Hauptmenü öffnen

Liste der Kulturdenkmäler in Gleiszellen-Gleishorbach

Wikimedia-Liste

In der Liste der Kulturdenkmäler in Gleiszellen-Gleishorbach sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Gleiszellen-Gleishorbach aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 7. Januar 2019).

DenkmalzonenBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Ortskern Gleishorbach Gleishorbach, Hauptstraße 25–47 (ungerade Nummern) und 28–54 (gerade Nummern), Schlemmergasse 1–4
Lage
16. bis 19. Jahrhundert ein- bis zweigeschossige Bebauung des 16. bis 19., aber vor allem des 18. und der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit vielen Fachwerkbauten; die Dorfstraßen mit Natursteinpflasterung  weitere Bilder
Denkmalzone Ortskern Gleiszellen Gleiszellen, Winzergasse 2–36 (gerade Nummern) und 7–51 (ungerade Nummern), Bergstraße 1
Lage
17. bis 19. Jahrhundert Baustruktur des 17. bis 19. Jahrhunderts, überwiegend ein- bis zweigeschossige Fachwerkbauten, vorherrschend der eingeschossige Winzerhaustyp mit Hochkeller, sehr malerische Straßenbilder  weitere Bilder
Denkmalzone Veteranenfriedhof Gleiszellen, südlich des Ortes unterhalb der katholischen Kirche
Lage
1920er Jahre Veteranenfriedhof, 1920er Jahre; stattliche Umfassungsmauer; am Ende des Treppenaufgangs das Kriegerdenkmal 1914/18: sandsteinverblendeter Pfeiler mit Spitzbogenblenden (Relief eines Soldaten) und Kuppelbekrönung  weitere Bilder

EinzeldenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Wohnhaus Gleishorbach, Hauptstraße 25
Lage
17. oder Anfang des 18. Jahrhunderts barockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, 17. oder Anfang des 18. Jahrhunderts, Hoftorpfeiler bezeichnet 1843  weitere Bilder
Hofanlage Gleishorbach, Hauptstraße 28
Lage
18. Jahrhundert Dreiseithof; eingeschossiges barockes Fachwerkhaus, 18. Jahrhundert, spätgotische Spolie  weitere Bilder
Wohnhaus Gleishorbach, Hauptstraße 34
Lage
1566 Fachwerkhaus über Hochkeller, Giebellaube, bezeichnet 1566 und 1584 (Bild)  weitere Bilder
Schul- und Gemeindehaus Gleishorbach, Hauptstraße 35
Lage
um 1820/30 ehemalige Schule und Gemeindehaus; klassizistischer Krüppelwalmdachbau, um 1820/30  weitere Bilder
Laufbrunnen Gleishorbach, Hauptstraße, bei Nr. 37
Lage
1882 Laufbrunnen, drei Sandsteintröge, gusseiserner Brunnenstock bezeichnet 1882  weitere Bilder
Schulhaus Gleishorbach, Hauptstraße 39
Lage
1575 ehemalige reformierte Schule; im Kern bezeichnet 1575, barocker Fachwerkaufbau bezeichnet 1765 (Bild)  weitere Bilder
Hofanlage Gleishorbach, Hauptstraße 40
Lage
1743 Streckhof; eingeschossiges Fachwerkhaus über Hochkeller, teilweise eventuell von 1603, im Kern jedoch barock, bezeichnet 1743  weitere Bilder
Wohnhaus Gleishorbach, Hauptstraße 44
Lage
zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts barockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, wohl aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts; städtebaulich wichtig  weitere Bilder
Wohnhaus Gleishorbach, Hauptstraße 50
Lage
1577 mehrphasiges Fachwerkhaus, teilweise massiv, bezeichnet 1577, Fensterpaar um 1800, darüber barockes Fachwerk, 18. Jahrhundert  weitere Bilder
Wohnhaus Gleishorbach, Schlemmergasse 1
Lage
Ende des 18. Jahrhunderts spätbarockes Fachwerkhaus über Hochkeller, Krüppel- und Fußwalmdach, Ende des 18. Jahrhunderts  weitere Bilder
Protestantische Kirche Gleiszellen, Winzergasse 2
Lage
1726 barocker Saalbau, bezeichnet 1726 (Bild)  weitere Bilder
Hofanlage Gleiszellen, Winzergasse 10
Lage
18. Jahrhundert barocker Hakenhof, 18. Jahrhundert; Fachwerkhaus, teilweise massiv, Krüppelwalmdach  weitere Bilder
Wohnhaus Gleiszellen, Winzergasse 11
Lage
1809 Fachwerkwohnhaus, bezeichnet 1809  weitere Bilder
Hofanlage Gleiszellen, Winzergasse 12
Lage
Anfang des 19. Jahrhunderts Hofanlage; eingeschossiger spätklassizistischer Krüppelwalmdachbau, wohl vom Anfang des 19. Jahrhunderts  weitere Bilder
Hofanlage Gleiszellen, Winzergasse 15
Lage
17. oder 18. Jahrhundert Hofanlage; barockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, 17. oder 18. Jahrhundert  weitere Bilder
Hofanlage Gleiszellen, Winzergasse 26
Lage
1802 Hofanlage; nachbarockes Fachwerkhaus, Krüppelwalmdach, bezeichnet 1802  weitere Bilder
Hofanlage Gleiszellen, Winzergasse 28
Lage
1803 Hofanlage; nachbarockes Fachwerkhaus, bezeichnet 1803  weitere Bilder
Hofanlage Gleiszellen, Winzergasse 43
Lage
18. Jahrhundert Hofanlage; eingeschossiges barockes Fachwerkhaus über Hochkeller, Krüppel- und Fußwalmdach, 18. Jahrhundert, Kellerbogen bezeichnet 1833  weitere Bilder
Katholische Kirche St. Dionysius Gleiszellen, südlich des Ortes (Dionysiusstraße 11)
Lage
1746–48 barocker Saalbau, 1746–48, kurpfälzischer Baumeister Valerius;
an der Kirche Steinkreuz, bezeichnet 1837; Friedhofskreuz, Sandstein, zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts
 weitere Bilder

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kulturdenkmäler in Gleiszellen-Gleishorbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien