Hauptmenü öffnen

Der League Cup 1993/94 war die 34. Austragung des seit 1960 existierenden englischen League Cup.

Der Wettbewerb startete am 16. August 1993 mit der Ersten Runde und endete am 27. März 1994 mit dem Finale in Wembley. Der Titel ging an Aston Villa durch ein 3:1 im Finale über Manchester United. Der Verein aus Birmingham gewann damit zum vierten Mal nach 1961, 1975 und 1977 den Ligapokal. United holte im weiteren Saisonverlauf das Double, durch die Titel im FA Cup 1993/94 und in der Premier League 1993/94.

Inhaltsverzeichnis

Erste RundeBearbeiten

Zweite RundeBearbeiten

Dritte RundeBearbeiten

Vierte RundeBearbeiten

Fünfte RundeBearbeiten

HalbfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Manchester United 5:1  Sheffield Wednesday 1:0 4:1
Tranmere Rovers 8:9
(4:5 i. E.)
 Aston Villa 3:1 1:3 n. V.

FinaleBearbeiten

Aston Villa Manchester United
 
27. März 1994 in London (Wembley)
Ergebnis: 3:1 (1:0)
Zuschauer: 77.231
Schiedsrichter: Keith Cooper
 


Mark Bosnich - Earl Barrett, Steve Staunton (46. Neil Cox), Paul McGrath, Shaun Teale - Tony Daley, Graham Fenton, Andy Townsend, Kevin Richardson - Dalian Atkinson, Dean Saunders
Trainer: Ron Atkinson
Les Sealey - Paul Parker, Denis Irwin, Steve Bruce (83. Brian McClair), Gary Pallister - Andrei Kantschelskis, Roy Keane, Paul Ince, Ryan Giggs (68. Lee Sharpe) - Éric Cantona, Mark Hughes
Trainer: Alex Ferguson
  1:0 Dalian Atkinson (25.)
  2:0 Dean Saunders (75.)

  3:1 Dean Saunders (90., Handelfmeter)


  2:1 Mark Hughes (82.)
Player of the Match: Kevin Richardson

WeblinksBearbeiten