Hauptmenü öffnen

Die Saison 2003/04 des Alpinen Skieuropacups begann am 2. Dezember 2003 in Åre (SWE) und endete am 13. März 2004 in der Sierra Nevada (ESP). Bei den Männern wurden 32 Rennen ausgetragen (8 Abfahrten, 3 Super-G, 10 Riesenslaloms und 11 Slaloms). Bei den Frauen waren es hingegen 36 Rennen (7 Abfahrten, 6 Super-G, 11 Riesenslaloms und 12 Slaloms). Im Rahmen des Saisonfinale wurden außerdem erstmals ein gemeinsamer Mannschaftswettbewerb und ein Team-Parallelbewerb durchgeführt.

EuropacupwertungenBearbeiten

GesamtwertungBearbeiten

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Matthias Lanzinger Osterreich  Österreich 765
2 Thomas Graggaber Osterreich  Österreich 702
3 Manfred Mölgg Italien  Italien 690
4 Reinfried Herbst Osterreich  Österreich 625
5 Mario Scheiber Osterreich  Österreich 578
6 Alexander Ploner Italien  Italien 529
7 Hannes Reiter Osterreich  Österreich 495
8 Patrick Thaler Italien  Italien 484
9 Johan Clarey Frankreich  Frankreich 465
100 Christoph Kornberger Osterreich  Österreich 452

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Karin Blaser Osterreich  Österreich 940
2 Kathrin Zettel Osterreich  Österreich 904
3 Jessica Walter Liechtenstein  Liechtenstein 629
4 Andrea Fischbacher Osterreich  Österreich 602
5 Jessica Pünchera Schweiz  Schweiz 589
6 Kathrin Wilhelm Osterreich  Österreich 587
7 Astrid Vierthaler Osterreich  Österreich 567
8 Monika Bergmann Deutschland  Deutschland 506
9 Nadia Fanchini Italien  Italien 492
100 Audrey Peltier Frankreich  Frankreich 491

AbfahrtBearbeiten

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Thomas Graggaber Osterreich  Österreich 564
2 Johan Clarey Frankreich  Frankreich 465
3 Mario Scheiber Osterreich  Österreich 391
4 Matthias Lanzinger Osterreich  Österreich 327
5 Christoph Kornberger Osterreich  Österreich 314

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Karin Blaser Osterreich  Österreich 567
2 Astrid Vierthaler Osterreich  Österreich 415
3 Daniela Müller Osterreich  Österreich 298
4 Chiara Maj Italien  Italien 261
5 Katharina Dorner Osterreich  Österreich 249

Super-GBearbeiten

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Georg Streitberger Osterreich  Österreich 160
2 Matthias Lanzinger Osterreich  Österreich 145
3 Mario Scheiber Osterreich  Österreich 139
4 Andreas Buder Osterreich  Österreich 138
5 Christoph Kornberger Osterreich  Österreich 135

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Kathrin Wilhelm Osterreich  Österreich 445
2 Andrea Fischbacher Osterreich  Österreich 340
3 Nadia Fanchini Italien  Italien 284
4 Karin Blaser Osterreich  Österreich 279
5 Elena Tagliabue Italien  Italien 175

RiesenslalomBearbeiten

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Alexander Ploner Italien  Italien 529
2 Manfred Mölgg Italien  Italien 514
3 Hannes Reiter Osterreich  Österreich 392
4 Matthias Lanzinger Osterreich  Österreich 293
5 Reinfried Herbst Osterreich  Österreich 284

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Audrey Peltier Frankreich  Frankreich 459
2 Laurence Lazier Frankreich  Frankreich 396
3 Kathrin Zettel Osterreich  Österreich 379
4 Sophie Splawinski Kanada  Kanada 344
5 Dagmara Krzyzynska Polen  Polen 340

SlalomBearbeiten

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Patrick Thaler Italien  Italien 393
2 Reinfried Herbst Osterreich  Österreich 312
Lucas Senoner Italien  Italien 312
4 Martin Hansson Schweden  Schweden 310
5 Hannes Paul Schmid Italien  Italien 304

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Monika Bergmann Deutschland  Deutschland 460
Veronika Zuzulová Slowakei  Slowakei 460
3 Nika Fleiss Kroatien  Kroatien 439
4 Kathrin Zettel Osterreich  Österreich 431
5 Jessica Walter Liechtenstein  Liechtenstein 381

Podestplatzierungen HerrenBearbeiten

AbfahrtBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
17.12.2003 Ponte di Legno/Tonale (ITA) Osterreich  Matthias Lanzinger (AUT) Schweiz  Jürg Grünenfelder (SUI) Osterreich  Georg Streitberger (AUT)
18.12.2003 Ponte di Legno/Tonale (ITA) Osterreich  Mario Scheiber (AUT) Osterreich  Thomas Graggaber (AUT) Osterreich  Georg Streitberger (AUT)
21.01.2004 Altenmarkt-Zauchensee (AUT) Vereinigte Staaten  Steven Nyman (USA) Frankreich  Johan Clarey (FRA) Osterreich  Matthias Lanzinger (AUT)
22.01.2004 Altenmarkt-Zauchensee (AUT) Frankreich  Johan Clarey (FRA) Osterreich  Thomas Graggaber (AUT) Osterreich  Christoph Kornberger (AUT)
Osterreich  Mario Scheiber (AUT)
27.01.2004 Tarvisio (ITA) Frankreich  Johan Clarey (FRA) Osterreich  Andreas Buder (AUT) Osterreich  Josef Strobl (AUT)
28.01.2004 Tarvisio (ITA) Osterreich  Josef Strobl (AUT) Osterreich  Thomas Graggaber (AUT)
Osterreich  Andreas Buder (AUT)
04.02.2004 Les Orres (FRA) Osterreich  Thomas Graggaber (AUT) Osterreich  Josef Strobl (AUT) Italien  Patrick Staudacher (ITA)
05.02.2004 Les Orres (FRA) Osterreich  Thomas Graggaber (AUT) Osterreich  Mario Scheiber (AUT) Osterreich  Christoph Kornberger (AUT)

Super-GBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
23.01.2004 Altenmarkt-Zauchensee (AUT) Osterreich  Georg Streitberger (AUT) Osterreich  Andreas Buder (AUT) Osterreich  Mario Scheiber (AUT)
06.02.2004 Les Orres (FRA) Osterreich  Matthias Lanzinger (AUT) Schweiz  Konrad Hari (SUI) Osterreich  Hannes Reiter (AUT)
11.03.2004 Sierra Nevada (ESP) Osterreich  Christoph Kornberger (AUT) Osterreich  Josef Strobl (AUT) Frankreich  David Poisson (FRA)

RiesenslalomBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.12.2003 Ål (NOR) Osterreich  Hannes Reiter (AUT) Frankreich  Gauthier de Tessières (FRA) Italien  Alexander Ploner (ITA)
05.12.2003 Ål (NOR) Osterreich  Hannes Reiter (AUT) Italien  Alexander Ploner (ITA) Osterreich  Reinfried Herbst (AUT)
11.12.2003 St. Vigil (ITA) Osterreich  Patrick Bechter (AUT) Kanada  Thomas Grandi (CAN) Schweiz  Daniel Albrecht (SUI)
30.01.2004 St. Moritz (SUI) Vereinigte Staaten  Dane Spencer (USA) Schweden  Fredrik Nyberg (SWE) Finnland  Sami Uotila (FIN)
31.01.2004 St. Moritz (SUI) Schweden  Fredrik Nyberg (SWE) Italien  Manfred Mölgg (ITA) Slowenien  Aleš Gorza (SLO)
20.02.2004 Hermagor (AUT) Liechtenstein  Marco Büchel (LIE) Osterreich  Matthias Lanzinger (AUT) Vereinigte Staaten  Dane Spencer (USA)
21.02.2004 Hermagor (AUT) Italien  Manfred Mölgg (ITA) Liechtenstein  Marco Büchel (LIE) Osterreich  Hannes Reiter (AUT)
05.03.2004 Pas de la Casa (AND) Italien  Alexander Ploner (ITA) Norwegen  Kjetil Jansrud (NOR) Slowenien  Aleš Gorza (SLO)
06.03.2004 Pas de la Casa (AND) Italien  Alexander Ploner (ITA) Italien  Manfred Mölgg (ITA) Osterreich  Reinfried Herbst (AUT)
09.03.2004 Sierra Nevada (ESP) Italien  Manfred Mölgg (ITA) Italien  Alexander Ploner (ITA) Osterreich  Patrick Bechter (AUT)

SlalomBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
02.12.2003 Åre (SWE) Italien  Patrick Thaler (ITA) Italien  Manfred Mölgg (ITA) Finnland  Jukka Leino (FIN)
12.12.2003 * Obereggen (ITA) Osterreich  Manfred Pranger (AUT) Slowenien  Jure Košir (SLO) Osterreich  Kilian Albrecht (AUT)
19.12.2003 Donnersbachwald (AUT) Osterreich  Manfred Pranger (AUT) Slowenien  Jure Košir (SLO) Schweiz  Silvan Zurbriggen (SUI)
20.12.2003 Donnersbachwald (AUT) Italien  Patrick Thaler (ITA) Slowenien  Andrej Šporn (SLO) Deutschland  Alois Vogl (GER)
06.01.2004 Les Menuires (FRA) Deutschland  Alois Vogl (GER) Italien  Hannes Paul Schmid (ITA) Osterreich  Kilian Albrecht (AUT)
07.01.2004 Les Menuires (FRA) Frankreich  Jean-Pierre Vidal (FRA) Italien  Hannes Paul Schmid (ITA) Italien  Patrick Thaler (ITA)
10.01.2004 Todtnau (GER) Osterreich  Reinfried Herbst (AUT) Italien  Patrick Thaler (ITA) Italien  Alan Perathoner (ITA)
11.01.2004 Todtnau (GER) Osterreich  Reinfried Herbst (AUT) Italien  Cristian Deville (ITA) Italien  Matteo Nana (ITA)
01.03.2004 Kranjska Gora (SLO) Italien  Lucas Senoner (ITA) Slowenien  Mitja Dragšič (SLO) Frankreich  Sébastien Amiez (FRA)
02.03.2004 Kranjska Gora (SLO) Vereinigte Staaten  Ted Ligety (USA) Slowenien  Andrej Šporn (SLO) Osterreich  Martin Marinac (AUT)
08.03.2004 Sierra Nevada (ESP) Italien  Lucas Senoner (ITA) Italien  Alan Perathoner (ITA) Italien  Manfred Mölgg (ITA)

* KO-Slalom

Podestplatzierungen DamenBearbeiten

AbfahrtBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
18.12.2003 Ponte di Legno/Tonale (ITA) Osterreich  Karin Blaser (AUT) Osterreich  Astrid Vierthaler (AUT) Osterreich  Daniela Müller (AUT)
19.12.2003 Ponte di Legno/Tonale (ITA) Osterreich  Karin Blaser (AUT) Frankreich  Marie Marchand-Arvier (FRA) Italien  Elena Fanchini (ITA)
07.01.2004 Tignes (FRA) Osterreich  Karin Blaser (AUT) Italien  Chiara Maj (ITA)
Osterreich  Katharina Dorner (AUT)
08.01.2004 Tignes (FRA) Osterreich  Karin Blaser (AUT) Osterreich  Astrid Vierthaler (AUT) Vereinigte Staaten  Bryna McCarty (USA)
21.01.2004 Innerkrems (AUT) Osterreich  Karin Blaser (AUT) Vereinigte Staaten  Bryna McCarty (USA) Osterreich  Silvia Berger (AUT)
22.01.2004 Innerkrems (AUT) Osterreich  Astrid Vierthaler (AUT) Schweiz  Nadja Kamer (SUI) Vereinigte Staaten  Stacey Cook (USA)
10.03.2004 Sierra Nevada (ESP) Schweiz  Nadja Kamer (SUI) Osterreich  Daniela Müller (AUT) Osterreich  Astrid Vierthaler (AUT)

Super-GBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
20.12.2003 Ponte di Legno/Tonale (ITA) Osterreich  Andrea Fischbacher (AUT) Italien  Nadia Fanchini (ITA) Kanada  Allison Forsyth (CAN)
05.01.2004 Tignes (FRA) Osterreich  Kathrin Wilhelm (AUT) Osterreich  Martina Lechner (AUT) Osterreich  Karin Blaser (AUT)
23.01.2004 Innerkrems (AUT) Vereinigte Staaten  Bryna McCarty (USA) Osterreich  Andrea Fischbacher (AUT) Osterreich  Karin Blaser (AUT)
02.02.2004 Bardonecchia (ITA) Osterreich  Kathrin Wilhelm (AUT) Osterreich  Andrea Fischbacher (AUT) Osterreich  Andrea Felber (AUT)
03.02.2004 Bardonecchia (ITA) Osterreich  Kathrin Wilhelm (AUT) Osterreich  Andrea Fischbacher (AUT) Italien  Elena Tagliabue (ITA)
08.03.2004 Sierra Nevada (ESP) Osterreich  Kathrin Wilhelm (AUT) Osterreich  Kathrin Zettel (AUT) Italien  Nadia Fanchini (ITA)

RiesenslalomBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
26.01.2004 Roccaraso (ITA) Schweiz  Lilian Kummer (SUI) Osterreich  Kathrin Zettel (AUT) Frankreich  Audrey Peltier (FRA)
27.01.2004 Roccaraso (ITA) Schweiz  Lilian Kummer (SUI) Italien  Magdalena Planatscher (ITA) Schweden  Christine Hargin (SWE)
29.01.2004 Abetone (ITA) Italien  Manuela Mölgg (ITA) Polen  Dagmara Krzyzynska (POL) Vereinigte Staaten  Jessica Kelley (USA)
30.01.2004 Abetone (ITA) Polen  Dagmara Krzyzynska (POL) Kanada  Sophie Splawinski (CAN) Frankreich  Audrey Peltier (FRA)
21.02.2004 Krompachy (SVK) Vereinigte Staaten  Kaylin Richardson (USA) Liechtenstein  Jessica Walter (LIE) Kanada  Brigitte Acton (CAN)
27.02.2004 St. Sebastian (AUT) Frankreich  Laurence Lazier (FRA) Kanada  Geneviève Simard (CAN) Vereinigte Staaten  Caroline Lalive (USA)
01.03.2004 Lachtal (AUT) Kanada  Sophie Splawinski (CAN) Frankreich  Audrey Peltier (FRA) Frankreich  Laurence Lazier (FRA)
02.03.2004 Lachtal (AUT) Kanada  Geneviève Simard (CAN) Italien  Denise Karbon (ITA) Osterreich  Kathrin Wilhelm (AUT)
05.03.2004 La Molina (ESP) Norwegen  Karina Birkelund (NOR) Spanien  María José Rienda (ESP) Italien  Magdalena Planatscher (ITA)
06.03.2004 La Molina (ESP) Spanien  María José Rienda (ESP) Osterreich  Kathrin Zettel (AUT) Frankreich  Audrey Peltier (FRA)
12.03.2004 Sierra Nevada (ESP) Frankreich  Emmanuelle Colomban (FRA) Italien  Silke Bachmann (ITA) Frankreich  Audrey Peltier (FRA)

SlalomBearbeiten

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
21.12.2003 Tonalepass (ITA) Slowakei  Veronika Zuzulová (SVK) Norwegen  Line Viken (NOR) Italien  Nicole Gius (ITA)
22.12.2003 Tonalepass (ITA) Deutschland  Monika Bergmann (GER) Deutschland  Annemarie Gerg (GER) Schweden  Therese Borssén (SWE)
10.01.2004 La Plagne (FRA) Deutschland  Monika Bergmann (GER) Tschechien  Šárka Záhrobská (CZE) Frankreich  Laure Pequegnot (FRA)
16.01.2004 Leukerbad (SUI) Schweden  Malin Hultdin (SWE) Norwegen  Karina Birkelund (NOR) Schweden  Therese Borssén (SWE)
05.02.2004 Lenggries (GER) Tschechien  Šárka Záhrobská (CZE) Deutschland  Monika Bergmann (GER) Norwegen  Line Viken (NOR)
06.02.2004 Lenggries (GER) Liechtenstein  Jessica Walter (LIE) Osterreich  Kathrin Zettel (AUT) Slowakei  Veronika Zuzulová (SVK)
17.02.2004 Rogla (SLO) Kroatien  Nika Fleiss (CRO) Osterreich  Kathrin Zettel (AUT) Finnland  Henna Raita (FIN)
18.02.2004 Rogla (SLO) Osterreich  Kathrin Zettel (AUT) Kroatien  Nika Fleiss (CRO) Liechtenstein  Jessica Walter (LIE)
22.02.2004 Krompachy (SVK) Deutschland  Monika Bergmann (GER) Osterreich  Michaela Kirchgasser (AUT) Slowakei  Veronika Zuzulová (SVK)
23.02.2004 Krompachy (SVK) Slowakei  Veronika Zuzulová (SVK) Deutschland  Monika Bergmann (GER) Frankreich  Florine de Leymarie (FRA)
28.02.2004 St. Sebastian (AUT) Osterreich  Kathrin Zettel (AUT) Schweiz  Jessica Pünchera (SUI) Deutschland  Kathrin Hölzl (GER)
13.03.2004 Sierra Nevada (ESP) Osterreich  Daniela Zeiser (AUT) Schweiz  Jessica Pünchera (SUI) Italien  Silke Bachmann (ITA)

TeambewerbeBearbeiten

Team-ParallelbewerbBearbeiten

Am Start waren 8 Teams mit je 2 Männern und 2 Frauen: je 1 Team aus Österreich, Spanien, Schweiz, Frankreich, Slowenien, Italien und 2 gemischte Teams (Deutschland/Österreich und Schweden/Slowenien/Tschechien).

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
10.03.2004 Sierra Nevada (ESP) Schweiz  Schweiz (Marc Berthod, Nadja Kamer, Philipp Käslin, Ella Alpiger) Slowenien  Slowenien (Andrej Šporn, Ana Kobal, Bernard Vajdič, Urška Rabič) Osterreich  Österreich (Christian Flaschberger, Martina Geisler, Martin Kroisleitner, Manuela Suitner)

Nationen-BewerbBearbeiten

Am Start waren 7 Teams mit je 2 Männern und 2 Frauen: je 1 Team aus Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz, 2 Teams aus Spanien und 1 gemischtes Team (Finnland, Andorra, Tschechien). Jeder Teilnehmer absolvierte einen Super-G und einen Riesenslalomlauf.

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11.03.2004 Sierra Nevada (ESP) Schweiz  Schweiz (Ella Alpiger, Konrad Hari, Martina Bühler, Jürg Grünenfelder) Frankreich  Frankreich (Isa Tripard, Freddy Rech, Aurélie Santon, Gauthier de Tessières) Italien  Italien (Alexandra Coletti, Manuel Carrozza, Silke Bachmann, Stefan Thanei)

WeblinksBearbeiten

Europacup Herren
Europacup Damen