Kanton Saint-Pierre-le-Moûtier

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Saint-Pierre-le-Moûtier ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Nevers, im Département Nièvre und in der Region Bourgogne-Franche-Comté; sein Hauptort ist Saint-Pierre-le-Moûtier, Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 2001, wiedergewählt 2008, Christian Barle.

Kanton Saint-Pierre-le-Moûtier
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Nièvre
Arrondissement Nevers
Hauptort Saint-Pierre-le-Moûtier
Einwohner 10.126 (1. Jan. 2018)
Bevölkerungsdichte 19 Einw./km²
Fläche 523,13 km²
Gemeinden 17
INSEE-Code 5816

Lage des Kantons Saint-Pierre-le-Moûtier im
Département Nièvre

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus 17 Gemeinden mit insgesamt 10.126 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) auf einer Gesamtfläche von 523,13 km²:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2018
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Avril-sur-Loire 260 25,04 10 58020 58300
Azy-le-Vif 204 47,00 4 58021 58240
Chantenay-Saint-Imbert 1.149 42,15 27 58057 58240
Chevenon 604 32,90 18 58072 58160
Dornes 1.448 40,05 36 58104 58390
Fleury-sur-Loire 228 19,87 11 58115 58240
Langeron 362 20,46 18 58138 58240
Livry 700 26,86 26 58144 58240
Luthenay-Uxeloup 618 38,97 16 58148 58240
Mars-sur-Allier 304 21,14 14 58158 58240
Neuville-lès-Decize 224 27,02 8 58192 58300
Saint-Parize-en-Viry 148 15,76 9 58259 58300
Saint-Parize-le-Châtel 1.274 49,70 26 58260 58490
Saint-Pierre-le-Moûtier 1.918 47,82 40 58264 58240
Toury-Lurcy 423 26,01 16 58293 58300
Toury-sur-Jour 120 24,51 5 58294 58240
Tresnay 142 17,87 8 58296 58240
Kanton Saint-Pierre-le-Moûtier 10.126 523,13 19 5816 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Saint-Pierre-le-Moûtier die acht Gemeinden Azy-le-Vif, Chantenay-Saint-Imbert, Langeron, Livry, Luthenay-Uxeloup, Mars-sur-Allier, Saint-Parize-le-Châtel und Saint-Pierre-le-Moûtier. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 291,87 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 5822.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006
Einwohner 6.869 7.149 6.732 6.355 6.409 6.487 6.689
Quellen: Cassini und INSEE