Hauptmenü öffnen

Liste der Kulturdenkmäler in Offenbach an der Queich

Wikimedia-Liste

In der Liste der Kulturdenkmäler in Offenbach an der Queich sind alle Kulturdenkmäler der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Offenbach an der Queich aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland-Pfalz (Stand: 7. Januar 2019).

DenkmalzonenBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Denkmalzone Rathaus der Verbandsgemeinde Konrad-Lerch-Ring 6
Lage
1977–1979 Stahlbetonskelettbau mit variablem Grundriss, 1977–1979 von Eduard Arnold, Landau; bauliche Gesamtanlage mit Freiflächengestaltung und Kunst am Bau von Karl-Heinz Deutsch, Jockgrim; 2016 unter Schutz gestellt, Abbruch genehmigt;[1] mehrere Betonreliefs (Bild) sollen erhalten bleiben[2]  weitere Bilder

EinzeldenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Wegekreuz Böhlweg, gegenüber Nr. 7
Lage
1838 Wegekreuz auf Tischsockel, bezeichnet 1838, Kruzifix, Eisenguss, 1855  weitere Bilder
Queichmühle Avril Essinger Straße 117
Lage
18. bis erste Hälfte des 20. Jahrhunderts große Hofanlage mit wasserbaulichen Anlagen, 18. bis erste Hälfte des 20. Jahrhunderts  
Wegekreuz Essinger Straße, bei Nr. 117
Lage
18. Jahrhundert barockes Kruzifix auf Schweifsockel, 18. Jahrhundert  weitere Bilder
Kriegerdenkmal und Friedhofskreuz Friedhofstraße, auf dem Friedhof
Lage
ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Kriegerdenkmal 1914/18: Kriegergedächtniskapelle, Pyramidaldachbau, Sandstein, 1930er Jahre;
Friedhofskreuz (Bild), zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts
 weitere Bilder
Wohnhaus Gaulgasse 29
Lage
1818 eingeschossiges nachbarockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, bezeichnet 1818  
Hofanlage Hauptstraße 5
Lage
1825 Hofanlage; nachbarockes Fachwerkhaus, bezeichnet 1825, Hoftorpfosten bezeichnet 1836, Fachwerk-Nebengebäude  
Wohnhaus Hauptstraße 12
Lage
1760 spätbarockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, verputzt, bezeichnet 1760 (Bild)  weitere Bilder
Wohnhaus Hauptstraße 20
Lage
18. Jahrhundert barockes Fachwerkhaus, Kniestock, 18. Jahrhundert, Umbau 1890  
Protestantische Pfarrkirche Hauptstraße 27
Lage
1765 spätbarocker Saalbau, bezeichnet 1765  weitere Bilder
Wohnhaus Hauptstraße 37
Lage
1776 barocker Krüppelwalmdachbau, bezeichnet 1776 (Bild) und 1777; städtebaulich wichtige Ecklage  weitere Bilder
Wohnhaus Hauptstraße 38
Lage
18. Jahrhundert barockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, 18. Jahrhundert; Torbogen bezeichnet 1747 (Bild)  weitere Bilder
Wohnhaus Hauptstraße 44
Lage
18. Jahrhundert eingeschossiges barockes Fachwerkhaus, 18. Jahrhundert; bezeichnet 1730 (Bild)  weitere Bilder
Wohnhaus Hauptstraße 50
Lage
18. Jahrhundert barockes Fachwerkwohnhaus, teilweise massiv, 18. Jahrhundert  
Schwesternhaus Hauptstraße 62
Lage
16. Jahrhundert ehemaliges Haus der Armen Schulschwestern; Krüppelwalmdachbau, Treppenturm, 16. Jahrhundert, barocker Dachreiter  weitere Bilder
Bildstock Hauptstraße, gegenüber Nr. 101
Lage
1767 Bildstock, spätbarock, bezeichnet 1767; in der Giebelnische Figur des hl. Wendelin (Bild)  weitere Bilder
Wohn- und Geschäftshaus Landauer Straße 1
Lage
1767 spätbarockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, bezeichnet 1767 (Bild);im Obergeschoss Ecknische (Bild)  weitere Bilder
Gasthaus Defiebre Niedergasse 11
Lage
um 1780 Gasthaus Defiebre; spätbarocker Vierseithof, um 1780, Krüppelwalmdachscheune bezeichnet 1779  
Wohnhaus Niedergasse 41
Lage
um 1770/80 spätbarockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, um 1770/80  
Relief Niedergasse, an Nr. 90
Lage
Mitte des 19. Jahrhunderts Relief einer Heiligen, wohl aus der Mitte des 19. Jahrhunderts  
Wohnhaus Obergasse 6
Lage
18. Jahrhundert Fachwerkwohnhaus, eingeschossiges barockes Fachhaus, 18. Jahrhundert  
Wohnhaus Obergasse 26
Lage
1875 spätklassizistisches Wohnhaus, 1875  
Torbogen Obergasse, an Nr. 31
Lage
1745 barocker Torbogen mit Nebenpforte, bezeichnet 1745  
Katholische Pfarrkirche St. Josef Obergasse 33
Lage
1753 Ostturm sowie zwei Achsen des barocken Saalbaus, bezeichnet 1753, am Neubau  weitere Bilder
Kreuzigungsgruppe Obergasse, bei Nr. 33
Lage
1804 nachbarocke Kreuzigungsgruppe, Bildhauer Clausonet, bezeichnet 1804  weitere Bilder
Schulhaus Obergasse 34
Lage
1780 ehemalige katholische Schule (?); spätbarocker Krüppelwalmdachbau, bezeichnet 1780  weitere Bilder
Wegekapelle südöstlich des Ortes; Flur An der Kapelle
Lage
1837 klassizistischer Pyramidaldachbau mit Portikus, bezeichnet 1837 (Bild); Barockaltärchen  weitere Bilder
Wegekreuz südwestlich des Ortes an der K 21; Flur In der Saugewanne
Lage
18. Jahrhundert barockes Kreuz auf Schweifsockel, 18. Jahrhundert  weitere Bilder

Ehemalige KulturdenkmälerBearbeiten

Bezeichnung Lage Baujahr Beschreibung Bild
Wohnhaus Hauptstraße 58/60
Lage
18. Jahrhundert barockes Fachwerkhaus, teilweise massiv, 18. Jahrhundert; abgebrochen und durch Neubau ersetzt

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Kulturdenkmäler in Offenbach an der Queich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rathaus darf abgerissen werden. SWR, 21. August 2016, abgerufen am 21. August 2016.
  2. Denkmalgeschütztes Rathaus darf abgerissen werden und Ein Denkmal gesetzt in: Die Rheinpfalz, Nr. 193, 19. August 2016