Hauptmenü öffnen

Bahnhof Hösel

Haltepunkt der S-Bahn Rhein Ruhr

Der Bahnhof Hösel ist einer von zwei Bahnhöfen mit Personenverkehr in der Stadt Ratingen in Nordrhein-Westfalen und Station der S-Bahn Rhein-Ruhr. Sein ehemaliges Empfangsgebäude steht unter Denkmalschutz.

Hösel
Bahnhof Hösel mit x-Wagen
Bahnhof Hösel mit x-Wagen
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 2
Abkürzung EHOS
IBNR 8002919
Kategorie 5[1]
Eröffnung 1872
Lage
Stadt/Gemeinde Ratingen
Ort/Ortsteil Hösel
Land Nordrhein-Westfalen
Staat Deutschland
Koordinaten 51° 20′ 29″ N, 6° 53′ 36″ OKoordinaten: 51° 20′ 29″ N, 6° 53′ 36″ O
Höhe (SO) 67 m ü. NN
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Nordrhein-Westfalen

LageBearbeiten

Der Bahnhof liegt im Ratinger Stadtteil Hösel und ist vor allem für Pendler in den Raum Essen und den Raum Düsseldorf von großer Bedeutung. Er ist vor allem auch für die Nachbarstadt Heiligenhaus von Bedeutung, die keinen eigenen Bahnanschluss mehr besitzt und über die B 227 direkt mit dem Bahnhof verbunden ist.

GeschichteBearbeiten

 
Ehemaliges Empfangsgebäude, heute als Gaststätte genutzt

Der Bahnhof wurde mit der Ruhrtalbahn im Abschnitt Düsseldorf–Essen-Werden zwischen 1870 und 1872 errichtet. Westlich des Bahnsteigs und des Empfangsgebäudes gab es ein Anschlussgleis zum Lokschuppen und zum Güterschuppen der Kleinbahn Heiligenhaus–Hösel. Die dampfbetriebene Schmalspurbahn wurde 1923 eingestellt, der Personenverkehr wird heute durch die Buslinie 770 bedient. Östlich des Bahnsteigs und des ehemaligen Bahnübergangs gab es einen Gleisanschluss zur Tapetenfabrik Hösel & Saar. Dieser Anschluss ist heute, ebenso wie der Anschluss zur Schmalspurbahn, zurückgebaut.

 
Die Brücke mit einer Lokomotive der DB-Baureihe 143

Bis 2012 befand sich am Bahnhof Hösel ein Bahnübergang mit Halbschranken.[2] über den die Bundesstraße 227 die Gleise querte, welche auf direktem Wege die Städte Heiligenhaus und Velbert mit dem Autobahnkreuz Breitscheid verbindet. Da sowohl die Bahnstrecke mit der S 6 im 20-Minuten-Takt als auch die Bundesstraße mit täglich über 1000 Kraftfahrzeugen sehr stark frequentiert sind, entstanden immer wieder Rückstaus aufgrund des Bahnübergangs. Darum entschloss sich Straßen.NRW, den Bahnübergang durch eine Brücke zu ersetzen.[3] Diese wurde 2012 fertiggestellt.

Heute existieren keine baulichen Überreste mehr vom Bahnübergang Hösel, da die letzten Schrankenüberreste bei der Renovierung der Bahnstrecke zwischen Ratingen Ost und Essen-Werden im Sommer 2014 entfernt wurden, um Platz für die Gleisbau-Fahrzeuge zu schaffen.

Innerhalb des Bahnhofs, etwa 500 Meter nordöstlich des Bahnhofsgebäudes, befindet sich der ehemals zweigleisige Höseler Tunnel. Seit der Elektrifizierung im Jahre 1968 kann dieser nur noch eingleisig befahren werden. Die bahnbetriebliche Bedeutung des Höseler Bahnhofs beschränkt sich heute auf die Bedienung der notwendigen Signalanlagen des eingleisigen Tunnelabschnitts. Die zugehörigen Stellwerksanlagen befinden sich innerhalb des Empfangsgebäudes und werden von Essen Hauptbahnhof aus ferngesteuert.

Das denkmalgeschützte Empfangsgebäude wird inzwischen als Gaststätte benutzt.

AnbindungBearbeiten

Der S-Bahnhof Hösel besitzt zwei Seitenbahnsteige mit Zugang am nördlichen Bahnsteigende. Direkt neben dem Bahnhof befinden sich ein Park-and-Ride-Parkplatz sowie ein Busbahnhof, der von vier Buslinien bedient wird, davon eine Taxi-Buslinie. Die Buslinien werden von der Rheinbahn betrieben.

Linie Verlauf Takt
S 6 Essen Hbf     Essen Süd E-Stadtwald E-Hügel E-Werden Kettwig Kettwig Stausee Hösel Ratingen Ost D-Rath   D-Rath Mitte     D-Derendorf D-Zoo D-Wehrhahn   Düsseldorf Hbf     D-Volksgarten D-Oberbilk   D-Eller Süd D-Reisholz   D-Benrath       D-Garath D-Hellerhof Langenfeld-Berghausen Langenfeld (Rheinland) Lev.-Rheindorf Lev.-Küppersteg Leverkusen Mitte   Lev.-Chempark K-Stammheim K-Mülheim     K-Buchforst K-Messe/Deutz     Köln Hbf     K-Hansaring   K-Nippes (– K-Geldernstraße/Parkgürtel   K-Longerich K-Volkhovener Weg – U K-Chorweiler   U K-Chorweiler Nord K-Blumenberg K-Worringen)
Nippes-Worringen nur in der HVZ
20 min
751 Linienast 1: D-Kaiserswerth, Klemensplatz   – Schloss Kalkum – D-Angermund, Auf der Krone (Angermund  , 300 m) / Linienast 2: Angermund   – Hauptlinienweg: Im Großen Winkel – Am Fettpott – Ratingen-Lintorf, Am Wüstenkamp – Rehhecke – Am Kämpchen – Lintorf, Rathaus – Lintorf, Friedhof – Ratingen-Breitscheid, Krummenweg – Ratingen, Hösel   20 Min
770 Ratingen-Hösel   – Hösel, Bergbusch – Heiligenhaus-Unterilp → Unterstadt ← Höseler Platz → In der Blume/Stadtmitte ← Heiligenhaus, Rathaus → Abtskücher Straße ← Ehemannshof Heiligenhaus-Hetterscheidt, Kuhs ← Schürhofer Straße – Velbert, Dalbecksbaum – Am Berg – Willy-Brandt-Platz – Velbert ZOB 20 min
773 Ratingen, Hösel   – Hösel, Bergbusch – Eggerscheidt – Ratingen, Hauser Ring – Ratingen Ost   – Ratingen Mitte   60 Min
O 14 Ratingen-Hösel   – Ratingen-Breitscheid, Krummenweg – Ratingen-Breitscheid, Am Kessel
Ortsbus-Linie in Ratingen; Taxibus, der nur nach Voranmeldung fährt
60 Min
DL 1 Ratingen-Hösel   → Ratingen-Eggerscheidt – Ratingen-Breitscheid, Krummenweg – Ratingen-Lintorf – Ratingen-Tiefenbroich – Ratingen-West – Ratingen Mitte   – Ratingen Ost   60 Min

Die Disco-Buslinie DL 1 nach Ratingen Ost verkehrt am Wochenende. Die Buslinien von Richtung Breitscheid (751, O 14 und DL 1) bedienen außerdem die Haltestelle Hösel S, Nordseite, welche einen schnelleren Einstieg in die S-Bahnen Richtung Düsseldorf ermöglicht.

Umbau ab 2019Bearbeiten

Im April 2019 begann die Gemeinde Ratingen mit dem Bau eines neuen Busbahnhofs mit vier Bussteigen unterhalb der 2012 fertiggestellten Brücke, außerdem soll 2020 der Vorplatz umgestaltet werden.[4] Die Deutsche Bahn begann im Oktober mit Umbaumaßnahmen zur Modernisierung der Station. Die Bahnsteige sollen dabei auf 96 Zentimeter über Schienenoberkante angehoben werden, um einen stufenlosen Einstieg in die S-Bahn-Fahrzeuge zu erreichen. Zur Herstellung der Barrierefreiheit des Bahnhofs sollen an beiden Bahnsteigen Aufzüge installiert werden, von denen jeweils einer durch die Gemeinde und einer durch die Deutsche Bahn finanziert wird. Auf der Südseite soll ein Kombibahnsteig entstehen, hierzu wird der bestehende Bahnsteig um einige Meter Richtung Essen an den neuen Busbahnhof verlegt. Außerdem wird die Holzüberdachung des Hausbahnsteigs saniert und neue Wegeleit- und Fahrgastinformationssysteme sollen Fahrgästen bei der Orientierung helfen. Die Umbauarbeiten sollen im Sommer 2020 abgeschlossen sein.[5]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Karl Endmann: Düsseldorf und seine Eisenbahnen in Vergangenheit und Gegenwart. Motorbuch Verlag, 1989, ISBN 978-3-613-01134-2

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bahnhofskategorieliste 2016, der Deutschen Bahn, PDF 0,33 MB, abgerufen am 26. Februar 2016
  2. Bahnübergang auf Bahnbilder.de
  3. http://www.wz-newsline.de/lokales/kreis-mettmann/wulfrath/hoesel-2012-soll-die-bruecke-stehen-1.155644
  4. Joachim Preuß: Startschuss für den Bahnhofsumbau. In: RP Online. 8. April 2019, abgerufen am 21. Oktober 2019.
  5. Joachim Preuß: Busse statt Bahnen auf der S6-Strecke. In: RP Online. 3. Oktober 2019, abgerufen am 21. Oktober 2019.

Linien
Kettwig Stausee   S 6
Ruhrtalbahn
Ratingen Ost