Hauptmenü öffnen
1. Division (Belgien) 1983/84
Meister SK Beveren
Europapokal der
Landesmeister
SK Beveren
UEFA-Pokal RSC Anderlecht
Standard Lüttich
FC Brügge
Pokalsieger KAA Gent
Europapokal der
Pokalsieger
KAA Gent
Absteiger RWD Molenbeek
KFC Beringen
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 862  (ø 2,82 pro Spiel)
Torschützenkönig Nico Claesen (RFC Seraing)
Erste Division 1982/83

Die Erste Division 1983/84 war die 81. Spielzeit der höchsten belgischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 16. August 1983 und endete am 19. Mai 1984.[1]

Inhaltsverzeichnis

ModusBearbeiten

Die 18 Mannschaften spielten an insgesamt 34 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Die beiden Tabellenletzten stiegen ab.

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. SK Beveren (P)  34  22  7  5 059:330 +26 51:17
 2. RSC Anderlecht  34  20  7  7 080:390 +41 47:21
 3. FC Brügge  34  17  10  7 073:390 +34 44:24
 4. Standard Lüttich (M)  34  17  6  11 055:440 +11 40:28
 5. RFC Seraing  34  15  8  11 062:510 +11 38:30
 6. KV Mechelen (N)  34  12  14  8 047:430  +4 38:30
 7. KSV Waregem  34  13  9  12 050:440  +6 35:33
 8. Royal Antwerpen  34  12  11  11 050:440  +6 35:33
 9. KSV THOR Waterschei  34  13  7  14 045:500  −5 33:35
10. Sporting Lokeren  34  12  7  15 043:500  −7 31:37
11. Cercle Brügge  34  12  7  15 036:460 −10 31:37
12. KV Kortrijk  34  10  9  15 034:450 −11 29:39
13. RFC Lüttich  34  10  9  15 040:510 −11 29:39
14. Lierse SK  34  10  9  15 041:580 −17 29:39
15. KAA Gent  34  10  8  16 037:430  −6 28:40
16. Beerschot VAV  34  7  12  15 043:690 −26 26:42
17. RWD Molenbeek  34  7  11  16 035:480 −13 25:43
18. KFC Beringen (N)  34  8  7  19 032:650 −33 23:45

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege

  • Belgischer Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1984/85
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1984/85
  • Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1984/85
  • Abstieg in die Zweite Division
  • (M) amtierender belgischer Meister
    (P) amtierender belgischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte, die Gastmannschaft in der oberen Zeile aufgelistet.

    1983/84[2] BEV AND FCB SLÜ SER MCH WAR ANT WAT LOK CER KOR LÜT LIE GNT BEE RWD BRG
    1. SK Beveren 2:1 1:2 2:0 2:1 1:1 2:0 2:1 2:2 1:0 2:0 2:1 2:0 1:0 3:1 3:2 3:0 4:1
    2. RSC Anderlecht 2:2 6:1 1:3 2:1 5:1 3:0 2:2 4:1 4:2 7:0 1:0 3:1 2:0 2:1 4:1 2:1 6:1
    3. FC Brügge 3:3 1:1 0:0 3:1 4:0 1:2 5:0 4:1 4:0 1:0 2:2 2:1 4:0 1:1 1:1 6:1 4:1
    4. Standard Lüttich 2:1 2:3 2:2 2:1 0:0 5:3 2:1 3:0 1:1 2:0 0:3 0:2 0:0 1:0 5:1 3:0 2:0
    5. RFC Seraing 1:1 1:1 2:1 4:5 3:2 1:4 3:1 2:1 2:0 3:1 2:0 2:2 3:0 3:0 3:0 2:2 4:1
    6. KV Mechelen 0:2 1:1 4:0 2:0 2:2 0:0 1:1 2:1 1:1 1:0 2:1 1:0 4:1 2:1 0:1 3:3 1:1
    7. KSV Waregem 0:1 2:2 1:1 2:1 1:3 1:1 1:2 0:1 3:0 2:1 1:0 5:2 6:2 2:1 4:2 0:2 0:0
    8. Royal Antwerpen 0:1 0:3 0:0 2:0 3:1 1:1 1:0 4:2 2:2 0:1 2:0 4:0 3:0 4:2 0:1 0:0 1:1
    9. KSV THOR Waterschei 1:2 1:0 1:1 0:2 1:1 1:0 1:0 2:2 3:0 1:0 3:0 0:1 3:1 1:2 2:2 1:1 3:1
    10. Sporting Lokeren 0:2 0:1 1:0 0:1 2:0 2:3 1:0 1:0 3:1 0:1 1:1 1:3 2:2 2:1 3:2 3:1 4:1
    11. Cercle Brügge 0:1 2:1 0:5 2:3 2:2 2:0 1:0 2:2 0:1 0:0 3:1 1:0 1:2 1:1 2:2 2:0 3:1
    12. KV Kortrijk 1:1 2:1 0:1 2:0 0:2 1:1 2:2 0:0 3:2 0:3 2:1 4:0 0:0 0:3 1:1 2:1 1:0
    13. RFC Lüttich 2:3 2:2 3:1 1:0 0:1 0:1 0:2 1:3 0:1 4:2 1:1 2:0 0:0 1:4 1:1 0:0 3:0
    14. Lierse SK 1:2 2:1 0:3 2:1 2:2 1:3 2:2 4:1 4:1 0:0 1:0 0:1 1:1 0:0 5:0 2:0 3:2
    15. KAA Gent 1:0 1:2 1:0 0:2 1:2 2:1 0:1 2:0 1:3 1:0 1:1 0:1 0:2 2:0 4:1 0:0 1:1
    16. Beerschot VAV 2:2 2:1 1:4 2:2 2:1 2:2 0:0 1:4 1:2 1:4 0:3 2:0 1:1 1:2 0:0 1:0 4:0
    17. RWD Molenbeek 2:0 0:2 1:2 3:0 2:0 1:3 2:3 0:0 0:0 2:0 0:1 2:2 1:2 4:0 0:0 0:0 2:0
    18. KFC Beringen 2:0 0:1 0:3 1:3 2:0 0:0 0:0 1:3 1:0 1:2 0:1 1:0 1:1 2:1 3:1 3:2 3:1

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Saison 1983/84. In: wildstat.com. Abgerufen am 26. Juli 2018.
    2. Ergebnisse 1983/84. In: eu-football.info. Abgerufen am 26. Juli 2018.