Hauptmenü öffnen

Der League Cup 1987/88 war die 28. Austragung des seit 1960 existierenden englischen League Cup.

Der Wettbewerb startete am 17. August 1987 mit der Ersten Runde und endete am 24. April 1988 mit dem Finale in Wembley. Der Titel ging an Luton Town, der den Titelverteidiger FC Arsenal im Finale mit 3:2 bezwang. Der Verein aus Luton sicherte sich damit bei seiner ersten Finalteilnahme den ersten Titel im englischen Ligapokal. Arsenal hatte den frühen Rückstand durch zwei Tore in der 71. und 74. Minute gedreht, ehe Nigel Winterburn in der 80. Minute mit einem Foulelfmeter an Lutons Torhüter Andy Dibble scheiterte und somit die mögliche Vorentscheidung verpasste. Zwei Treffer von Danny Wilson und Brian Stein sicherten dem Außenseiter Luton Town letztendlich den Titel.

Inhaltsverzeichnis

Erste RundeBearbeiten

Zweite RundeBearbeiten

Dritte RundeBearbeiten

Vierte RundeBearbeiten

Fünfte RundeBearbeiten

HalbfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Everton 1:4  FC Arsenal 0:1 1:3
Oxford United 1:3  Luton Town 1:1 0:2

FinaleBearbeiten

Luton Town FC Arsenal
 
Sonntag, 24. April 1988 in London (Wembley)
Ergebnis: 3:2 (1:0)
Zuschauer: 95.732
Schiedsrichter: Joe Worrall
 


Andy Dibble - Tim Breacker, Rob Johnson, Steve Foster (C) , Mal Donaghy - Ricky Hill, Danny Wilson, David Preece (Mark Stein), Kingsley Black - Mick Harford (Ashley Grimes), Brian Stein
Trainer: Ray Harford
John Lukic - Nigel Winterburn, Kenny Sansom, Gus Caesar, Tony Adams (C)  - Michael Thomas, David Rocastle, Paul Davis, Kevin Richardson - Alan Smith, Perry Groves (Martin Haynes)
Trainer: George Graham
  1:0 Brian Stein (13.)


  2:2 Danny Wilson (82.)
  3:2 Brian Stein (90.)

  1:1 Martin Haynes (71.)
  1:2 Alan Smith (74.)

WeblinksBearbeiten