Hauptmenü öffnen
Andrij Prozenko 2016 in Łódź

Andrij Oleksijowytsch Prozenko (ukrainisch Андрій Олексійович Проценко, engl. Transkription Andriy Protsenko; * 20. Mai 1988 in Cherson) ist ein ukrainischer Hochspringer.

Bei den Leichtathletik-Junioreneuropameisterschaften 2007 in Hengelo gewann er Silber.

2009 holte er Bronze bei den Leichtathletik-U23-Europameisterschaften in Kaunas und schied bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin in der Qualifikation aus.

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2010 in Barcelona und bei den WM 2011 in Daegu kam er nicht über die erste Runde hinaus.

2012 scheiterte er bei den Leichtathletik-Hallenweltmeisterschaften in Istanbul und bei den EM in Helsinki in der Qualifikation und wurde Neunter bei den Olympischen Spielen in London.

2013 folgte einer Silbermedaille bei den Universiade in Kasan ein Vorrundenaus bei den WM in Moskau. Im Jahr darauf gewann er Bronze bei den Hallen-WM 2014 in Sopot und Silber bei den EM in Zürich. 2015 wurde er Sechster bei den Hallen-EM in Prag und schied bei den WM in Peking in der Qualifikation aus.

Bei den Halleneuropameisterschaften 2019 gewann Prozenko Silber.

Persönliche BestleistungenBearbeiten

  • Hochsprung: 2,40 m, 3. Juli 2014, Lausanne
    • Halle: 2,36 m, 9. März 2014, Sopot

WeblinksBearbeiten