Hauptmenü öffnen

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Fonsorbes liegt in der historischen Provinz Savès, 20 Kilometer südwestlich der Innenstadt von Toulouse. Der Garonne-Nebenfluss Touch trennt den Kernort Fonsorbes vom südöstlich gelegenen Ortsteil Nouguéris.

GeschichteBearbeiten

In der Antike führte eine Römerstraße von Toulouse nach Dax in der Nähe vorbei; hier befand sich die Domäne Mansus, die später, nach der Christianisierung Mas Saint Pierre hieß. 475 wurde hier der von den Westgoten getötete Gaudens begraben. Im 8. Jahrhundert wurde ein Kloster gegründet, das seinen Namen übernahm; um das Kloster herum entstand ein Dorf, aus dem sich die Stadt entwickelte.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Die Nähe zur Großstadt Toulouse und günstige Bodenpreise ermöglichten der Gemeinde ein rasantes Bevölkerungswachstum.

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 755 882 2.049 3.241 4.252 6.909 10.891

BildungBearbeiten

In Fonsorbes kann der Kindergarten, die Grundschule sowie das Collège besucht werden. Weiter gibt es eine Stadtbibliothek und ein Ferienlager.

StädtepartnerschaftenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 1394–1396.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Fonsorbes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien