Hauptmenü öffnen

Die Saison 2014/2015 des Alpinen Skieuropacups begann für die Herren am 20. November 2014 in Levi und für die Damen am 22. November in Åre. Sie endete in Soldeu am 21. März 2015. Bei den Herren waren 39 Rennen geplant (7 Abfahrten, 6 Super-G, 10 Riesenslaloms, 12 Slaloms, 1 Parallelslalom (City Event) und 3 Super-Kombinationen). Bei den Damen sollten 38 Rennen stattfinden (7 Abfahrten, 5 Super-G, 10 Riesenslaloms, 12 Slaloms, 1 Parallelslalom (City Event) und 3 Super-Kombinationen). Aufgrund verschiedener wetterbedingter Absagen konnten nur 33 bzw. 31 Rennen durchgeführt werden.

EuropacupwertungenBearbeiten

GesamtwertungBearbeiten

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Riccardo Tonetti Italien  Italien 654
02 Thomas Mayrpeter Osterreich  Österreich 564
03 Roland Leitinger Osterreich  Österreich 540
04 Patrick Schweiger Osterreich  Österreich 519
05 Rasmus Windingstad Norwegen  Norwegen 516
06 Dave Ryding Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 434
07 Thomas Tumler Schweiz  Schweiz 427
08 Johannes Kröll Osterreich  Österreich 415
09 Fernando Schmed Schweiz  Schweiz 407
10 Loïc Meillard Schweiz  Schweiz 370
Damen
Rang Name Land Punkte
01 Ricarda Haaser Osterreich  Österreich 793
02 Ylva Stålnacke Schweden  Schweden 578
03 Jasmine Flury Schweiz  Schweiz 557
04 Lisa-Maria Zeller Osterreich  Österreich 531
05 Marlene Schmotz Deutschland  Deutschland 514
06 Taïna Barioz Frankreich  Frankreich 494
07 Karoline Pichler Italien  Italien 480
08 Katharina Truppe Osterreich  Österreich 477
09 Romane Miradoli Frankreich  Frankreich 462
10 Ramona Siebenhofer Osterreich  Österreich 454

AbfahrtBearbeiten

Herren
Rang Name Land Punkte
1 Joachim Puchner Osterreich  Österreich 314
2 Markus Dürager Osterreich  Österreich 276
3 Thomas Mayrpeter Osterreich  Österreich 275
4 Johannes Kröll Osterreich  Österreich 273
5 Mario Karelly Osterreich  Österreich 259
Damen
Rang Name Land Punkte
1 Ramona Siebenhofer Osterreich  Österreich 209
2 Jasmine Flury Schweiz  Schweiz 200
3 Tamara Tippler Osterreich  Österreich 200
4 Michaela Wenig Deutschland  Deutschland 158
5 Marion Pellissier Frankreich  Frankreich 105

Super-GBearbeiten

Herren
Rang Name Land Punkte
1 Patrick Schweiger Osterreich  Österreich 295
2 Thomas Mayrpeter Osterreich  Österreich 289
3 Fernando Schmed Schweiz  Schweiz 238
4 Mattia Casse Italien  Italien 216
5 Felix Monsén Schweden  Schweden 178
Damen
Rang Name Land Punkte
1 Romane Miradoli Frankreich  Frankreich 315
2 Jasmine Flury Schweiz  Schweiz 280
3 Mirjam Puchner Osterreich  Österreich 212
4 Tamara Tippler Osterreich  Österreich 182
5 Nina Ortlieb Osterreich  Österreich 165

RiesenslalomBearbeiten

Herren
Rang Name Land Punkte
01 Roland Leitinger Osterreich  Österreich 494
02 Rasmus Windingstad Norwegen  Norwegen 402
03 Loïc Meillard Schweiz  Schweiz 370
04 Cyprien Richard Frankreich  Frankreich 349
05 Dominik Schwaiger Deutschland  Deutschland 310
Damen
Rang Name Land Punkte
1 Ricarda Haaser Osterreich  Österreich 563
2 Ylva Stålnacke Schweden  Schweden 483
3 Karoline Pichler Italien  Italien 480
4 Marion Bertrand Frankreich  Frankreich 351
5 Elisabeth Kappaurer Osterreich  Österreich 296

SlalomBearbeiten

Herren
Rang Name Land Punkte
1 Riccardo Tonetti Italien  Italien 440
2 Dave Ryding Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 434
3 Bernhard Niederberger Schweiz  Schweiz 336
4 Daniel Yule Schweiz  Schweiz 329
5 Marco Schwarz Osterreich  Österreich 316
Damen
Rang Name Land Punkte
1 Lisa-Maria Zeller Osterreich  Österreich 384
2 Marlene Schmotz Deutschland  Deutschland 312
Katharina Truppe Osterreich  Österreich
4 Anna Swenn-Larsson Schweden  Schweden 286
5 Rahel Kopp Schweiz  Schweiz 269

Super-KombinationBearbeiten

Herren
Rang Name Land Punkte
1 Bjørnar Neteland Norwegen  Norwegen 100
2 Frederic Berthold Osterreich  Österreich 080
3 Rasmus Windingstad Norwegen  Norwegen 060
4 Bryce Bennett Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 050
5 Nils Mani Schweiz  Schweiz 045
Damen
Rang Name Land Punkte
1 Marion Pellissier Frankreich  Frankreich 150
2 Maria Therese Tviberg Norwegen  Norwegen 100
3 Lena Dürr Deutschland  Deutschland 080
Ramona Siebenhofer Osterreich  Österreich
5 Mina Fürst Holtmann Norwegen  Norwegen 077

Podestplatzierungen HerrenBearbeiten

AbfahrtBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
08.01.2015 Wengen (SUI) Osterreich  Patrick Schweiger (AUT) Osterreich  Thomas Mayrpeter (AUT) Deutschland  Josef Ferstl (GER)
09.01.2015 Wengen (SUI) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 22.01.2015 in Val-d’Isère.
15.01.2015 Altenmarkt-Zauchensee (AUT) Osterreich  Joachim Puchner (AUT) Vereinigte Staaten  Andrew Weibrecht (USA) Osterreich  Mario Karelly (AUT)
16.01.2015 Altenmarkt-Zauchensee (AUT) Osterreich  Markus Dürager (AUT) Deutschland  Andreas Sander (GER) Vereinigte Staaten  Andrew Weibrecht (USA)
21.01.2015 Val-d’Isère (FRA) Osterreich  Daniel Danklmaier (AUT) Osterreich  Mario Karelly (AUT) Schweiz  Ralph Weber (SUI)
22.01.2015 Val-d’Isère (FRA) Schweiz  Ralph Weber (SUI) Frankreich  Blaise Giezendanner (FRA) Schweiz  Nils Mani (SUI)
03.02.2015 Sella Nevea (ITA) Osterreich  Johannes Kröll (AUT) Osterreich  Vincent Kriechmayr (AUT) Frankreich  Blaise Giezendanner (FRA)
20.03.2015 Soldeu (AND) Deutschland  Andreas Sander (GER) Osterreich  Joachim Puchner (AUT) Osterreich  Johannes Kröll (AUT)

Super-GBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
26.11.2014 Reiteralm (AUT) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 24. Februar 2015 in Saalbach-Hinterglemm.
27.11.2014 Reiteralm (AUT) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 25. Februar 2015 in Saalbach-Hinterglemm.
23.01.2015 Val-d’Isère (FRA) Osterreich  Christopher Neumayer (AUT) Schweden  Felix Monsen (SWE) Osterreich  Thomas Mayrpeter (AUT)
29.01.2015 Crans-Montana (SUI) Rennen abgesagt.
06.02.2015 Sella Nevea (ITA) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 26. Februar 2015 in Sella Nevea.
24.02.2015 Saalbach-Hinterglemm (AUT) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 21. März 2015 in Grandvalira.
25.02.2015 Saalbach-Hinterglemm (AUT) Osterreich  Patrick Schweiger (AUT) Italien  Mattia Casse (ITA) Norwegen  Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
26.02.2015 Sella Nevea (ITA) Schweiz  Fernando Schmed (SUI) Osterreich  Thomas Mayrpeter (AUT) Osterreich  Florian Scheiber (AUT)
21.03.2015 Grandvalira (AND) Osterreich  Patrick Schweiger (AUT) Schweiz  Fernando Schmed (SUI) Italien  Riccardo Tonetti (ITA)
22.03.2015 Soldeu (AND) Italien  Mattia Casse (ITA) Osterreich  Thomas Mayrpeter (ITA) Deutschland  Josef Ferstl (GER)

RiesenslalomBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
20.11.2014 Levi (FIN) Finnland  Samu Torsti (FIN) Norwegen  Rasmus Windingstad (NOR) Kanada  Phil Brown (CAN)
Deutschland  Dominik Schwaiger (GER)
21.11.2014 Levi (FIN) Kanada  Phil Brown (CAN) Schweiz  Elia Zurbriggen (SUI) Osterreich  Roland Leitinger (AUT)
18.12.2014 Pozza di Fassa (ITA) Norwegen  Rasmus Windingstad (NOR) Schweiz  Thomas Tumler (SUI) Deutschland  Dominik Schwaiger (GER)
17.01.2015 Kirchberg (AUT) Rennen abgesagt.
26.01.2015 Lélex (FRA) Frankreich  Cyprien Richard (FRA) Osterreich  Roland Leitinger (AUT) Schweiz  Gino Caviezel (SUI)
27.01.2015 Lélex (FRA) Schweden  Matts Olsson (SWE) Frankreich  Mathieu Faivre (FRA) Osterreich  Roland Leitinger (AUT)
28.01.2015 Crans-Montana (SUI) Schweiz  Loïc Meillard (SUI) Osterreich  Roland Leitinger (AUT) Norwegen  Rasmus Windingstad (NOR)
09.02.2015 Oberjoch (GER) Deutschland  Alexander Schmid (GER) Schweiz  Loïc Meillard (SUI) Schweiz  Manuel Pleisch (SUI)
02.03.2015 Jasná (SVK) Frankreich  Cyprien Richard (FRA) Osterreich  Roland Leitinger (AUT) Frankreich  Greg Galeotti (FRA)
03.03.2015 Jasná (SVK) Slowakei  Adam Žampa (SVK) Frankreich  Greg Galeotti (FRA) Schweiz  Loïc Meillard (SUI)

SlalomBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
22.11.2014 Levi (FIN) Norwegen  Sebastian Foss Solevåg (NOR) Schweiz  Justin Murisier (SUI) Russland  Alexander Choroschilow (RUS)
23.11.2014 Levi (FIN) Deutschland  Linus Straßer (GER) Schweden  Calle Lindh (SWE) Schweden  Axel Bäck (SWE)
17.12.2014 Deutschnofen (ITA) Schweden  Axel Bäck (SWE) Schweden  Markus Larsson (SWE) Italien  Stefano Gross (ITA)
19.12.2014 Pozza di Fassa (ITA) Schweden  Mattias Hargin (SWE) Italien  Stefano Gross (ITA) Schweiz  Daniel Yule (SUI)
02.01.2015 Chamonix (FRA) Schweiz  Daniel Yule (SUI) Frankreich  Julien Lizeroux (FRA) Deutschland  Dominik Stehle (GER)
03.01.2015 Chamonix (FRA) Schweiz  Daniel Yule (SUI) Vereinigtes Konigreich  Dave Ryding (GBR) Deutschland  Philipp Schmid (GER)
18.01.2015 Kirchberg (AUT) Rennen abgesagt.
10.02.2015 Oberjoch (GER) Deutschland  Dominik Stehle (DEU) Italien  Riccardo Tonetti (ITA) Italien  Cristian Deville (ITA)
21.02.2015 Jaun (SUI) Italien  Riccardo Tonetti (ITA) Vereinigte Staaten  Mark Engel (USA) Osterreich  Marco Schwarz (AUT)
22.02.2015 Jaun (SUI) Osterreich  Marco Schwarz (AUT) Schweiz  Bernhard Niederberger (SUI) Schweiz  Ramon Zenhäusern (SUI)
16.03.2015 Kranjska Gora (SLO) Italien  Riccardo Tonetti Osterreich  Michael Matt
Schweiz  Bernhard Niederberger

Super-KombinationBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
30.01.2015 Crans-Montana (SUI) Rennen abgesagt.
04.02.2015 Sella Nevea (ITA) Norwegen  Bjørnar Neteland (NOR) Osterreich  Frederic Berthold (AUT) Norwegen  Rasmus Windingstad (NOR)

City EventBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
15.12.2014 St. Vigil (ITA) Norwegen  Truls Johansen (NOR) Vereinigte Staaten  AJ Ginnis (USA) Vereinigtes Konigreich  Dave Ryding (GBR)

Podestplatzierungen DamenBearbeiten

AbfahrtBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
03.12.2014 Hemsedal (NOR) Rennen abgesagt.
04.12.2014 Hemsedal (NOR) Rennen abgesagt.
16.01.2015 St. Moritz (SUI) Rennen abgesagt.
17.01.2015 St. Moritz (SUI) Rennen abgesagt.
28.01.2015 Innerkrems (AUT) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 28.01.2015 in Hinterstoder.
28.01.2015 Hinterstoder (AUT) Schweiz  Jasmine Flury (SUI) Osterreich  Mirjam Puchner (AUT) Osterreich  Tamara Tippler (AUT)
31.01.2015 Innerkrems (AUT) Rennen abgesagt.
19.03.2015 Soldeu (AND) Osterreich  Ramona Siebenhofer (AUT) Deutschland  Michaela Wenig (GER) Frankreich  Marion Pellissier (FRA)
20.03.2015 Soldeu (AND) Rennen wegen zu hoher Temperaturen abgebrochen.
21.03.2015 Soldeu (AND) Osterreich  Tamara Tippler (AUT) Osterreich  Ramona Siebenhofer (AUT) Deutschland  Michaela Wenig (GER)

Super-GBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
29.11.2014 Kvitfjell (NOR) Rennen abgesagt.
30.11.2014 Kvitfjell (NOR) Rennen abgesagt.
18.01.2015 St. Moritz (SUI) Rennen abgesagt.
28.01.2015 Hinterstoder (AUT) Frankreich  Marion Pellissier (FRA) Frankreich  Romane Miradoli (FRA) Osterreich  Tamara Tippler (AUT)
29.01.2015 Hinterstoder (AUT) Schweiz  Jasmine Flury (SUI) Osterreich  Tamara Tippler (AUT) Italien  Anna Hofer (ITA)
16.02.2015 Davos (SUI) Frankreich  Romane Miradoli (FRA) Italien  Federica Sosio (ITA) Osterreich  Ramona Siebenhofer (AUT)
17.02.2015 Davos (SUI) Schweiz  Jasmine Flury (SUI) Osterreich  Nina Ortlieb (AUT) Norwegen  Mina Fürst Holtmann (NOR)
22.03.2015 Soldeu (AND) Italien  Lisa Magdalena Agerer (ITA) Schweiz  Jasmine Flury (SUI) Norwegen  Mina Fürst Holtmann (NOR)

RiesenslalomBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
25.11.2014 Trysil (NOR) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 01.12.2014 in Hemsedal.
28.11.2014 Kvitfjell (NOR) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 02.12.2014 in Hemsedal.
01.12.2014 Hemsedal (NOR) Italien  Karoline Pichler (ITA) Osterreich  Ricarda Haaser (AUT) Schweden  Lisa Blomqvist (SWE)
02.12.2014 Hemsedal (NOR) Italien  Karoline Pichler (ITA) Schweden  Lisa Blomqvist (SWE) Osterreich  Ricarda Haaser (AUT)
12.12.2014 Andalo (ITA) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 18.12.2014 in Valtournenche.
16.12.2014 Courchevel (FRA) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 19.12.2014 in Valtournenche.
18.12.2014 Valtournenche (ITA) Schweden  Ylva Stålnacke (SWE) Italien  Karoline Pichler (ITA) Osterreich  Ricarda Haaser (AUT)
19.12.2014 Valtournenche (ITA) Schweden  Ylva Stålnacke (SWE) Italien  Karoline Pichler (ITA) Frankreich  Marion Bertrand (SWE)
06.01.2015 Zinal (SUI) Osterreich  Ricarda Haaser (AUT) Italien  Karoline Pichler (ITA) Frankreich  Morane Sandraz (FRA)
07.01.2015 Zinal (SUI) Osterreich  Ricarda Haaser (AUT) Schweden  Sara Hector (SWE) Frankreich  Marion Bertrand (FRA)
21.01.2015 Zell am See (AUT) Osterreich  Kathrin Zettel (AUT) Schweden  Ylva Stålnacke (SWE) Osterreich  Eva-Maria Brem (AUT)
22.01.2015 Zell am See (AUT) Schweiz  Wendy Holdener (SUI) Frankreich  Taïna Barioz (FRA) Osterreich  Stephanie Brunner (AUT)
04.02.2015 Innichen (ITA) Osterreich  Ricarda Haaser (AUT) Frankreich  Anne-Sophie Barthet (FRA) Schweden  Ylva Stålnacke (SWE)
27.02.2015 Monte Pora (ITA) Frankreich  Marion Bertrand (FRA) Schweden  Ylva Stålnacke (SWE) Frankreich  Taïna Barioz (FRA)

SlalomBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
22.11.2014 Åre (SWE) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 03.12.2014 in Hemsedal.
23.11.2014 Åre (SWE) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 04.12.2014 in Hemsedal.
28.11.2014 Trysil (NOR) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 16.12.2014 in Zinal.
03.12.2014 Hemsedal (NOR) Schweden  Lisa Blomqvist (SWE) Osterreich  Julia Dygruber (AUT) Schweiz  Nadja Vogel (SUI)
04.12.2014 Hemsedal (NOR) Osterreich  Julia Dygruber (AUT) Deutschland  Marlene Schmotz (GER) Schweiz  Charlotte Chable (SUI)
13.12.2014 St. Vigil (ITA) Rennen abgesagt.
15.12.2014 Zinal (SUI) Frankreich  Nastasia Noens (FRA) Schweden  Sara Hector (SWE) Osterreich  Christina Ager (AUT)
16.12.2014 Zinal (SUI) Deutschland  Marlene Schmotz (GER) Schweden  Anna Swenn-Larsson (SWE) Deutschland  Marina Wallner (GER)
17.12.2014 Courchevel (FRA) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 15.12.2014 in Zinal.
08.01.2015 Melchsee-Frutt (SUI) Osterreich  Katharina Truppe (AUT) Slowakei  Veronika Velez-Zuzulová (SVK) Schweiz  Michelle Gisin (SUI)
09.01.2015 Melchsee-Frutt (SUI) Frankreich  Anne-Sophie Barthet (FRA) Frankreich  Taïna Barioz (FRA) Deutschland  Marina Wallner (GER)
20.01.2015 Zell am See (AUT) Tschechien  Šárka Strachová (CZE) Schweden  Anna Swenn-Larsson (SWE) Kanada  Marie-Michèle Gagnon (CAN)
05.02.2015 Innichen (ITA) Schweden  Charlotta Säfvenberg (SWE) Schweden  Nathalie Eklund (SWE) Schweiz  Denise Feierabend (SUI)
19.02.2015 Bad Wiessee (GER) Italien  Chiara Costazza (ITA) Deutschland  Maren Wiesler (GER) Andorra  Mireia Gutiérrez (AND)
20.02.2015 Bad Wiessee (GER) Schweiz  Denise Feierabend (SUI) Osterreich  Lisa-Maria Zeller (AUT) Deutschland  Marlene Schmotz (GER)
26.02.2015 Monte Pora (ITA) Schweden  Anna Swenn-Larsson (SWE) Schweden  Nathalie Eklund (SWE) Frankreich  Laurie Mougel (FRA)

Super-KombinationBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
29.11.2014 Kvitfjell (NOR) Rennen abgesagt.
29.01.2015 Innerkrems (AUT) Rennen abgesagt, Ersatzrennen am 29.1.2015 in Hinterstoder.
29.01.2015 Hinterstoder (AUT) Frankreich  Marion Pellissier (FRA) Deutschland  Lena Dürr (GER) Norwegen  Maren Skjøld (NOR)
19.03.2015 Soldeu (AND) Norwegen  Maria Therese Tviberg (NOR) Osterreich  Ramona Siebenhofer (AUT) Deutschland  Marlene Schmotz (GER)

City EventBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
13.12.2014 St. Vigil (ITA) Rennen abgesagt.

WeblinksBearbeiten

  Commons: FIS Alpine Skiing European Cup – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Europacup Herren
Europacup Damen