Hauptmenü öffnen

Autobahnkreuz Breitscheid

Autobahnkreuz in Nordrhein-Westfalen

Das Kreuz Breitscheid (Abkürzung: AK Breitscheid; Kurzform: Kreuz Breitscheid) ist ein Autobahnkreuz in Nordrhein-Westfalen, das sich in der Metropolregion Rhein-Ruhr befindet. Hier kreuzt die A 52 (MönchengladbachMarl) die Bundesautobahn 3 (OberhausenFrankfurt am MainPassau), außerdem beginnt hier die A 524, indem sie von der A 52 abzweigt.[1]

Kreuz Breitscheid
A3 A52 A524
Karte
Übersichtskarte Kreuz Breitscheid
Lage
Land: Deutschland
Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Koordinaten: 51° 20′ 58″ N, 6° 51′ 27″ OKoordinaten: 51° 20′ 58″ N, 6° 51′ 27″ O
Höhe: 60 m ü. NN
Basisdaten
Bauart: Windmühle (Kreuz Breitscheid)
rechtsgeführte Trompete (Dreieck Breitscheid)
Brücken: 4 (Autobahn) / 3 (Sonstige)
Baujahr: ca. 1965
Letzter Umbau: 2012
A 3 (unten), A 52 (oben) und A 524 (nicht sichtbar außerhalb des Bildes oben links). Blick von Osten in westlicher Richtung.
A 3 (unten), A 52 (oben) und
A 524 (nicht sichtbar außerhalb des Bildes oben links).
Blick von Osten in westlicher Richtung.

GeographieBearbeiten

Der Kreuzungspunkt liegt auf dem Gebiet der Stadt Ratingen, in der Nähe des Stadtteils Breitscheid. Die umliegenden Städte sind Essen, Duisburg und Mülheim an der Ruhr. Das Kreuz liegt etwa 15 km südwestlich von Essen und etwa 15 km nördlich von Düsseldorf.

Das Autobahnkreuz Breitscheid trägt auf der Autobahn 3 die Nummer 16, auf der A 52 die Nummer 25.

BesonderheitenBearbeiten

Das Kreuz hat offiziell die Bezeichnung „AK/AD-Breitscheid“. Es besteht aus dem Autobahnkreuz der A 3 mit der A 52 und dem Autobahndreieck der A 52 und der A 524.

Umbau 2012Bearbeiten

Seit Anfang 2012 unterlag das Autobahnkreuz größeren Umbaumaßnahmen, um den Pendlerverkehr nach Düsseldorf besser abwickeln zu können. Hauptbestandteil der Umbaumaßnahmen war die Entflechtung der Verkehrsströme von Oberhausen (A 3) nach Düsseldorf (A 52) und Krefeld (A 524) mit denen aus Richtung Essen (A 52) und Köln (A 3) in Richtung Düsseldorf (A 52) und Krefeld (A 524). Dafür wurden die Verbindungsrampen Oberhausen−Düsseldorf und Köln/Essen−Krefeld mit Hilfe einer neuen Anordnung voneinander getrennt. Zusätzlich hat der Ausbau dieser beiden Verbindungsrampen auf je zwei Fahrstreifen die Leistungsfähigkeit des Autobahnkreuzes verbessert und den Verkehrsstrom von Oberhausen (A 3) nach Krefeld (A 524) entlastet.[2][3]

Im August 2012 wurde der Umbau des Autobahnkreuzes abgeschlossen. Die Kosten belaufen sich auf etwa 7 Millionen Euro.[4][5]

VerkehrsaufkommenBearbeiten

Es ist einer der meistbefahrenen Straßenknotenpunkte Nordrhein-Westfalens mit etwa 223.000 Fahrzeugen pro Tag im Jahr 2015.

Von Nach Durchschnittliche
tägliche Verkehrsstärke
Anteil
Schwerlastverkehr[6][7][8]
2005 2010 2015 2005 2010 2015
AS Duisburg-Wedau (A 3) AK Breitscheid 109.400 109.900 113.300 11,6 % 11,1 % 09,7 %
AK Breitscheid AK Ratingen-Ost (A 3) 107.400 103.300 101.100 10,7 % 12,0 % 10,9 %
AS Tiefenbroich (A 52) AD Breitscheid 101.500 101.500 104.200 05,2 % 05,0 % 05,6 %
AD Breitscheid AK Breitscheid 110.900 111.700 keine Daten 05,4 % 05,8 % keine Daten
AK Breitscheid AS Breitscheid (A 52) 095.400 095.900 102.200 05,2 % 05,5 % 04,9 %
AS Lintorf (A 524) AD Breitscheid 027.100 026.300 025.200 07,7 % 07,0 % 07,3 %

Prinzipgleiche StraßenkreuzungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. AK Breitscheid. (Nicht mehr online verfügbar.) Autobahnkreuze & Autobahndreiecke in Deutschland, 2011, ehemals im Original; abgerufen am 4. November 2012.@1@2Vorlage:Toter Link/autobahnkreuze-online.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Vier Sperrungen: Autobahnkreuz Breitscheid wird umgebaut
  3. Großbaustelle Autobahn − Sperrungen am Kreuz Breitscheid
  4. Baustelle am Kreuz Breitscheid: Ein Umbau gegen den Stau (Memento vom 26. Januar 2012 im Internet Archive)
  5. AK Breitscheid – Umbau beendet. Rheinische Post/Düsseldorf, 15. August 2012, abgerufen am 4. November 2012.
  6. Manuelle Straßenverkehrszählung 2005. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. BASt Statistik, 2005, abgerufen am 18. Oktober 2017.
  7. Manuelle Straßenverkehrszählung 2010. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. (Nicht mehr online verfügbar.) BASt Statistik, 2010, ehemals im Original; abgerufen am 18. Oktober 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/www.bast.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  8. Manuelle Straßenverkehrszählung 2015. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. BASt Statistik, 2015, abgerufen am 18. Oktober 2017.