Hauptmenü öffnen

Leichtathletik-U23-Europameisterschaften

Leichtathletikveranstaltung
Gastgeberländer (Stand: 2017)

Die Leichtathletik-U23-Europameisterschaften (englisch European Athletics U23 Championships) sind zweijährlich stattfindende Leichtathletik-Wettkämpfe für Sportler unter 23 Jahren und fanden 1997 das erste Mal statt. Die Veranstaltungen werden vom Europäischen Leichtathletikverband (EAA) organisiert. Sie ersetzten den U23-Europacup, der 1992 und 1994 ausgetragen wurde.[1]

U23-EuropacupsBearbeiten

U23-Europacup / European under 23 Cup
Jahr Land Stadt Datum Gruppe Stadion
01992 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Gateshead 18.–19. Juli A
Frankreich  Frankreich Villeneuve d'Ascq B
01994 Tschechien  Tschechien Ostrava 30.–31. Juli A
Norwegen  Norwegen Lillehammer B

U23-EuropameisterschaftenBearbeiten

Nr. Jahr Stadt Land Datum Stadion
1. 1997 Turku Finnland  Finnland 10.–13. Juli Paavo-Nurmi-Stadion
2. 1999 Göteborg Schweden  Schweden 29. Juli–1. August Ullevi-Stadion
3. 2001 Amsterdam Niederlande  Niederlande 12.–15. Juli Olympiastadion Amsterdam
4. 2003 Bydgoszcz Polen  Polen 17.–20. Juli Zdzisław-Krzyszkowiak-Stadion
5. 2005 Erfurt Deutschland  Deutschland 14.–17. Juli Steigerwaldstadion
6. 2007 Debrecen Ungarn  Ungarn 12.–15. Juli István-Gyulai-Leichtathletikstadion
7. 2009 Kaunas Litauen  Litauen 16.–19. Juli S.Dariaus-und-S.Girėno-Stadion
8. 2011 Ostrava Tschechien  Tschechien 14.–17. Juli Městský stadion
9. 2013 Tampere Finnland  Finnland 11.–14. Juli Ratina-Stadion
10. 2015 Tallinn Estland  Estland 9.–12. Juli Kadrioru staadion
11. 2017 Bydgoszcz Polen  Polen 13.–17. Juli Zdzisław-Krzyszkowiak-Stadion
12. 2019 Gävle Schweden  Schweden 11.–14. Juli Gunder-Hägg-Stadion
13. 2021 Bergen Norwegen  Norwegen Fana Stadion

MeisterschaftsrekordeBearbeiten

MännerBearbeiten

Disziplin Rekord Athlet Herkunft Datum Ort
100 m 10,10 s (+0,2 m/s) Simeon Williamson Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 13. Juli 2007 Ungarn  Debrecen
200 m 20,33 s (+1,6 m/s) Ján Volko Slowakei  Slowakei 15. Juli 2017 Polen  Bydgoszcz
400 m 45,04 s Leslie Djhone Frankreich  Frankreich 20. Juli 2003 Polen  Bydgoszcz
800 m 1:45,21 min Nils Schumann Deutschland  Deutschland 1. August 1999 Schweden  Göteborg
1500 m 3:38,94 min Wolfram Müller Deutschland  Deutschland 14. Juli 2001 Niederlande  Amsterdam
5000 m 13:20,16 min Ali Kaya Turkei  Türkei 11. Juli 2015 Estland  Tallinn
10.000 m 27:53,38 min Ali Kaya Turkei  Türkei 11. Juli 2015 Estland  Tallinn
110 m Hürden 13,23 s (+0,6 m/s) Ladji Doucouré Frankreich  Frankreich 20. Juli 2003 Polen  Bydgoszcz
400 m Hürden 48,37 s Karsten Warholm Norwegen  Norwegen 16. Juli 2017 Polen  Bydgoszcz
3000 m Hindernis 8:25,86 min Martin Pröll Osterreich  Österreich 19. Juli 2003 Polen  Bydgoszcz
Hochsprung 2,36 m Aleksander Waleriańczyk Polen  Polen 20. Juli 2003 Polen  Bydgoszcz
Stabhochsprung 5,93 m Romain Mesnil Frankreich  Frankreich 1. August 1999 Schweden  Göteborg
Weitsprung 8,37 m (+1,1 m/s) Eusebio Cáceres Spanien  Spanien 12. Juli 2013 Finnland  Tampere
Dreisprung 17,72 m (+1,3 m/s) Scheryf El-Scheryf Ukraine  Ukraine 17. Juli 2011 Tschechien  Ostrava
Kugelstoßen 21,59 m Konrad Bukowiecki Polen  Polen 14. Juli 2017 Polen  Bydgoszcz
Diskuswurf 64,50 m Robert Harting Deutschland  Deutschland 16. Juli 2005 Deutschland  Erfurt
Hammerwurf 80,88 m Nicolas Figère Frankreich  Frankreich 15. Juli 2001 Niederlande  Amsterdam
Speerwurf 84,57 m Ari Mannio Finnland  Finnland 18. Juli 2009 Litauen  Kaunas
Zehnkampf 8492 Punkte Andrej Krautschanka Weissrussland  Weißrussland 13. Juli 2007 Ungarn  Debrecen
20-km-Gehen 1:19:58 h Aigars Fadejevs Lettland  Lettland 10. Juli 1997 Finnland  Turku
4×100 m Staffellauf 38,77 s Deji Tobais
Daniel Talbot
Dannish Walker-Khan
Adam Gemili
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 14. Juli 2013 Finnland  Tampere
4×400 m Staffellauf 3:02,13 min Maxim Dyldin
Denis Alexejew
Artjom Sergejenkow
Anton Kokorin
Russland  Russland 15. Juli 2007 Ungarn  Debrecen

FrauenBearbeiten

Disziplin Rekord Athletin Herkunft Datum Ort
100 m 11,03 s (+1,5 m/s) Maria Karastamati Griechenland  Griechenland 16. Juli 2005 Deutschland  Erfurt
200 m 22,57 s (+1,7 m/s) Hana Benešová Tschechien  Tschechien 13. Juli 1997 Finnland  Turku
400 m 50,72 s Olga Saizewa Russland  Russland 16. Juli 2005 Deutschland  Erfurt
800 m 1:58,94 min Jelena Kofanowa Russland  Russland 18. Juli 2009 Litauen  Kaunas
1500 m 4:04,77 min Amela Terzić Serbien  Serbien 12. Juli 2015 Estland  Tallinn
5000 m 15:01,67 min Yasemin Can Turkei  Türkei 16. Juli 2017 Polen  Bydgoszcz
10.000 m 31:39,80 min Yasemin Can Turkei  Türkei 14. Juli 2017 Polen  Bydgoszcz
100 m Hürden 12,71 s (−0,2 m/s) Noemi Zbären Schweiz  Schweiz 11. Juli 2015 Estland  Tallinn
400 m Hürden 54,50 s Angela Moroșanu Rumänien  Rumänien 14. Juli 2007 Ungarn  Debrecen
3000 m Hindernis 9:36,14 min Tugba Güvenç Turkei  Türkei 11. Juli 2015 Estland  Tallinn
Hochsprung 1,98 m Swetlana Lapina Russland  Russland 1. August 1999 Schweden  Göteborg
Esthera Petre Rumänien  Rumänien 16. Juli 2011 Tschechien  Ostrava
Alessia Trost Italien  Italien 13. Juli 2013 Finnland  Tampere
Stabhochsprung 4,70 m Angelina Schuk-Krasnowa Schweiz  Schweiz 13. Juli 2013 Finnland  Tampere
Weitsprung 7,05 m (+1,1 m/s) Darja Klischina Russland  Russland 17. Juli 2011 Tschechien  Ostrava
Dreisprung 14,70 m (+1,3 m/s) Cristina Nicolau Rumänien  Rumänien 1. August 1999 Schweden  Göteborg
Kugelstoßen 19,73 m Nadseja Astaptschuk Weissrussland  Weißrussland 12. Juli 2001 Niederlande  Amsterdam
Diskuswurf 64,40 m Kateryna Karsak Ukraine  Ukraine 13. Juli 2007 Ungarn  Debrecen
Hammerwurf 72,98 m Alexandra Tavernier Frankreich  Frankreich 10. Juli 2015 Estland  Tallinn
Speerwurf 65,60 m Christin Hussong Deutschland  Deutschland 10. Juli 2015 Estland  Tallinn
Siebenkampf 6396 Punkte Aiga Grabuste Lettland  Lettland 19. Juli 2009 Litauen  Kaunas
20-km-Gehen 1:27:17 h Marija Ponomarjowa Russland  Russland 10. Juli 2015 Estland  Tallinn
4×100 m Staffellauf 43,29 s Luise Hollender
Leena Günther
Tatjana Pinto
Katharina Grompe
Deutschland  Deutschland 14. Juli 2013 Finnland  Tampere
4×400 m Staffellauf 3:26,58 min Olga Schulikowa
Xenija Sadorina
Jelena Nowikowa
Ljudmila Litwinowa
Russland  Russland 15. Juli 2007 Ungarn  Debrecen

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten

  1. LES ATHLÈTES FRANÇAIS EN Coupe d’Europe Des MOINS de 23 ans. (PDF; 15 kB) auf athle.com, abgerufen 22. September 2013.