Collenberg (Halver)

Hofschaft im Sauerland

Collenberg ist eine Hofschaft in Halver im Märkischen Kreis im Regierungsbezirk Arnsberg in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Collenberg
Stadt Halver
Koordinaten: 51° 10′ 37″ N, 7° 31′ 26″ O
Höhe: 410 m ü. NN
Postleitzahl: 58553
Vorwahl: 02355
Collenberg (Halver)
Collenberg

Lage von Collenberg in Halver

Lage und BeschreibungBearbeiten

Collenberg liegt südöstlich des Halveraner Hauptortes auf 410 Meter über Normalnull. Der Ort ist über eine Nebenstraße zu erreichen, die zwischen Neuenherweg und Burg von der Landesstraße L528 abzweigt und auch Stichterweide, Sticht und Schlemme anbindet. Weitere Nachbarorte sind Im Heede, Oberherweg, Schröders Herweg, Im Wiebusch, Grund, Bergfeld und Schneehohl.

Um Collenberg entspringen mehrere Quellbäche der Schlemme, ein Zufluss der Volme.

GeschichteBearbeiten

Collenberg wurde erstmals 1557 urkundlich erwähnt, die Entstehungszeit der heutigen Siedlung wird zwischen 1400 und 1500 in der Folge der späten mittelalterlichen Ausbauperiode vermutet.[1] Collenberg war ein Abspliss der Hofschaften Burg oder Sticht.

Spätestens seit dem Frühmittelalter (nach anderen Angaben seit frühgeschichtlicher Zeit) kreuzten sich zwei Altstraßen in Halver, der Handels-, Pilger- und Heerwegs zwischen Köln und Soest (die heutige Landesstraße L284) einerseits und der von Hagen nach Siegen (die heutige Landesstraße L528) andererseits.[1] Beide liefen auf gemeinsamer Strecke auf der Trasse der heutige Landesstraße L528 westlich an Collenberg vorbei.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Alfred Jung: Halver und Schalksmühle. Untersuchung und Gedanken zur Siedlungsgeschichte des Amtes Halver, eines alten Kirchspiels im sächsisch-fränkischen Grenzraum. Freunde der Burg Altena, Altena 1978 (Altenaer Beiträge. Arbeiten zur Geschichte und Heimatkunde der ehemaligen Grafschaft Mark 13, ISSN 0516-8260).