Chester City

ehemalige englische Fußballmannschaft
Chester City
Chester city fc.svg
Voller Name Chester City Football Club
Ort
Gegründet 1885
Aufgelöst 10. März 2010
Vereinsfarben Blau
Stadion Deva Stadium
Höchste Liga Football League Second Division
Erfolge Gewinner der Football Conference (2003/04), Gewinner Welsh Cup (1908, 1933 und 1947), Gewinner Combination League (1909)
Heim
Auswärts

Chester City (offiziell: Chester City Football Club; ehemals: Chester Football Club bzw. Chester F.C.) – auch bekannt als The Blues – war ein englischer Fußballverein aus Chester, einer Stadt im Nordwesten Englands, nahe der Grenze zu Wales.

GeschichteBearbeiten

 
Deva Stadium – Chester City Football Club (Aufnahme von 1992)
 
Ansicht eines Spiels von Chester City im Deva Stadium, 1992.

Der Club entstand 1885 nach einer Fusion der beiden Vereine Chester Rovers und Old King's Scholars unter seinem Gründungsnamen Chester F.C. Bis 1890 spielte der Verein nur Freundschaftsspiele, ehe er der Combination League beitrat; einer Liga an der Mannschaften aus dem Norden und Nordwesten von Großbritannien und Wales teilnahmen. 1895 gewann der Verein den Cheshire Senior Cup, 1889 verlor man den alten Sportplatz. 1901 fand der Verein eine neue Spielstätte an der Whipcord Lane. Die Mannschaft nahm am Welsh Cup in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts teil und gewann 3 Wettbewerbstitel (1908, 1933 und 1947). Ab 1908 spielte der Club im Stadion an der Sealand Road. 1909 gewannen sie die Combination League.

Als regelmäßiger Teilnehmer der unteren Ligen des englischen Fussballs sah sich Chester City mit einer Reihe von Schwierigkeiten konfrontiert, zum einen aufgrund der geringen Anzahl von Fans (die Stadt Chester hatte derzeit nur 77.000 Einwohner) und zum anderen aufgrund der Tatsache, dass sie schon immer in engen Stadien mit einer Kapazität von weniger als 8.000 Personen spielten. Die Probleme wurden in den 1930er Jahren sichtbar, als der Klub in der 3. Nord-Division antrat, was der 14. Stufe im englischen Fussballsystem entsprach. Beim FA-Pokal 1933 gelang ihr jedoch mit einem 5:0-Sieg gegen Fulham ein Kunststück.

Umbenennung in Chester City Football ClubBearbeiten

1983 beschloss die Leitung von Chester, den Namen des Clubs um das Suffix "City" zu ergänzen, der sodann in Chester City Football Club umbenannt wurde.

Ab 1992 und Auflösung des VereinsBearbeiten

Ab 1992 spielte der Club im Deva Stadium, welches am 24. August 1992 von Lord Aberdare eröffnet wurde.[1] Das Deva Stadium wurde von 2004 bis 2007 vorübergehend in Saunders Honda Stadium umbenannt.[2]

Zuletzt spielte Chester City in der Conference National. Da dem Verein aber wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten 25 Punkte abgezogen wurden, erschien ein Klassenerhalt ausgeschlossen. Der Verein wurde am 10. März 2010 aufgelöst.[3] Als Nachfolgeverein entstand der FC Chester.

SpielerBearbeiten

TrainerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Chester City – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. The Football Supporters' Federation – Chester. (Memento vom 30. Dezember 2010 im Internet Archive)
  2. Chester Football Club - Our vision for the Future 15/02/2006.
  3. BBC Sport - Chester City wound up in High Court