Hauptmenü öffnen

Der League Cup 1984/85 war die 25. Austragung des seit 1960 existierenden englischen League Cup.

Der Wettbewerb startete am 27. August 1984 mit der Ersten Runde und endete am 24. März 1985 mit dem Finale in Wembley. Der Titel ging an Norwich City, durch einen 1:0-Finalerfolg über den AFC Sunderland. Norwich gewann damit in seiner vierten Finalpartie zum zweiten Mal nach 1962 den Ligapokal. Erstmals stiegen am Saisonende beide Finalisten aus der Football League First Division 1984/85 in die zweite Liga ab. Der entscheidende Treffer fiel in der 47. Minute, als Sunderlands Abwehrspieler Gordon Chisholm einen Schuss von Norwichs Asa Hartford ins eigene Tor abfälschte. Nur fünf Minuten später verpasste Clive Walker mit einem verschossenen Handelfmeter den Ausgleich für den AFC Sunderland.

Inhaltsverzeichnis

Erste RundeBearbeiten

Zweite RundeBearbeiten

Dritte RundeBearbeiten

Vierte RundeBearbeiten

Fünfte RundeBearbeiten

HalbfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AFC Sunderland 5:2  FC Chelsea 2:0 3:2
Ipswich Town 1:2  Norwich City 1:0 0:2

FinaleBearbeiten

Norwich City AFC Sunderland
 
Sonntag, 24. März 1985 in London (Wembley)
Ergebnis: 1:0 (0:0)
Zuschauer: 100.000
Schiedsrichter: Neil Midgley
 


Chris Woods - Paul Haylock, Dennis van Wijk, Steve Bruce, Dave Watson (C)  - Peter Mendham, Mark Barham, Asa Hartford, Louie Donowa - Mick Channon, John Deehan
Trainer: Ken Brown
Chris Turner - Barry Venison (C) , Nick Pickering, Gary Bennett, Gordon Chisholm - David Corner (64. Howard Gayle), Peter Daniel, Steve Berry, Clive Walker - Ian Wallace, David Hodgson
Trainer: Len Ashurst
  1:0 Gordon Chisholm (47., Eigentor)

WeblinksBearbeiten