scheune und Stall  weitere Bilder
Hofanlage Rechtenbach, Schulstraße 5
Lage
Ende des 18. Jahrhunderts Dreiseithof, wohl vom Ende des 18. Jahrhunderts  weitere Bilder
Hofanlage Rechtenbach, Talstraße 20
Lage
18. oder Anfang des 19. Jahrhunderts Hofanlage, 18. oder Anfang des 19. Jahrhunderts; Fachwerkhaus, teilweise massiv, Krüppelwalmdach, Fachwerkscheune  weitere Bilder
Hofanlage Rechtenbach, Talstraße 23
Lage
1804 Hofanlage, bezeichnet 1804; eingeschossiges Fachwerkhaus über Hochkeller, Krüppel- und Fußwalmdach  weitere Bilder
Fahnenträger Rechtenbach, Weinstraße, bei Nr. 6
Lage
um 1936/37 obeliskartiger Pfeiler, Sandsteinquader, um 1936/37  weitere Bilder
Christuskirche Schweigen, Hauptstraße 24
Lage
zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts protestantische Kirche, ehemals Simultankirche St. Eustachius; gotischer Chorturm, barocker Saalbau, zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts  weitere Bilder
Napoleonsbrunnen Schweigen, Hauptstraße, bei Nr. 24
Lage
1811 klassizistischer Laufbrunnen, bezeichnet 1811  weitere Bilder
Zehnthof Schweigen, Landrat-Hoffmann-Straße 1, Paulinerstraße 7
Lage
1593 ehemaliger Zehnthof; reiches eingeschossiges Fachwerkhaus über Hochkeller, bezeichnet 1593  weitere Bilder
Deutsches Weintor Schweigen, Weinstraße 4
Lage
1936/37 stattlicher Walmdachbau, Bruchstein, eingeschossige Walmdach-Nebengebäude, teilweise Fachwerk, 1936/37  weitere Bilder
Schanze Schweigen, nordwestlich des Ortes auf dem Hasenberg
Lage
Ringwall mit Graben  weitere Bilder
Alte Schanze Schweigen, nordwestlich des Ortes auf dem Pitzberg
Lage
1704 Ringwall mit Graben  weitere Bilder
Kriegerdenkmal und Grabmäler Schweigen, westlich des Ortes auf dem Friedhof
Lage
um 1870 Kriegerdenkmal 1870, reliefierte historisierende Stele, Soldatengräber, um 1870  weitere Bilder

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kulturdenkmäler in Schweigen-Rechtenbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien