Hauptmenü öffnen

Liste der Kulturdenkmäler in Eußerthal

Wikimedia-Liste

In der Liste der Kulturdenkmäler in Eußerthal sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Eußerthal aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 7. Januar 2019).

EinzeldenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Wandnische Am Krauseberg, an Nr. 2
Lage
1618 Renaissancenische mit Löwenköpfen, bezeichnet 1618  
Spolie Endelstraße, an Nr. 4
Lage
1624 Schlussstein, Wappenstein, bezeichnet 1624  
Friedhofskreuz Friedhofstraße, auf dem Friedhof
Lage
Anfang des 19. Jahrhunderts Friedhofskreuz, Fünfwundentypus, Sandstein, Anfang des 19. Jahrhunderts  
Hofanlage Haingeraidestraße 46
Lage
1834 Einfirstanlage; Krüppelwalmdachbau, bezeichnet 1834  
Protestantische Kirche Haingeraidestraße 52
Lage
1901/02 neugotischer Sandsteinquaderbau, 1901/02  
Grabstein Hauptstraße, an Nr. 12
Lage
1416 gotischer Grabstein, bezeichnet 1416
Klostermühle Hauptstraße 35
Lage
19. Jahrhundert ehemalige Klostermühle; langgestreckter Krüppelwalmdachbau, 19. Jahrhundert; zwei Knospenkapitell der Klosterkirche, um 1250; ehemaliger Bogenstein, bezeichnet 1779 (Bild)  
Katholisches Pfarrhaus Hauptstraße 40
Lage
1550 eingeschossiger, im Kern spätgotischer Bau bezeichnet 1550 (Bild), barocke Überformung bezeichnet 1769; zugehörig ummauerte Gärten, Spitzbogenpforte, Spolien vom ehemaligen Kloster  
Schulhaus Kirchstraße 2
Lage
1759 ehemalige Schule; eingeschossiger spätbarocker Krüppelwalmdachbau, bezeichnet 1759  
Katholische Pfarrkirche St. Bernhard Kirchstraße 14
Lage
um 1200 ehemalige Zisterzienserklosterkirche; spätromanische Pfeilerbasilika (vom Langhaus nur das östliche Doppeljoch erhalten), Quaderbau, Fenster teilweise spätgotisch verändert; spätgotische Gewölbeansätze von Kreuzgang und Konventsbauten, um 1200 bis 1264  weitere Bilder
Spolien Klostergasse, an Nr. 3
Lage
erste Hälfte des 13. Jahrhunderts spätromanische Spolien, erste Hälfte des 13. Jahrhunderts: zwei Schlusssteine, Kreuzrelief  
Spolie Klostergasse, an Nr. 13
Lage
13. Jahrhundert Konsolstein, 13. Jahrhundert  
Kaltenbrunnen nördlich des Ortes; Distrikt Im Lauberstal
Lage
1887 Brunnenhaus über Treppe, klassizierender Sandsteinquaderbau, bezeichnet 1887  
Sanatorium Eußerthal nordöstlich des Ortes
Lage
1905/28 drei- bis viergeschossiges Hauptgebäude; gotisierende Kapelle mit Zwiebeldachreiter von 1928; Direktorenvilla, Walmdachbau, um 1930; an der Zufahrt Pförtnerhaus mit Pyramidendach; eineinhalbgeschossige gründerzeitliche Nebengebäude  weitere Bilder
Wasserbehälter nordwestlich des Ortes; Distrikt Im Dürrental
Lage
1893 kubischer Bossenquaderbau, Flachdach, bezeichnet 1893  

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kulturdenkmäler in Eußerthal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien