Hauptmenü öffnen

Laure Pequegnot

französische Skirennläuferin
Laure Pequegnot Ski Alpin
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 30. September 1975 (43 Jahre)
Geburtsort Échirolles, Frankreich
Karriere
Disziplin Riesenslalom, Slalom
Verein SC Alpe d’Huez
Status zurückgetreten
Karriereende 2006
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Junioren-WM 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Silber0 Salt Lake City 2002 Slalom
FIS Alpine Skiweltmeisterschaften
0Bronze0 Bormio 2005 Mannschaft
FIS Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
0Gold0 Lake Placid 1994 Slalom
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupsiege 3
 Gesamtweltcup 9. (2001/02)
 Riesenslalomweltcup 59. (2002/03)
 Slalomweltcup 1. (2001/02)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Slalom 3 4 1
 

Laure Pequegnot (* 30. September 1975 in Échirolles, Département Isère) ist eine ehemalige französische Skirennläuferin.

Inhaltsverzeichnis

BiografieBearbeiten

Ihre Spezialdisziplin war der Slalom. In dieser Disziplin wurde sie 1994 Junioren-Weltmeisterin. Sie gewann in ihrer Karriere drei Slalom-Weltcuprennen und entschied in der Saison 2001/02 den Slalom-Weltcup für sich. Bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City gewann sie die Silbermedaille im Slalom. Wegen diverser Verletzungen und Formtiefs konnte sie in den darauf folgenden Saisons nicht mehr an ihre Leistungen anknüpfen. Bei der Weltmeisterschaft 2005 in Bormio gewann sie die Bronzemedaille im Mannschaftswettbewerb. Von 1996 bis 2005 wurde sie fünfmal Französische Meisterin.

Nachdem sich Pequegnot im Oktober 2006 einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, erklärte sie im Februar 2007 ihren Rücktritt vom Skirennsport.

ErfolgeBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeltcupwertungenBearbeiten

Laure Pequegnot gewann einmal die Disziplinenwertung im Slalom.

Saison Gesamt Riesenslalom Slalom
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
1994/95 100. 11 48. 11
1995/96 85. 24 42. 24
1997/98 41. 173 13. 173
1998/99 63. 64 26. 64
1999/00 66. 111 20. 111
2000/01 22. 317 5. 317
2001/02 9. 597 1. 597
2002/03 19. 342 59. 1 6. 341
2003/04 37. 202 12. 202
2004/05 47. 144 13. 144
2005/06 32. 227 8. 227

WeltcupsiegeBearbeiten

Datum Ort Land Disziplin
22. November 2001 Copper Mountain USA Slalom
13. Januar 2002 Saalbach Österreich Slalom
3. Februar 2002 Åre Schweden Slalom

JuniorenweltmeisterschaftenBearbeiten

WeblinksBearbeiten