Hauptmenü öffnen
Sara Hector Ski Alpin
Sara Hector im Dezember 2010
Sara Hector im Dezember 2010
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 4. September 1992 (27 Jahre)
Geburtsort Sandviken, Schweden
Karriere
Disziplin Riesenslalom, Slalom
Verein Kungsbergets AK
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 0 × Gold 0 × Silber 2 × Bronze
Junioren-WM 1 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
FIS Alpine Skiweltmeisterschaften
0Bronze0 Garmisch-Partenk. 2011 Mannschaft
0Bronze0 Vail/Beaver Creek 2015 Mannschaft
FIS Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaften
0Bronze0 Mont Blanc 2010 Slalom
0Gold0 Crans-Montana 2011 Riesenslalom
0Silber0 Roccaraso 2012 Riesenslalom
Platzierungen im Alpinen Skiweltcup
 Einzel-Weltcupdebüt 12. Dezember 2009
 Einzel-Weltcupsiege 1
 Gesamtweltcup 19. (2014/15)
 Super-G-Weltcup 47. (2012/13)
 Riesenslalomweltcup 4. (2014/15)
 Slalomweltcup 29. (2014/15)
 Kombinationsweltcup 5. (2013/14)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Riesenslalom 1 1 0
 Mannschaft 0 1 0
letzte Änderung: 17. März 2019

Sara Hector (* 4. September 1992 in Sandviken) ist eine schwedische Skirennläuferin. Ihre stärksten Disziplinen sind Riesenslalom und Slalom.

BiografieBearbeiten

Hector bestritt ihre ersten FIS-Rennen im Dezember 2007. In der Saison 2008/09 hatte sie ihre ersten Einsätze im Europacup, kam aber in keinem ihrer sechs Rennen in die Punkteränge. Im Februar 2009 erreichte sie beim European Youth Olympic Festival den vierten Platz im Riesenslalom, bei der Juniorenweltmeisterschaft in Garmisch-Partenkirchen Anfang März kam sie aber nur auf den 28. Platz.

Zu Beginn der Europacupsaison 2009/10 erreichte Hector überraschend den zweiten Platz im Riesenslalom von Funäsdalen und eine Woche später wurde sie Dritte im Riesenslalom von Kvitfjell. Daraufhin kam die 17-Jährige am 12. Dezember 2009 im Riesenslalom von Åre zu ihrem Debüt im Weltcup und holte mit Platz 22 auf Anhieb ihre ersten Weltcuppunkte. Bei der Juniorenweltmeisterschaft 2010 gewann sie im Slalom die Bronzemedaille.

Ihren ersten Sieg im Europacup feierte Hector am 20. Dezember 2010 im Riesenslalom von Limone Piemonte. Bei der Juniorenweltmeisterschaft 2011 in Crans-Montana siegte sie im Riesenslalom. Einen Monat später gewann sie bei der Weltmeisterschaft 2011 in Garmisch-Partenkirchen mit dem schwedischen Team die Bronzemedaille im Mannschaftswettbewerb, ohne dabei selbst einen Lauf bestritten zu haben. Ihr bisher bestes Weltcupergebnis erzielte sie am 11. März 2011 als 16. des Riesenslaloms in Špindlerův Mlýn. Bei der Juniorenweltmeisterschaft 2012 in Roccaraso gewann sie die Silbermedaille im Riesenslalom.

Am 12. Dezember 2014 belegte Hector als Zweitplatzierte im Riesenslalom von Åre erstmals in einem Weltcuprennen einen Podestrang. Zwei Wochen später, am 28. Dezember, gewann sie mit dem Riesenslalom in Kühtai ihr erstes Weltcuprennen. Während des ersten Laufs des Weltcup-Riesenslaloms von Åre am 12. Dezember 2015 zog sie sich ohne zu stürzen einen Kreuzbandriss im linken Knie zu und musste daraufhin den ganzen Rest der Saison pausieren.[1]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
was war nach 2016?
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

ErfolgeBearbeiten

Olympische SpieleBearbeiten

WeltmeisterschaftenBearbeiten

WeltcupsiegeBearbeiten

  • 2 Podestplätze in Einzelrennen, davon 1 Sieg:
Datum Ort Land Disziplin
28. Dezember 2014 Kühtai Österreich Riesenslalom

WeltcupwertungenBearbeiten

Saison Gesamt Super-G Riesenslalom Slalom Kombination
Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz Punkte
2009/10 120. 9 45. 9
2010/11 93. 38 32. 38
2011/12 102. 14 41. 14
2012/13 80. 38 47. 1 37. 24 48. 13
2013/14 61. 91 26. 46 5. 45
2014/15 19. 370 4. 329 29. 41
2015/16 64. 97 27. 68 38. 29
2016/17 66. 111 21. 106 54. 5
2017/18 49. 166 10. 161 57. 5
2018/19 45. 170 15. 121 32. 49

EuropacupBearbeiten

Datum Ort Land Disziplin
20. Dezember 2010 Limone Piemonte Italien Riesenslalom
30. November 2012 Kvitfjell Norwegen Riesenslalom

JuniorenweltmeisterschaftenBearbeiten

Weitere ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Für Sara Hector ist die Saison bereits vorbei. (Nicht mehr online verfügbar.) skionline.ch, 12. Dezember 2015, archiviert vom Original am 24. März 2016; abgerufen am 19. März 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.skionline.ch