Hauptmenü öffnen
Ján Volko Leichtathletik
Nation SlowakeiSlowakei Slowakei
Geburtstag 2. November 1996 (22 Jahre)
Geburtsort Bratislava, Slowakei
Größe 179 cm
Gewicht 75 kg
Beruf Student
Karriere
Disziplin Sprint
Verein BK HNTN Bratislava
Trainer Naďa Bendová, Róbert Kresťanko
Status aktiv
Medaillenspiegel
Europaspiele 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Halleneuropameisterschaften 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
U23-Europameisterschaften 1 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Sommer-Universiade 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Logo der Europäischen Olympischen Komitees Europaspiele
0Silber0 Baku 2015 Leichtathletik
0Silber0 Minsk 2019 100 m
Logo der EAA Halleneuropameisterschaften
0Silber0 Belgrad 2017 60 m
0Gold0 Glasgow 2019 60 m
Logo der EAA U23-Europameisterschaften
0Gold0 Bydgoszcz 2017 200 m
0Silber0 Bydgoszcz 2017 100 m
Logo der FISU Universiade
0Bronze0 Taipeh 2017 200 m
letzte Änderung: 25. August 2019

Ján Volko (* 2. November 1996 in Bratislava) ist ein slowakischer Sprinter.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erste Erfahrungen bei internationalen Meisterschaften sammelte Ján Volko 2015 bei den Halleneuropameisterschaften in Prag, bei denen er im 60-Meter-Lauf mit 6,86 s in der ersten Runde ausschied. Mitte Juni gewann er bei den erstmals ausgetragenen Europaspielen in Baku, die gleichzeitig die dritte Liga der Team-Europameisterschaft darstellte, die Silbermedaille in der Leichtathletik, wobei er selbst in 21,08 s im 200-Meter-Lauf siegte und mit der slowakischen 4-mal-100-Meter-Staffel auf Rang drei gelangte. Anschließend gelangte er bei den Junioreneuropameisterschaften in Eskilstuna im 100-Meter-Lauf bis in das Halbfinale, in dem er mit 10,84 s ausschied, ehe er über 200 Meter mit 21,68 s in der ersten Runde ausschied. 2016 nahm er über 60 Meter an den Hallenweltmeisterschaften in Portland teil, schied aber auch dort mit 6,80 s im Vorlauf aus. Bei den Europameisterschaften in Amsterdam erreichte er über 100 und 200 Meter das Halbfinale, in dem er mit 10,43 s bzw. 21,28 s ausschied. Im Jahr darauf gewann er bei den Halleneuropameisterschaften in Belgrad mit neuem Landesrekord von 6,58 s die Silbermedaille über 60 Meter hinter dem Briten Richard Kilty. Bei den U23-Europameisterschaften in Bydgoszcz stellte er über 200 Meter mit 20,33 s sowohl einen neuen Meisterschafts- als auch slowakischen Rekord auf und gewann damit die Goldmedaille und musste sich über 100 Meter in 10,18 s mit der Silbermedaille hinter dem Briten Ojie Edoburun begnügen. Damit qualifizierte er sich über beide Distanzen für die Weltmeisterschaften in London, bei denen er über 100 Meter mit 10,25 s in der ersten Runde ausschied, während er über 200 Meter das Halbfinale erreichte und dort mit 20,61 s ausschied. Nur zwei Wochen später gewann er bei der Sommer-Universiade in Taipeh in 20,99 s die Bronzemedaille über 200 Meter hinter dem Franzosen Jeffrey John und James Linde aus Kanada. Zudem wurde er über 100 Meter in 10,30 s Fünfter und schied mit der 4-mal-100-Meter-Staffel mit 40,69 s im Vorlauf aus.

2018 gelangte er bei den Hallenweltmeisterschaften in Birmingham in 6,59 s auf den sechsten Platz und bei den Europameisterschaften in Berlin erreichte er über 100 und 200 Meter das Halbfinale, in dem er mit 10,31 s bzw. 20,58 s ausschied. Im Jahr darauf siegte er überraschend in 6,60 s bei den Halleneuropameisterschaften in Glasgow im 60-Meter-Lauf und anschließend gewann er bei den Europaspielen in Minsk in 10,38 s die Silbermedaille über 100 Meter hinter dem Portugiesen Carlos Nascimento. Im Juli nahm er erneut an den Studentenweltspielen in Neapel teil, wurde über 100 Meter in 10,36 s Vierter und klassierte sich über 200 Meter in 20,66 s auf Rang fünf.

Von 2015 bis 2019 wurde Volko slowakischer Meister im 100-Meter-Lauf sowie 2015 und 2016 wie auch 2018 und 2019 auch über 200 Meter. In der Halle sicherte er sich den Meistertitel über 60 Meter von 2017 bis 2019 sowie 2015 und 2016 den Titel über 200 Meter. Zudem wurde er 2015 Hallenmeister in der 4-mal-200-Meter-Staffel.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

  • 100 Meter: 10,13 s (+1,1 m/s), 29. Juni 2018 in Šamorín (slowakischer Rekord)
    • 60 Meter (Halle): 6,57 s, 15. Februar 2018 in Toruń (slowakischer Rekord)
  • 200 Meter: 20,24 s (+1,6 m/s), 8. Juli 2018 in Trnava (slowakischer Rekord)
    • 200 Meter (Halle): 21,11 s, 28. Januar 2017 in Wien (slowakischer Rekord)

WeblinksBearbeiten

  Commons: Ján Volko – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien